Retro-Stil - Einrichtungsstile - Panton Chair, Blow und der Sacco sind trendy!

Retro sind Möbel z. B. aus Teakholz mit einem  klassischen Design. Der moderne Retro-Style bei Einrichtungen vermischt Altes aus früherer Zeit mit modernem Design. Klassiker wie Nierentische oder die kultigen Cocktailsessel aus Leder feiern ihr Comeback. Die Farben beim Retro sind teils dezent oder auch knallig gewagt. Die Textilien haben grafische Muster oder sind verziert mit geometrischen Formen. Das können Kissen sein, die auf einer klassischen Couch sehr stylisch aussehen.Deutsche Designer haben sich an den Kreativen aus Skandinavien, Italien und den USA orientiert und haben heimische Hölzer wie Buche oder Eiche in ihre Kollektionen aufgenommen. In den 1950ern waren Formholzmöbel angesagt. Diese Möbel waren sehr klassisch und werden heute noch als "zeitlose" Möbel gekauft. Danach waren Teakmöbel der absolute Renner. Dieses Holz eignet sich sehr gut, um mit schlichten und auch knalligen Farben zu kombinieren. Der Retro-Stil verwendet neben Naturmaterialien auch Kunst- und Schaumstoffe, die verschiedene Formen und Farben hatten. Bekannt ist der "Panton-Chair" oder der "Blow", ein aufblasbarer Sessel oder der "Sacco." Der Sacco ist ein mit Styroporkügelchen gefüllter Sitz.

Bei Retro sind die Panton Chairs angesagt
Amazon Anzeige
Retro-Möbel sind in!
Amazon Anzeige

Re-Editionen bei Retro-Möbeln - Retro-Möbel sollten zertifiziert sein

Viele Hersteller, die sich auf den Retro-Stil spezialisiert haben, legen ihre Retro-Kollektionen als Re-Editionen auf. Hierbei designen sie die Klassiker, indem sie entweder bei der Originalform bleiben oder neue Stoffe oder andere Farben verwenden. Andere Möbeldesigner kreieren ganz spezielle Retro-Stilmöbel. Re-Editionen sind sogenannte Sonderanfertigung und können nur einen ganz bestimmten Zeitraum bestellt werden. Gegenüber dem Original sind sie aber meistens erschwinglicher und bieten trotzdem den Retro-Stil an. Bei Re-Designs handelt es sich meistens um billig produzierte Möbel, die von der Verarbeitung nicht in die Kategorie Retro eingeordnet werden können. Achten Sie bei Re-Editionen auf die Zertifizierungen der Hersteller, damit sie nicht mit Produktfälschungen geleimt werden.

Retro-Möbel - Stil und Design - Altes mit Modernem aufpeppen bei Retro!
Amazon Anzeige
Walter Gropius, der Gründer des Bauhauses
Amazon Anzeige
Arne Jacobsen - ein bedeutender Architekt aus Dänemark
Amazon Anzeige

Porzellan im edlen "Retro-Style"

In ganz normalen Wohnzimmern hängt es wieder: das alte Porzellan im edlen "Retro-Style", mit dem die Oma das Wohnzimmer dekoriert hat. Früher gab es zu allen Festen die sogenannten Motivteller. Wenn im Dorf die Feuerwehr oder der örtliche Verein ein Jubiläum gefeiert hat, wurden dafür eigene Teller hergestellt, mit denen die Wände dekoriert wurden. Die Eltern haben die Teller aus ihren Wohnzimmern verbannt. Die Enkel aber finden wieder Gefallen an Omas Teller und stöbern im Nachlass, im Urlaub oder auf Flohmärkten nach diesen bunten Pretiosen und verzieren damit ihre Wände. Die Wandteller mit Retromotiven aus den 60ern und 70ern sind der absolute Trend bei jungen Leuten, weil sie damit auch Erinnerungen an früher assoziieren. Sie finden ihren Platz in modernen Einrichtungen über einem Sideboard oder in der modernen Küche werden Teller mit Blümchen oder Vögeln aufgehängt. Einige Unternehmen für Wohnaccessoires haben sich jetzt darauf eingestellt und bieten in ihrem Programm die Wandteller an, wie z. B. "Rice." Die Firma "Thomas" hat sich auf Vasen spezialisiert, die auf die Möbelstücke gestellt werden können oder mit Halterungen an die Wand genagelt werden können. "By Mutti" hat den Trend ebenfalls aufgegriffen und bietet Geschirr an, das man an die Wand hängen kann. Man kann auch die einzelnen Sammlungen mischen und so seiner Wohnung einen individuellen Stil bieten. Wer nicht unbedingt bei den Designern seine Teller bestellen möchte, sollte sich Sonntags auf Flohmärkten auf die Suche machen. Da findet man sehr viel tolles Porzellan, das man nach seinem Geschmack als Accessoire in seinen vier Wänden aufhängen kann.

Der Flohmarkt auf der Theresienwiese in München - Trödel und Spaß haben
Wandteller im Retro-Style immer eine tolle Idee!
Amazon Anzeige

Zusammenfassung der Retro-Reise - Schwelgen Sie in Erinnerungen!

Es gibt viele Möglichkeiten Erinnerungen im Alltagsleben aufleben zu lassen. Durch Retro-stylische Accessoires und Möbel verpassen Sie ihrem Zuhause einen neuen Anstrich. Beratschlagen Sie mit Ihrem Partner, wie Sie Ihre Wünsche verwirklichen wollen. Falls Sie eine größere Wohnung haben, kann sich jeder sein eigenes "Retro-Reich" kreieren mit  Rückzugsmöglichkeiten, wenn man alleine sein möchte. Hier findet jeder seine persönliche Oase der Kreativität und der Ruhe! Oder verbringen Sie einen Urlaub in einem Hotel, das im Retro-Style eingerichtet ist. Entspannen Sie bei "Oldies", die Sie früher gerne gehört haben und lassen Sie sich treiben. Falls ein neues Outfit angesagt ist, lassen Sie Ihren Ideen freien Lauf mit stylischen Accessoires und trendigem alten Schmuck. Ich wünsche Ihnen viel Spaß dabei!

sissilu, am 06.09.2012
10 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Barbara Lechner-Chileshe (Warum gibt es unterschiedliche Haut- und Augenfarben?)
© Dresdner Molkerei Gebrüder Pfund (Der schönste Milchladen der Welt: Dresdner Molkerei Gebr. Pfund)

Laden ...
Fehler!