Wo liegt das Problem?

Das Problem ist nach kurzem Nachdenken offensichtlich: in kleinen Plastikkäfigen gehaltenen Kaninchen ist es unmöglich ihrer natürlichen Krallenpflege nach zu gehen. Die geschieht in freier Wildbahn ja völlig unbewusst. Beim Bau der Tunnel und mit anderen Grabe-Arbeiten wetzen sich die Krallen nach und nach ab. 

Kaninchen mit wenig oder gar ohne Freilauf haben keinerlei Möglichkeit sich die Krallen selbstständig zu kürzen: Die Folgen sind überlange Krallen, Schmerzen und eine Fuß-Fehlstellung!

Abhilfe 1: Dauerhafter Freilauf - möglichst naturnah

Ich kenne sie.. die Kaninchenbesitzer, die sich keinerlei Gedanken um die Krallenpflege ihrer Schützlinge machen müssen! Sie sind eine seltene Spezies - aber existent!! 

 

Nein mal ehrlich: Nicht jedem Kaninchenbesitzer ist es vergönnt über einen derart großen Garten zu verfügen, dass die Hüpfer ihr eigenes Freilauf-Areal bekommen. Wichtig ist mir nur zu betonen: Zwergkaninchen - und schon garkeine größeren Exemplare - dürfen ausschließlich in diesen allgemeinbekannten 2 auf 0,5 m großen Plastikbombern gehalten werden! Kaninchen müssen sich bewegen und vor allem buddeln können! 

 

Es gibt Kaninchen, die Freilauf haben, deren Krallen sich aber aufgrund ungeeigneten Untergrunds oder vielleicht auch Buddel-Faulheit oder einer angeborenen Fehlstellung nicht auf ein erträgliches Maß abschleifen. Ihnen und allen lang-kralligen muss geholfen werden! Wie? Hier einige Beispiele: 

Hilfsmittel für die Krallenpflege beim Kaninchen - Krallenschere, Krallenzange und Co.

Häufig verwendete Krallenschere für Kleintiere (Bild: http://www.praxisdienst-vet...)

Die Verwendung der Krallenzange

Das Kürzen der Krallen ist bei Kaninchen deutlich leichter, als oft angenommen wird und muss nicht zwangsläufig durch einen Tierarzt geschehen. Sollten Sie garnicht geübt sein, lassen Sie es sich vielleicht trotzdem einmal von einem Tierarzt oder der tiermedizinischen Fachangestellten zeigen - das ist Gang und Gäbe - Sie brauchen sich nicht zu schämen!

In jedem Fall sollten Sie eine Hilfsperson dabei haben, die Ihnen das Kaninchen fixiert, damit es während des Schneidens nicht zu Verletzungen kommt. 

 

Anleitung Krallen kürzen: 

  1. Krallenlänge des Kaninchens im entspannten Sitzen überprüfen. Meist entspricht die Haarlänge der Länge des Krallen-Blutgefäßes - das ist aber nur eine ungefähre Richtung. Als Tipp: Durchleuchten Sie mit der Taschenlampe von unten die Krallen - so sehen Sie wie weit das Blutgefäß nach vorne liegt und bis wohin Sie schneiden dürfen. Bei dunklen Krallen ist dies leider nicht ohne Weiteres möglich - das erfordert ein wenig Übung! 
  2. Die Hilfsperson nimmt das Kaninchen auf den Arm - und zwar so, dass es mit den Läufen von ihr wegzeigt. Eine Hand umschließt zart die Brust des Tieres und drückt sie gegen die eigene Brust, die 2. Hand greift unter die Hinterbeine und stützt diese. 
  3. Der Krallenkürzer kann so jede einzelne Kralle zwischen die Finger nehmen, die Haare auf die Seite schieben und die Krallen bis 2 mm vor das sichtbare Blutgefäß kürzen. Achten Sie darauf, dass die Krallenschere gut in der Hand liegt und sie nicht abrutschen oder das Kaninchen sich stark gegen das Festgehalten-werden wehrt. Sorgen Sie für eine gute Beleuchtung.
  4. Kürzen Sie alle Krallen auf diese Weise - und vergessen Sie die Daumen nicht! 
  5. Nach dem Kürzen mit der Krallenschere kann bei toleranten Kaninchen mit einer gebräuchlichen Nagelfeile ein wenig gefeilt werden. 

 

Das Resultat...

... ist ein glückliches Kaninchen! 

 

Kontrollieren Sie die Krallen des Kaninchens regelmäßig auf die Länge und Beschaffenheit. Das Krallenkürzen ist mit ein wenig Übung ein Kinderspiel!

 

Und dann noch ein kleiner Appell: Als Tierfreund erkundigen Sie sich sicher häufiger über die Haltungsformen bei Kaninchen? Lesen Sie, informieren Sie sich und Sie haben glücklichere Kaninchen! Hier finden Sie viele interessante Blogs meiner Schreiber-Kollegen!

Autor seit 5 Jahren
30 Seiten
Laden ...
Fehler!