Welche Art von Sandwichmaker ist besser - Sanwichgrill oder Sandwichtoaster?

Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Arten von Sandwichmakern. Die eine Variante wird vor allem in der Gastronomie benutzt, ist aber auch in kleinerem Format für Privathaushalte erhältlich: Hierbei handelt es sich im Prinzip um eine Art Tischgrill mit zwei Platten, zwischen die belegte Sandwiches gelegt werden können. Meistens sind es Kombigeräte, so kann man die Platten austauschen und wahlweise auch Waffeln damit backen oder Steaks grillen. Der Nachteil dieser Art ist der höhere Preis und das Gewicht. Die Geräte sind in der Regel nicht gerade klein, sie lassen sich also nicht so platzsparend verstauen. Wer regelmäßig überbackene Sandwiches ist, kommt aber um den Kauf nicht herum. Denn wirklich gut werden sie nur mit dieser Art von Gerät.

Der Sieger im Sandwichmaker Test Servicezeit WDR - vom 18.10.2012
Cloer 6219 Sandwichmaker chrom matt
Ein Grill - nicht nur für Toast - mit gutem Preis-Leistungsverhältnis
Tefal GC3060 Kontaktgrill 3-in-1

Kleine Kompaktgeräte - Sandwichtoaster

Die zweite Variante sind Sandwichmaker, die zwei Toasthälften mehr oder weniger zusammenpressen und sie in Form bringen. Die Kanten des Sandwiches werden also miteinander verbacken, so dass die Füllung nicht hinauslaufen kann. Das funktioniert aber nur theoretisch! Denn in der Praxis passiert genau das: Der Käse läuft an den Seiten heraus und bleibt nicht da wo er hingehört. Doch auch diese Art Gerät gibt es in unterschiedlichen Qualitäten, Sie finden auf dieser Seite Produktempfehlungen, die in Tests und auch bei Amazon Kunden sehr gut abgeschnitten haben.

Sandwichmaker Test Amazon - Diese preiswerten Sandwichtoaster wurden von Amazon Kunden überwiegend positiv bewertet
Tefal SM1550 12 Sandwich Toaster Ultracompact
Severin SA 2963 Sandwich-Toaster, weiß / 700 W

Worauf sollte man beim Kauf eines Sandwichmakers sonst noch achten?

Sandwichmaker testNatürlich gibt es nicht nur unterschiedliche Bauweisen, sondern auch erhebliche Qualitätsunterschiede. Achten Sie auf eine hochwertige Beschichtung und auf einen Auslaufschutz, damit sich das Gerät besser reinigen lässt. Modelle mit Cool-Touch Funktion sollten bevorzugt werden. Diese haben ein gut isolierendes Gehäuse, so dass man sich bei der Zubereitung nicht die Finger verbrennen kann. Achten Sie auch auf die bekannten Sicherheitssiegel zum Beispiel das TÜV Zeichen.

Die meisten heute im Handel erhältlichen Geräte haben eine Antihaftbeschichtung, die aber nicht immer gleich gut ist. Wenn der Käse austritt, kann das Sandwich durchaus im Gerät kleben bleiben. Nicht zuletzt spielt auch die Handhabung im Alltag eine Rolle, denn schließlich sollte man das Gerät problemlos in wenigen Minuten reinigen können. Auch hier empfehlen sich die großen Sandwichmaker im Test, bei denen sich die einzelnen Platten herausnehmen und einfach in der Spülmaschine reinigen lassen.

Angela Michel

Autor seit 5 Jahren
1023 Seiten
Laden ...
Fehler!