Die Mikrodermabrasion – Anti Aging für die Zellen der Oberhaut

Umwelteinflüsse und der Alterungsprozess stören die Hauterneuerung. An der Hautoberfläche verkleben Schmutz und verhornte Zellen die Poren und verhindern, dass die Haut atmen kann. Die Mikrodermabrasion sorgt als schonende Anti Aging Methode mit einem intensiven Peeling dafür, dass die Haut wieder richtig atmen kann; der Abtrag der Hornschuppen aktiviert die Zellregeneration – das Ergebnis ist eine glatte und feinporige Haut, die sie einfach jünger aussehen lässt.

Anti Aging mit Mikrodermabrasion bei körperkult prignitz in Perleberg - www.körperkult-prignitz.de

Mikrodermabrasion mit Diamantkristallen

So altert unsere Haut

Unsere Haut ist ein wahres Wunderwerk. Sie ist eine effektive Schutzhülle, die unseren Organismus von der Außenwelt abgrenzt. Die Haut erhält unser inneres Gleichgewicht, sie reguliert den Wasserverlust und sorgt dafür, dass Druck und Stöße uns nicht so leicht verletzen.

In direktem Kontakt mit der Außenwelt ist die oberste Schicht der Epidermis. Sie besteht aus vielen Zellen in mehreren Lagen. Ebenfalls zur Epidermis gehört die Keimschicht, die aus Stachelzellen- und Basalschicht besteht. In dieser Schicht werden ständig neue Zellen gebildet, die die abgestorbenen Zellen an der obersten Hautschicht ersetzen. Bis etwa zum 25. (beim Mann bis zum 35.) Lebensjahr folgt diese Hauterneuerung einem 28-tägigen Rhythmus. Ab dann beginnen sich die ersten Alterungserscheinungen zu zeigen. Fältchen auf der Stirn und um die Augen sind die ersten Anzeichen dafür, dass sich die Zellerneuerung verlangsamt. Ab etwa 30 verliert die Haut an Feuchtigkeit und die "Runderneuerung" dauert nicht mehr 28, sondern bereits 40 Tage. Die Kollagenfasern, die die Haut glatt und elastisch halten "leiern" nach und nach aus.

Kommen dann noch schädigende Einflüsse wie intensive UV-Strahlung, Rauchen, Stress und Schlafdefizite hinzu, altern wir deutlich schneller, denn diese Einwirkungen bahnen den freien Radikalen den Weg, die die DNA der Hautzellen nachhaltig schädigen und zerstören.

Methoden der Mikrodermabrasion

Die Mikrodermabrasion ist ein Intensiv-Peeling, das die Haut bis in die Tiefe reinigt und sogar Fältchen und Narben glätten kann. Es gibt verschiedene Verfahren, mit denen diese Behandlungsmethode praktiziert werden kann.

 

Mikrodermabrasion mit Diamantkristallen


Diese neue Anti Aging Methode ist vor allem in Amerika beliebt, wird aber mehr und mehr auch in deutschen Kosmetikstudios angewandt. Im Gegensatz zu den anderen Methoden, die die Haut mit Kristallen bestrahlen, wird die Haut hier mit speziellen diamantbesetzten Aufsätzen abgeschliffen. Per Unterdruck werden die abgeschliffenen Hautteilchen sofort abgesaugt. Die Behandlung ist unkompliziert und ohne Risiko.

 

Mikrodermabrasion mit Korundkristallen


Diese Methode funktioniert nach dem Prinzip des Sandstrahlens. Die Haut wird mit feinen Kristallen beschossen, dadurch werden die abgestorbenen Hautschuppen ebenfalls abgetragen und zusammen mit den Kristallen über ein Vakuum abgesaugt.

Mikrodermabrasion mit Diamantkristallen
Hier zwei interessante Bücher zum Thema Anti Aging
Die neuen Schönmacher: Innovative Beautymethode...Anti Aging für Männer

Anti Aging Behandlung ohne Risiko

Anti-Aging mit der Mikrodermabrasion hat kaum Risiken und Nebenwirkungen. Nach der Behandlung – vor allem dann, wenn sie intensiv war – kann es für einige Zeit zu Hautjucken und Rötungen kommen. Diese Symptome verschwinden aber nach kurzer Zeit wieder.

Um einen dauerhaften Anti-Aging-Effekt zu erzielen, sind mehrere und regelmäßige Behandlungen notwendig. Das Ergebnis ist eine glatte Haut, die Nährstoffe und Sauerstoff ungehindert aufnehmen kann und dadurch frisch und ästhetisch wirkt.

alexaeastwest, am 08.07.2011
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Wikimedia Commons, Gemeinfreies Bild (Kilt und Plaid - Geschichte und Tradition schottischer Kleidung)

Autor seit 5 Jahren
6 Seiten
Laden ...
Fehler!