Handbemalte Rahmentrommel (Bild: Ulrike Seweryn)

Euröpäischer Schamanismus

Schamanismus entspringt keinesfalls immer einer uns fremden, östlichen oder südlichen Kultur.

Nein, er war und ist auch immer ein Bestandteil unserer eigenen mittel - und nord Europäischen Kultur. Nur wird er bei uns nicht mehr generell und täglich gelebt. Wir haben zum großen Teil unsere Verbindung zur Natur und zur Mutter der Erde verloren. Unsere Intuition - zu wissen ohne etwas zu denken.

Diese Vereinigung mit ihr (der Natur - dem Göttlichen) gilt es wieder zu gewinnen. Denn der Mensch ist Natur und nur in einer harmonischen und akzeptierenden Verbindung zu dieser Kraft kann er ganz und heil im Simme von Harmonie und Ganzheit in sich selber werden.

Das bedeutet keine Gesundheit im Sinne von zum Beispiel: Nie krank zu werden - sondern sie hinterlässt ein heil sein im Sinne von ganzheitlichem Leben und Annehmen eines natürlichen Kreislaufs.

Die untere Welt

Die untere Welt gilt als der Sitz unserer Seele.

Hier können durch Verletzungen physischer und psychischer Verletzungen Seelenanteile abgespalten werden, die zu einem körperlichen und / oder seelischen Ungleichgewicht führen können.

Hier finden sich verschiedene Zimmer oder Räume, in denen Ur-verletzungen, alte, zum Teil vor geburtliche Seelenverträge oder auch bereits geheilte Seelenanteile vorhanden sein können, die zu uns zurückkehren möchten. Auch können sich hier Seelenschätze befinden - die mögliche Entwicklung einer Person mit großen, über sich selbst hinausgehendes Potential.

Hier finden sich auch die uns zugehörigen Krafttiere. Das können auch mehrere verschiedene Tiere sein und sie müssen uns auch nicht immer gefallen, aber sie gehören eindeutig zu uns.

Die mittlere Welt

In der mittleren Welt leben wir unser Sein, Fühlen und Denken mit all seinen Höhen und Tiefen. Sie gilt als die Zwischenwelt.

Hier können wir unsere Ahnengeister finden und sie um Rat und Hilfe bitten.

Die obere Welt

Hier befindet sich das Licht, die göttliche Kraft, die uns über uns hinauswachsen lässt und die Elemente: Licht - Feuer - Wasser und Erde. Sowie die magische und imaginäre Verwandlung.

Vennhexe, am 03.11.2012
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 4 Jahren
170 Seiten
Laden ...
Fehler!