Welche Gründe machen aus einer normalen Frau, eine nervende Schwiegermutter?

 

Nervende Schwiegermütter sind eine eigene Spezies unter der besonders Frauen zu leiden haben, wenn sie nach der Hochzeit feststellen müssen, dass sie die besserwisserische, aufdringliche, schnell beleidigte Mutter ihres Gatten mitgeheiratet haben.

Mag eine nervende Schwiegermutter in einer kinderlosen Paarbeziehung schon schwierig genug sein, wenn sie sich jemand konstant einmischt, so kann es schnell zur Eskalation kommen, wenn aus ihr eine nervende Großmutter wird, die ihre vermeintlich guten Ratschläge ungefragt zum Besten gibt und einen familiären Kleinkrieg provoziert.

 

Oftmals steckt hinter der aufgeblasenen Wichtigtuerei eine (normale) Frau, die im Innern sehr zerrissen ist, sich selbst erhöht, indem sie andere erniedrigt und als vermeintliches Opfer das Schwiegerkind zum Täter deklariert.

 

  • Angst vor Einsamkeit
  • Angst vor Veränderungen
  • Angst vor Kontrollverlust
  • Angst vor Geringschätzung
  • Angst vor emotionaler Verletzung

Sprachgebrauch der Schwiegermütter

Nervende Schwiegermütter verwenden oft die gleichen Redewendungen und sind Meisterinnen in Schuldzuweisung:

  • Ich wollte doch bloß behilflich sein
  • Ja aber, …
  • Ich hab es nur gut gemeint
  • Ich will mich nicht einmischen, aber …
  • Eigentlich geht mich das nichts an, aber …
  • Das hätte ich Dir gleich sagen können, dass das so nicht funktioniert

Zuerst sollte man sich vor Augen halten, dass man einen anderen Menschen nicht ändern kann. Jetzt heißt es sich selbst aus dem eigenen Rollenverhalten zu befreien muss.
Dabei kann eine Liste sehr hilfreich sein. Notieren Sie nur die Fakten, allerdings so emotionslos wie möglich (bewertungsfreie Wahrnehmung)

  • Wann und wie kam es zu Streitereien? 
  • Welche Situation löste die Reiberein aus?
  • Was ging den Streitigkeiten voraus?
  • Was brachte das Fass zum Überlaufen?
  • Wie haben Sie persönlich reagiert?

Versuchen Sie, das Gute in der vermeintlich bösen Schwiegermutter zu sehen

Bei genauer Analyse finden sich zweifelsohne dieselben Muster, die es durch kritisches Hinterfragen des eigenen Verhaltens zu durchbrechen gilt.
Um die "Ängste der Schwiegermutter" auf ein Minimum zu reduzieren, muss ihr  Vertrauen gestärkt werden.

  • Angst vor Einsamkeit lösen: Feste Besuchstermine oder Telefontermine aushandeln
  • Angst vor Veränderung lösen:  Das Gespräch suchen und über Vorhaben sprechen
  • Angst vor Kontrollverlust lösen:  Gegen Hilflosigkeit und Ohnmachtsgefühle könnte ein n festes Aufgabengebiet helfen, für das ausschließlich die Schwiegermutter verantwortlich ist.
  • Angst vor Geringschätzung: Öfter ein paar lobende Worte aussprechen oder eine kleines Mitbringsel schenken
  • Angst vor emotionaler Verletzung: Vertrauen aufbauen und der Schwiegermutter das Gefühl geben, dass sie um ihrer selbst gemocht / geliebt wird

Verweigern der Erwartungshaltung einer nervenden Schwiegermutter

Ich wollte doch bloß behilflich sein – Ich hab es nur gut gemeint - Ich will mich ja nicht einmischen, aber … - Eigentlich geht mich das nichts an, aber … -
Antworten Sie hierauf freundlich, aber energisch, dass Sie die Hilfe zu schätzen wissen, allerdings  wollen Sie eigene Erfahrungen machen, die Kinder nach eigenen Wertvorstellungen erziehen, die Wohnung nach eigenem Geschmack einrichten, dem Ehepartner nach Ihren Vorstellungen bekochen.


Eine Methode, die viel Disziplin ist und Ausdauer verlangt:  Das Nicht-erfüllen von Erwartungshaltungen einer Schwiegermutter

Anstatt sich auf die "keifende Schwiegermutter" einzulassen, nimmt man sie in den Arm, ist nett, freundlich und wohlwollend.  Mit dem Gedanken, dass die vermeintlich "böse Schwiegermutter" den geliebten Ehepartner geboren und großgezogen hat, fällt es leicht über den eigenen Schatten zu springen. Intrigantes und manipulierendes Verhalten lässt sich zwar dadurch nicht entschuldigen, doch mit diesem Wissen im Hintergrund ist einfacher auf die Schwiegermutter zuzugehen und die Friedenspfeife anzubieten.

Oftmals sind "genervte Schwiegerkinder" erpressbar, weil

  • sie auf die finanzielle Unterstützung der Schwiegermutter angewiesen sind
  • sie gerne auf einen kostenlosen Babysitter zurückgreifen, um einen Beruf ausüben zu können
  • sie bei Schwiegermutter billig oder mietfrei wohnen wollen

In solchen Fällen,   kann man sich nur durch räumliche Distanz oder finanzielle Abstriche  von einer nervenden Schwiegermutter lösen.

Auch hier ist ein Ausbruch aus der zugedachten Rolle notwendig ("abhängiges Schwiegerkind"   und "Schwiegermutter in Machtstellung").  Entscheidungen, die mit finanziellen Einbußen oder einem Wohnortwechsel zusammenhängen, sollten jedoch immer mit dem Ehepartner abgesprochen werden.

Scully_van_Funkel, am 16.05.2011
16 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 6 Jahren
76 Seiten
Laden ...
Fehler!