Welche Sehenswürdigkeiten sind auf Teneriffa auf keinen Fall zu verpassen

Die beliebte Stadt Puerto de la Cruz ist nicht nur für seine historische Altstadt bekannt, sondern ebenso für seinen traumhaften, botanischen Garten. In dem Tierpark Loro Parque können sich Familien einen ganzen Tag lang aufhalten und die Vielfalt der Tierwelt erleben. In der Stadt selbst schlendert man an der Strandpromenade entlang und kann sich von der Nähe zum Meer bezaubern lassen. Besonders bei Nacht sind die vielen Lichter überwältigend, die sich im Wasser widerspiegeln.

Eine sehr bewunderte und oft besuchte Sehenswürdigkeit auf Teneriffa ist der Drachenbaum von Icod de los Vinos. Um diesen Baum ranken sich zahlreiche Legenden und Mythen, sodass jährlich mehrere Tausende von Touristen diesen Baum besuchen. Der Drachenbaum ist über 16 m hoch und lässt seine Krone hoch in den Himmel ragen. Mit mehr als 6 m Stammumfang gilt der Baum nicht nur als Wahrzeichen der Weinstadt "Icod de los Vinos", sondern für die gesamte Insel Teneriffa.

Teneriffa Natur

Wahrhaft traumhaft für Wanderer und Fans der unberührten Natur ist die Barranco del Infierno. In dieser Schlucht auf Teneriffa befindet sich der größte Wasserfall der Insel. Um das Gebiet zu bewandern, können bis zu 3 Stunden in Anspruch genommen werden. Der Start findet in einem kleinen Dorf mit wenigen Tausend Einwohnern statt und führt über mehrere Wanderwege bis zu der Schlucht. Hier kann man an zahlreichen Aussichtspunkten die Natur und das Panorama genießen. Ebenso eröffnet sich ein schwindelerregender Blick in die Schlucht hinein.

Wer ein wenig Kultur in sich aufnehmen möchte, der besucht auf Teneriffa die Pyramiden von Güimar. Hierbei können die rechteckigen, pyramidenähnlichen Bauten bestaunt werden, welche einst aus Lavagestein gefertigt wurden. Ähnlich wie die Bauten in Ägypten und Mexiko wurde hier jedoch kein Mörtel als Hilfsmittel genommen, sondern eine einzigartige Bauweise vollzogen. Über eine zufällige Erbauung kann gemunkelt werden, allerdings sehen die Einwohner von Teneriffa hier eher ein Mysterium. Erforschen Sie die Pyramiden selbst und besuchen Sie diese Sehenswürdigkeiten.

Eine der zwei Hauptstädte auf Teneriffa ist die Stadt Santa Cruz. Hier ist nicht nur das Wahrzeichen der Stadt – die Kongress- und Konzerthalle "Auditorio de Tenerife"- sehenswert, sondern ebenso die Flaniermeile "Rambla de Santa Cruz". Hier kann man an riesigen Bäumen vorbei schlendern, sich in den Cafés verwöhnen lassen und den Urlaub vollkommen genießen.

Bildnachweis: Udo Kasper / pixelio.de + Janusz Klosowski / pixelio.de

Autor seit 3 Jahren
80 Seiten
Laden ...
Fehler!