Winterlikör - Zutaten

5 getrocknete Feigen

5 entkernte Datteln

5 getrocknete Pflaumen ohne Kern

5 getrocknete Aprikosen

1 Esslöffel Rosinen

½ Zimtstange

ein Stückchen Vanillestange (notfalls 1 Pck Vanillezucker)

1 Sternanis

3 Gewürznelken

3 Pimentkörner

5 weiße Pfefferkörner

1 Prise Kardamom

1 Teelöffel Honig

100 g brauner Kandiszucker

300 - 400 ml Weinbrand

Der fertige Winterlikör

Zubereitung

Die getrockneten Früchte schneiden wir in Scheiben und geben sie in das vorbereitete gut ausgespülte Glas (ich nehme ein Gurkenglas mit Klick – Verschluss). Die Gewürze  füllen wir  in einen Teefilter oder ein Stoffsäckchen und geben sie dazu. Dann begießen wir die Früchte  großzügig mit Weinbrand. Im verschlossenen Glas lassen wir sie 2 – 3 Tage stehen.

Nun geben wir den Honig, (den Vanillezucker – wenn wir keine Vanillestange haben)  und den Kandiszucker zu den eingeweichten Früchten und verschließen das Glas gut.

An einem kühlen, dunklen Ort lassen wir den Likör 4 – 6 Wochen reifen. Zwischendurch schütteln wir ihn immer wieder.

Nun filtern wir den Likör mehrmals durch eine saubere Stoffwindel oder ein Flanelltuch. Die Flüssigkeit soll zum Schluss ganz klar sein.

 Jetzt brauchen wir den Likör nur noch in hübsche Flaschen füllen. Er schmeckt pur oder mit einer Haube aus geschlagener Sahne.

Liköre
Amazon Anzeige

Ingwerlikör aus frischem Ingwer

Ingwer ist nicht jedermanns Geschmack, aber der Likör ist lecker und sehr gesund! (Meine Mutter hat täglich ein Stamperle genossen und ist 101 Jahre alt geworden!)

 

Zutaten

ca. 100 g frischen Ingwer
100 – 150 g brauner Kandis
¼ l – ½  l Cognac oder Weinbrand*

 

* mit Cognac wird der Likör etwas milder, mit Branntwein kräftiger!

Zubereitung

Zunächst spülen wir das Glas ( eines mit Click-Verschluss) gut heiß aus und stürzen es auf ein Küchentuch.

Den Ingwer schälen wir sehr dünn, werfen die Schalen aber nicht weg, sondern geben sie in einen Teefilter (z.B. Aromata Laschenfilter). Wir schneiden den Ingwer in dünne Scheiben und geben diese in das saubere Glas. Wir verknoten vorsichtig den Teefilter und geben ihn ebenfalls in das Glas. Nun bedecken wir den Ingwer mit dem braunen Kandiszucker (lieber erst mal eine Handvoll!) und gießen den Cognac (Branntwein) darüber.

Nun verschließen wir das Glas gut mit dem Click - Verschluss.  (Zur Probe einmal kopfüber halten und sehen, ob es tropft!)

Nun muss der Likör reifen

Nun sind wir schon fast fertig. Der angesetzte Likör muss nun ca. 5 – 6 Wochen an einem warmen, hellen Ort stehen (je mehr Licht, desto kräftiger wird die Farbe!). Man sollte ihn immer wieder einmal schütteln. Nach etwa 2 Wochen kann man schon mal mit dem Teelöffel probieren, ob der Zucker reicht. Ansonsten gibt man wieder eine Portion braunen Kandiszucker dazu.

Wenn man mit dem Geschmack zufrieden ist, gießt man den Likör durch ein Sieb ab. Die Früchte schmecken meist noch sehr gut und können kleingeschnitten für Obstsalat verwendet oder ins Karottengemüse gemischt werden.

Wenn man genügend Geduld hat, lässt man den Likör nochmals 2 – 3 Wochen reifen. Dann seiht man ihn durch eine Stoffwindel oder ein altes Geschirrtuch.

Ab in die Flasche!

Den klaren Likör füllt man in hübsche Flaschen und beschriftet ihn entweder mit einem Goldstift (Silberstift) oder mit einem selbst gestalteten Etikett. Noch eine Schleife drum – und das kleine Geschenk ist fertig!

DiesUndDas, am 06.02.2012
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!