Jeder wünscht sich leckeren Kaffee...

Doch nicht jeder Kaffeeautomat kommt diesem Wunsch nach. Meist sind dies billige China-Geräte, in welchen nur billige Teile verbaut worden sind, welche Eigengeschmack an ihren Kaffee ausgeben. Sie gehen außerdem schnell kaputt und verkalken leicht. Also mein Rat: Finger weg von den billigen Padmaschinen des Discounters!

Vielmehr möchte ich nun von der Senseo Pad-Maschine berichten, die ich selbst seit 2 Jahren besitze. Vor 2 Jahran kostete das Gerät, bestellt über Amazon, 59,95 €. Dies ist im Segment der Padmaschinen ein normaler Preis.

Handhabung des Gerätes und Geschmack des Kaffee´s

Zuerst muss die Senseo Maschine natürlich mit Wasser durchgespült werden. Dazu einfach kein Kaffeepad in die Halterung einlegen. Anschließend ist die Maschine betriebsbereit. Der Wassertank, der sich auf der Rückseite des Gerätes befindet, fasst etwa einen Liter. Wem das zu klein ist, der kann optional einen XXL Wassertank ordern.

Dann wird ein Kaffeepad in die vorgesehene Halterung eingelegt, welche dann in das Gerät gelegt wird. Nun muss nur noch der Deckel geschlossen werden. Auch die Zubereitung von zwei Tassen Kaffee ist möglich, da zum Lieferumfang der Padmaschine ebenfalls ein Padhalter für 2 Kaffee Pads mitgeliefert wird.

Nach Drücken des 1 oder 2 Tassen Knopfes, wird heißes Wasser durch das Pad gepresst und der Kaffee läuft in die Tasse. Dieser Ausfluss ist höhenverstellbar und passt somit für fast jede Tasse.

 

Der Geschmack

 

Ich muss ehrlich zugeben, dass mein erster Kaffee aus einer Senseo Maschine eine wirkliche Überraschung war. Der Kaffee schmeckte sehr intensiv und irgendwie überhaupt nicht nach einer Pad-Maschine. Denn mit den Geräten habe ich auch schon durchaus schlechte Erfahrungen gemacht...

Mein Tipp: Ein Kaffeepad reicht auch locker für eine große Tasse Kaffe. Dazu einfach ein Pad einlegen und den " 2 Tassen" Knopf wählen.

 

 

Produktpallette

Senseo hat sein Sortiment in den letzten Jahren stark gesteigert. Egal ob im Pad- oder Maschinenbereich.

Fangen wir mit den Kaffeepads an. Die immer erhältlichen Pads für nromalen Kaffee, sind in 4 Sorten erhältlich. Mild, Normal, Stark und Entcoffeiniert. Ich persönlich bevorzuge die Normalen Pads, dies muss aber jeder für sich selbst entscheiden. Dann gibt es außerdem noch Pads, welche auch gleich einen ganzen Cappuccino zubereiten. Drin ist Milchpulver enthalten. Diese speziellen Pads werden in den 2er Padhalter eingelegt und zaubern einen Kaffee mit Milch und Zucker. Sehr lecker!

Nun noch etwas zu den Maschinen. Mittlerweile ist auch eine Senseomaschine erhältlich, welche direkt einen kleinen Milchtank eingebaut hat. Dieser wird logischerweise mit Milch befüllt und so kann die Maschine direkt einen leckeren Cappuccino oder Latte Machiatto zaubern. Ganz ohne hektik und Stress. Der Milchbehälter kann danach einfach wieder in den Kühlschrank gestellt werden und wird dort gekühlt.

Autor seit 5 Jahren
6 Seiten
Laden ...
Fehler!