Markenartikel sind Statussymbole

Das Problem an der ganzen Diskussion um Markenartikel und deren Preis ist, dass viele sich einfach gerne mit einer Marke schmücken, die mittlerweile bereits als Statussymbol gilt. Vor allem Jugendliche legen sehr viel Wert darauf, vor den Mitschülern mit hochwertigen, das heißt mit Klamotten einer bekannten Marke, anzugeben. Das geht sogar schon so weit, dass die Kinder, die keine solchen Marken tragen, zum Teil sogar gemobbt werden. Eltern sollten dabei natürlich an das Wohl der eigenen Kinder denken, denn wenn ein Kind gemobbt wird, weil es keine Markenklamotten trägt, kann das sich auf die Entwicklung des Kindes auswirken. Markenartikel gibt es in einigen Fällen billiger auf Lagerverkaufsmode.de, was den Geldbeutel solcher Eltern schonen sollte. Doch von der Qualität her lohnt es sich nur in einigen Fällen, solche Markenartikel zu kaufen.

Markenkleidung weist häufig keine wirklich höhere Qualität auf

Die meisten Menschen denken ja, dass Markenkleidung eine besonders hochwertige Qualität aufweist und demnach auch eine sehr lange Zeit halten wird. Der hohe Preis scheint das zu suggerieren. Doch in zahlreichen Tests hat sich gezeigt, dass das Ergebnis bei Markenkleidung sich nicht sonderlich von dem Ergebnis bei Kleidung, die nicht von einer namhaften Marke stammt, unterscheidet. In einigen Fällen war sogar das Gegenteil der Fall – die Markenkleidung lag bei den Tests hinter den restlichen Produkten, womit der Mythos, dass Markenkleidung immer eine hochwertige Qualität aufweist, wiederlegt wäre.

Diese Frage, ob sich Markenartikel so sehr von den restlichen Artikeln unterscheiden, gibt es in den unterschiedlichsten Bereichen. Von Kosmetika über Lebensmittel bis hin zu Schuhen, Kleidung, Taschen und so weiter – überall gibt es Markenartikel, die sich im Preis deutlich von den restlichen Artikeln unterscheiden. Jeder muss also selbst darüber entscheiden, ob einem der Preis für ein Markenprodukt zusagt oder ob man nicht dazu bereit ist, eine Menge Geld für etwas auszugeben, das man auch günstiger haben könnte.

Bildquelle: flickr.com © Winfried (CC BY-NC-SA 2.0)

Autor seit 4 Jahren
112 Seiten
Laden ...
Fehler!