Punktewertung beim Snooker - Wie wird beim Snooker gezählt?

Die Punkte resultieren aus den versenkten Bällen. Der Spieler muss dabei Rot und Farbe abwechseln lochen. Für die Roten gibt es jeweils einen Punkt. Ordentlich Punkte schaffen die Spieler mit den farbigen Bällen. Daher hier eine Auflistung der Punktwertungen:

  • Gelb: 2 Punkte
  • Grün: 3 Punkte
  • Braun: 4 Punkte
  • Blau: 5 Punkte
  • Pink: 6 Punkte
  • Schwarz: 7 Punkte

Als Beispiel sei die Lochreihenfolge Rot-Gelb-Rot-Schwarz-Rot-Blau-Rot-Pink aufgeführt. Für den Spieler würde dies die Punktzahl 24 bedeuten. Beim Snooker spricht man von einem 24er Break.

Snooker-Ausrüstung - Was braucht man zum Snooker spielen?

Um Snooker auszuüben, sollte sich ein Spieler ein eigenes Queue zulegen. Die Queues in den Clubs sind meist schlecht, da sie lackiert sind und damit schlecht auf der Bockhand gleiten. Zweiteilige Queues werden von den meisten Spielern wegen der guten Transportmöglichkeit bevorzugt. Die Teilung sollte dabei im hinteren/unteren Bereich des Queues sein. Jedes Snooker-Queue ist mit einem Leder beklebt. Dies schont nicht nur das Holz, sondern ermöglicht es dem Spieler Zugbälle zu spielen. Meinungen zur Härte des Leders variieren stark. Jeder Snooker-Spieler sollte daher die unterschiedlichen Lederarten testen. Damit Zugbälle gelingen, muss der Spieler das Leder vor dem Stoß mit Snooker-Kreide behandeln. Für Außenstehende sieht dies wie ein Anspitzen aus. Das Leder wird dabei allerdings nicht abgetragen.

Aufgrund der Snookertisch-Größe ist es notwendig mindestens zwei Verlängerungen zu besitzen. Die Teleskopverlängerung ermöglicht es auch noch so entfernte Bälle auf der anderen Tischseite sicher zu spielen. Das Snooker-Queue und die restliche Ausstattung werden im Snooker-Koffer transportiert. Die aus Alu bestehenden Koffer sind von innen gepolstert.

Autor seit 5 Jahren
4 Seiten
Laden ...
Fehler!