Die Pfunde wollen einfach nicht purzeln

Vielleicht kennen Sie dieses Problem auch schon inn und auswendig. Sie ernähren sich gesund, bewegen sich viel, aber irgendwie will die Waage das nicht warhaben. Im schlimmsten Fall nimmt man sogar etwas zu.

Das ist der Punkt, an welchem viele aufhören die Diät weiter zu machen. Meist wird gar keine große Ursachenforschung betrieben. Aber für das Scheitern gibt es unterschiedliche Gründe.

 

 

 

Grund 1

Zum falschen Zeitpunkt das Falsche gegessen. Es gibt eine einfache Grundregel, die man bei jeder Diät beachten sollte. Morgens sind Kohlenhydrate erlaubt. Mittags sollten es wenige Kohlenhydrate sein, der Fokus sollte hier eher auf Gemüse und Eiweiß liegen. Und Abends muss man komplett auf Kohlenhydrate verzichten. Eine Mahlzeit ohne Kohlenhydrate könnte zum Beispiel gedünsteter Fisch mit Gemüse oder ein frischer Salat sein. Notfalls darf es auch gerne mal ein Eiweiß Drink sein. Diese sind sehr lecker und in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich.  Mit diesem Trick werden Sie in kürzester Zeit erste kleine Erfolge verbuchen können, die Mut machen und anspornen.

Viele Diäten wie zum Beispiel Weight Watchers, bauen auch Süßigkeiten in den Diätplan mit ein. Die Rede ist dann immer von einem Rippchen Schokolade oder etwas ähnlichem. Aber Achtung: Nicht jeder belässt es bei diesem einen Rippchen. Und aus einem werden schnell zwei oder drei. Sollten Sie befürchten, dass es Ihnen genau so ergehen wird, versuchen Sie einfach komplett auf Süßigkeiten zu verzichten. Nach ein paar Tagen wird Ihnen dieser Verzicht nicht mehr schwer fallen.

Grund 2

Ihr Körper bekommt zu wenig Wasser. Viele vergessen bei einer Diät das Trinken. Dies liegt auch oft daran, dass Wasser nicht so gut schmeckt. Kein Wunder, wenn man vielleicht nur süße Softdrinks gewöhnt ist. Man muss allerdings nicht nur Wasser trinken.

Auch ungesüßter Tee ist eine prima alternative zu Wasser. Sollten Sie auf die Süße im Tee verzichten können, lassen Sie auch hier die Süßstoffe weg. Diese verursachen nämlich nachweislich Heißhunger. Kurzum: Sie machen Lust auf mehr. Das gleiche gilt natürlich auch für die so genannten Zero Getränke. Sie sugestieren 0 Kalorien, aber echter Geschmack.

Der Körper denkt bei solchen Getränken, dass er ein zuckerhaltiges Getränk zugeführt bekommt. Doch dem ist nicht so, denn bei dem Zero Drink handelt es sich nur um einen "Fake". Nun, wie reageirt der Körper. Er ist natürlich beleidigt, kurbelt den Hunger an und sugestiert die Lust auf mehr. Und schon ist der Teufelskreis geschaffen.

Grund 3 - Vorsicht vor Diät Produkten!

Die Lebensmittelindustrie reagiert natürlich auch auf den Wunsch der Deutschen "endlich ein paar Pfunde zu verlieren". Und zwar bringt die Industrie immer mehr Diät- oder Lightprodukte auf den Markt. Auf den Verpackungen

wird dann immer groß angeprießen wie kalorienarm und fettreduziert das Produkt doch wäre.

Doch das ist meist ein Trugschluss.

Bekanntlicherweise ist Fett ja ein Geschmacksträger. Da dieses Fett ja durch die reduzierung fehlt, mischen viele Firmen einfach wieder mehr Zucker oder Süßstoff in das Produkt. So wird der Verbraucher geschickt getäuscht, denn Illegal ist das nicht. Und bei genauem hinsehen auf der Verpackung wird dies auch schnell klar.

Fazit: Lieber auf Light Produkte verzichten, frisch Kochen, Gemüse und Salat essen. Das ist schon einmal die halbe Miete.

Sport ist kein Mord - Oder nicht so mörderisch wie einst gedacht

Viele sehen den Sport immernoch als ihren großen Feind an. Kein Wunder, am Anfang ist es auch sicherlich nicht leicht mitzukommen. Aber immer mehr Fitnessstudios passen sich diesen Umständen an. So wird hier Schritt für Schritt die Ausdauer aufgebaut und nach einiger Zeit klappt es dann auch mit dem Sport.

Wer lieber zu Hause trainieren will kann sich natürlich an leichten Muskelübungen wie Flaschenheben, Kniebeugen oder ähnliches gewöhnen. Auch Hometrainer bieten eine gute Alternative. Doch Achtung: Besonders für stark Übergewichtige ist z.B. Joggen nicht empfehlenwert, da es die Gelenke zu stark beansprucht. Hier ist eher schwimmen angesagt. Denn da werden ausnahmslos alle Muskeln im Körper trainiert und man fühlt sich außerdem fast schwerelos im Wasser.

Autor seit 5 Jahren
6 Seiten
Laden ...
Fehler!