Die MS Tûranor PlanetSolar auf großer Präsentationsfahrt - Die Krönung einer langen Solarlaufbahn

Wer so erfolgreich wie das Solarboot PlanetSolar und seine Besatzung ohne den Verbrauch zusätzlicher fossiler Brennstoffe, die Welt umrundete, kann stolz auf die erbrachte Leistung sein. Die MS Tûranor PlanetSolar präsentierte sich aus diesem Grund nach der Fahrt bei den "Europäischen Solartagen" in Marseille. Das Team kehrte anschließend, wohlverdient, ins Privatleben zurück. Die MS Tûranor PlanetSolar wurde, im Mai 2012, in der Werft von La Ciotat, in Frankreich, generalüberholt.

Was macht die MS Tûranor PlanetSolar im Sommer 2012?

Die Besatzung der PlanetSolar, PlanetSolarJetzt, Anfang Juni, ist die PlanetSolar startklar, hat, mit einer anderen Besatzung, unter der Führung von Kapitän Eric Dumont, Kurs auf Barcelona genommen und ist für seine Promotion Tour im Mittelmeer, die bis Ende Oktober 2012 dauern soll, gerüstet.

 

  • Vom 12. bis zum 20.Juni 2012 sorgt das größte Solarschiff der Welt, mit seinem futuristisch anmutendem Aussehen, für Aufsehen am "Moll d'Espanya".
  • Vom 25. Juni bis zum 6. Juli liegt die MS Tûranor PlanetSolar im Hafen von Adriano, in Calvia, auf Mallorca, Spanien, vor Anker.


 Während der Aufenthalte in Barcelona und auf Mallorca tankt das Solarschiff viel Sonne und es wird vom Team die Gelegenheit geboten, der Öffentlichkeit zu zeigen, wie Solarenergie direkt genutzt und in der momentan noch größten Solarbatterie der Welt, in der Tûranor, langfristig gespeichert werden kann. Auch Urlauber können sich ausgiebig über eine Energieform informieren, über die bisher, in dieser Form, noch nichts bekannt war. Es bietet sich an, bei Sommerfesten vor Ort, mit der so gewonnenen Solarenergie, Konzerte, Light-Shows und vieles mehr, zu versorgen.

Bei der Präsentation wird die Crew auch über die Weltumrundung der PlanetSolar, von der ersten Etappe, bis zur Anlandung im Zielhafen Monaco, reden.

Die Speicherung der Solarenergie auf der MS Tûranor PlanetSolar

Bislang war bei der Solarenergie das Speichern eine Frage mit sieben Siegeln. Solaranlagen, die Strom auch speichern können, waren bisher nur für Gebäude bekannt und ihre Langzeitleistung unbekannt. Dieses Problem sollte durch die Fahrt des Solarschiffes PlanetSolar gelöst werden. Sicher war im Vorfeld: Für das Solarboot ist eine Speicherung der Energie dringend notwendig, denn bei einer so langen Fahrt, die nur mit Solarenergie bewältigt werden sollte, war auch mit bedecktem Himmel zu rechnen.  Wie Besatzungsmitglieder erklärten, sind die Akkus in den recht kleinen Kufen des Katamaran untergebracht. Von dort aus treibt die Solarenergie den Motor des Bootes an und momentan nicht gebrauchte Kraft, wird gespeichert.

Der Maschinist Christian Oechsenbein, Ausschnitt aus Video des SFIm Video des Schweizer Fernsehens erklärt der Maschinist der PlanetSolar im Programm Einstein des SR, die Speicherung der Energie.

Das Projekt MS Tûranor PlanetSolar im Jahr 2022

Die Tûranor ("Die Kraft der Sonne"), der Name wird von JRR Tolkiens Roman Der Herr der Ringe, abgeleitet, wird derzeit als Botschafter für das Projekt Race for Water eingesetzt.

Mehr zur MS Tûranor PlanetSolar

Erfahrungsbericht einer Reise mit dem Solarboot
Mit Solarboot und Sandalen: Leise um die halbe ...
14,9 EUR  3,99 EUR
Mit dem Solarboot auf der Aller
Wird die Solarenergie durch die Weltumrundung der PlanetSolar eine Wende nehmen?
Autor seit 10 Jahren
278 Seiten
Laden ...
Fehler!