Die Sonne zeigt sich nun immer mehr - Die richtige Sonnenbrille muß her - Guter Schutz für unsere Augen

Der Winter scheint sich nun langsam aber sicher wirklich endlich zu verabschieden. Die Sonne läßt sich immer mehr blicken.

Zwar hat sie noch nicht die nötige Kraft, um uns richtig zu wärmen. Aber vor ihrem strahlenden Licht sollten wir unsere Augen bereits jetzt schon richtig schützen.

Vielleicht ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt, um mal nach einer neuen Sonnenbrille Ausschau zu halten.

Denn bereits jetzt kann die Sonne unsere Sehschärfe einschränken, z. B. beim Autofahren, wenn sie uns mitten ins Gesicht strahlt und die Sonnenblende im Auto nicht ausreicht.

Gerade sehr lichtempfindliche Menschen kneifen in dieser Situation gern die Augen zusammen.

Also wird die Sichtweise beim Autofahren reduziert.

Außerdem kann man ja schon mal den Frühling mit einer peppigen neuen Sonnenbrille einläuten.

 

 

Worauf sollte man beim Kauf achten:

In erster Linie ist für den Käufer meist die Optik der Sonnenbrille auschlaggebend. Dabei wird manchmal völlig ausser Acht gelassen, dass die Gläser gewisse Grundvoraussetzungen erfüllen sollten.

Damit ein ausreichender Schutz für unsere Augen gewährleistet ist, sollte gerade bei den Gläsern nicht auf Qualität verzichtet werden.

Ganz nach unseren Aktivitäten und Gelegenheiten sollten die Ansprüche an die Brille ganz spezifisch abgestimmt werden.

Sonnenbrillen, welche durch ein "CE-Zeichen" gekennzeichnet sind, entsprechen den Anforderungen der EU-Richtlinie, wobei selbst hier nicht gewährleistet ist, dass wirklich jede einzelne Brille überprüft wurde.

Die UV-Schutzklassen sind in den Stufen 0 bis 3 eingeteilt, lt.EU-Norm EN 1836.

 

Bedeutung der einzelnen Stufen:

 

UV-Schutzklassen, EU-Norm EN 1836 Transmission UV-Strahlung (UV-A und UV-B) Schutzbeurteilung

 

 

Stufe 0 88% bietet keinen

 

 ausreichenden UV-Schutz

 

 

Stufe 1 10% ausreichender Schutz

 

 für unsere Breiten

 

 

Stufe 2 6,5% guter UV-Schutz

 

 

 

Stufe 3 0% maximaler UV-Schutz von

 

100 % (Hochgebirge und Meer)

 

 

 

Bezugsquelle: www.code-knacker.de

 

Tipp: Dunkle Gläser allein schützen nicht vor UV-Einstrahlung

 

Der richtige UV-Schutz für die Augen:

Eine gute Sonnenbrille sollte mindestens 99% der UV-Strahlung absorbieren.

Die sicherste Tönung einer Sonnenbrille stellt eine braune Färbung dar. Braun hindert das Eintreten von blauem Licht, welches das Auge schädigen kann. 

Auch durch den seitlichen Eintritt von UV-Strahlen können die Augen erheblichen Schaden nehmen. Deshalb sind seitlich geschützte Brillen von Vorteil.

 

Tipp: Optiker können die Blaulichtdurchlässigkeit und den UV-Schutz messen!

Trotz der wichtigen Voraussetzungen, die eine Sonnenbrille mitbringen sollte, läßt sich sicherlich unter der großen Vielfalt ein geeignetes Modell finden.

Und der Sommer kann kommen!

 

Autor seit 6 Jahren
129 Seiten
Laden ...
Fehler!