SeeYou Online - Web 2.0 der neuen Generation

Grundlagen - Wichtige Voraussetzungen, um eine Sprache fließend sprechen zu lernen.

Um eine Sprache fließend sprechen zu lernen, sind einige Grundlagen und Voraussetzungen  notwendig:

  • Motivation - Sie müssen es wollen und umsetzen
  • Disziplin - Sie müssen dran bleiben
    auf diese beiden Punkte wird in diesem Artikel nicht weiter eingegangen, denn das ist Grundvoraussetzung.
  • Zeit - Sie müssen sich regelmäßig Zeit zum Lernen nehmen
  • Wortschatz - Sie müssen sich einen Wortschatz von etwa 3000 Vokabeln aneignen
  • Grammatik - Sie müssen die grundlegenden Elemente der Grammatik lernen
  • Übung - Sie müssen das Erlernte regelmäßig anwenden
  • Lehrmaterial - ein guter Sprachkurs ist die halbe Miete

Wortschatz - Bauen Sie sich einen möglichst großen Wortschatz auf.

Die Grundlage jedes Spracherwerbs ist ein möglichst großes Vokabelwissen. Je größer, desto besser. Sie sollten deshalb mindestens 80% Ihrer Lernzeit zum Erlernen der Vokabeln aufwenden.

Mit einem Wortschatz von 3.000 Vokabeln haben Sie das Lernniveau B1/B2 nach dem Europäischen Referenzrahmen erreicht. Sie sind damit in der Lage, anspruchsvolle Kommunikationssituationen zu meistern, bei denen Sie auch komplexere Sätze verstehen und sprechen können.

Sie werden damit in der Lage sein, sich relativ problemlos mit Muttersprachlern, in Wort und Schrift, verständigen zu können. Sie besitzen damit auch ein ausreichend hohes Sprachverständnis, um z.B. fremdsprachiges Fernsehen verstehen zu können.

Wenn Sie 4000 bis 5000 Vokabeln beherrschen, erreichen Sie annähernd das Niveau eines Muttersprachlers und verstehen damit fast alle Feinheiten einer Sprache.

Grammatik - Der Wortschatz ist sehr wichtig. Aber erst die Grammatik macht Sprache verständlich.

Sie sollten nur etwa 10% der Lernzeit für die Grammtik aufwenden. Lernen Sie am besten zuerst die wichtigsten Regeln der Grammatik, ohne dabei zunächst allzu sehr in die Tiefe zu gehen. Das Meiste werden Sie auch so verstehen und der Zusammenhang ergibt sich dann in aller Regel ganz von allein.

Vertiefen Sie die Grammatik lieber erst dann, wenn Sie bereits die meisten Vokabeln beherrschen, die Sprache schon anwenden können und nur noch wenige Fragen zur Grammatik haben.

Zeitplan - Lernen Sie regelmäßig, in klein dosierten Häppchen.

3000 Vokabeln zu lernen hört sich erst einmal als sehr viel an. Aber Sie wollen dieses Vokabular ja erst nach 12 Monaten beherrschen. Teilen Sie sich diese Anzahl deshalb in kleine Tageshäppchen auf, dann müßten Sie nur noch etwa 8-9 Wörter pro Tag lernen. Da Sie aber auch sicher an einigen Tage eine Lernpause machen werden, sind 10-12 Wörter pro Lerntag eine realistische Größe. Das hört sich jetzt doch schon viel besser und auch durchführbar an.

Zusammen mit den Wiederholungen früher gelernter Vokabeln müssen Sie dafür etwa 15 - 20 Minuten Lernzeit pro Lerntag einplanen.

Zum Lernen sollten Sie sich unbedingt einen ruhigen und bequemen Ort suchen, an dem Sie sich wohl fühlen und möglichst ungestört von Umwelteinflüssen wie z.B. Lärm und Telefon sind. Je konzentrierter Sie lernen, desto beser und schneller werden Sie die Sprachen lernen können.

Training - Erst die Übung macht den Meister. Sie müssen sich mit der Sprache beschäftigen und anwenden.

Sprachen lernen mit Übungstexten:

Lesen und hören Sie kurze Texte, die auf dem bereits erlernten Wortschatz aufbauen. Sie wiederholen damit die Vokabeln und lernen diese in einem authentischen Zusammenhang.

Eine sinnvolle Übung sind auch Lückentexte. Hier muß Ihr Gehirn immer nach mehreren Wörtern suchen und lernt damit am Besten, die Wörter miteinander in Zusammenhang zu bringen.

Lesen Sie die Texte und Vokabeln auf jeden Fall mehrmals, damit Sie ein Gefühl für die Sprache entwickeln.

Sprachen lernen mit Filmen:

Wenn Sie bereits über einen ausreichend großen Wortschatz verfügen, können Sie Ihre Sprachkenntnisse auch durch das Ansehen von Filmen in der entsprechenden Sprache erweitern und vertiefen. Dies hat ausserdem den Vorteil, dass Sie auch die Aussprache der Wörter - in der Regel von Muttersprachlern gesprochen - hören.

Für die gebräuchlichsten Sprachen gibt es Film-DVDs in der jeweiligen Sprache (TIPP: Amazon). Außerdem haben die meisten DVDs Tonspuren in verschiedenen Sprachen. Sehr zu empfehlen sind Serien, denn hier bekommt man für sein Geld am meisten Filmzeit.

Nutzen Sie auch die Untertitelfunktion. Sehen Sie sich den Film erst in deutscher Sprache mit den Untertiteln Ihrer Lernsprache an. Anschließend wechseln Sie in die Lernsprache mit deutschen Untertiteln. Nach einiger Zeit können Sie dann in die Lernsprache, mit Untertiteln ebenfalls in der Lernsprache wechseln.
Der Vorteil besteht darin, dass man damit auch Synonyme lernt, da die Untertitel meist aus einfachen Vokabeln bestehen und sehr kurz gehalten sind, während das Gesprochene im Film ausführlicher ist und aus einem größeren Wortschatz besteht. Es schadet aber sicher nicht, wenn Sie sich ein Wörterbuch bereit legen.

Sie werden bereits nach wenigen Stunden feststellen, dass Ihnen Filme in der Fremdsprache ähnlich gut gefallen werden, wie auf Deutsch. Diese Lernmethode ist sicher eine der angenehmsten, sofern man bereits über einen ausreichend großen Wortschatz verfügt. Man hat Spaß beim Filme ansehen und kann ganz nebenbei die Sprachen lernen.

Sprachen lernen mit Büchern:

Bücher sind sehr gut geeignet, um den erlernten Wortschatz anzuwenden und zu verfestigen. Beschaffen Sie sich leicht verständliche Bücher, sowohl in deutscher Sprache als auch in der Lernsprache und ein Wörterbuch. Lesen Sie dann immer abwechselnd einen Abschnitt auf Deutsch und in der Lernsprache. Sie werden bereits nach wenigen Kapiteln einen Großteil des Wortschatzes verstehen.

Sprachen lernen mit Wikipedia:

Wikipedia eignet sich ebenfalls hervorragend, um in verschiedenen Sprachen lesen zu können. Besonders die Rubrk Exzellente Sprachen ist sehr empfehlenswert. Dort kommen täglich neue Artikel hinzu, die von den Wikipedianern als besonders exzellent gewählt wurden. Auf dieser Seite finden Sie dann unten links die gleiche Seite in vielen Fremdsprachen. Sie lernen damit ihre Sprache und erweitern zusätzlich Ihr Allgemeinwissen.

Lehrmaterial - Gutes Lehrmaterial vereinfacht das Sprachen lernen sehr.

Sie haben bis jetzt erfahren, was Sie alles tun sollten, um eine Sprache in 12 Monaten erlernen zu können. Sie haben jedoch noch nicht erfahren, wie Sie sich das Wissen aneignen können.

Es gibt sehr viel gutes Lehrmaterial und auch viele Möglichkeiten. Dies ist immer von den individuellen Neigungen abhängig und nicht zuletzt auch von den finanziellen Möglichkeiten.

Folgende Möglichkeiten gibt es, zum Sprachen lernen (ohne Gewähr auf Vollständigkeit):

  • Sprachreisen - relativ teuer, keine Nachhaltigkeit, zeit- und ortsabhängig, jedoch sehr effektiv
  • Sprachschulen - relativ teuer, kein individuelles Lerntempo, zeit- und ortsabhängig, jedoch sehr effektiv
  • Volkshochschulen - günstig, kein individuelles Lerntempo, zeit- und ortsabhängig, effektiv
  • Lehrbücher - günstig, individuelles Lerntempo, statisch, nicht zeit- und ortsabhängig, relativ effektiv
  • Privatlehrer - sehr teuer, individuelles Lerntempo, zeit- und ortsabhängig, sehr effektiv
  • Sprachlernsoftware - günstig, individuelles Lerntempo, nicht zeit- und ortsabhängig, sehr effektiv
Im Internet finden Sie viele gute Angebote zu allen vorgenannten Möglichkeiten. Sie sollten sich hier die für Sie persönlich am Besten geeignete Methode auswählen und entsprechend recherchieren.

Sprachlernsoftware - Die effektivste Art zum Sprachen lernen.

Eine Sprachlernsoftware bietet folgende Vorteile:

  • preiswert
  • individuelles Lerntempo
  • zeit- und ortsunabhängiges Lernen
  • Lerneinheiten wiederholbar, so oft man will
  • Vokabeln und Texte werden von Muttersprachlern vorgesprochen, so oft man will
  • unterschiedliche Lernmethoden, um das Gelernte zu behalten
  • Druckmöglichkeit von Vokabellisten, Karteikärtchen, Dialog- und Lückentexten
  • Vokabeln als MP3-Dateien verfügbar, für unterwegs auf dem MP3-Player
  • einmal angeschafft, ein Leben lang verfügbar

Besonders zu empfehlen sind die Sprachkurse von Sprachenlernen24, die all die vorgenannten Vorteile bieten. Sie erhalten dort Sprachkurse für über 80 Sprachen die genau den Zweck erfüllen, eine Sprache in 12 Monaten fließend sprechen zu können.

Der Autor wünscht Ihnen viel Erfolg beim Sprachen lernen.

Umfrage - Hat Ihnen dieser Artikel gefallen und war er hilfreich für Sie?
Autor seit 5 Jahren
6 Seiten
Laden ...
Fehler!