Ausicht von der Prager Burg

Ausicht von der Prager Burg (Bild: I. Ajerrar)

Altstädter Ring - Prag

Im historisches Zentrum, steht das 1338 als Sitz der Verwaltung errichtete Rathaus mit der berühmten astronomischen Aposteluhr. Zu jeder vollen Stunde sind hier die 12 Apostel zu sehen. Da das Rathaus im Moment renoviert wird, kann man das nicht direkt erleben, sondern es wird über einen Monitor übertragen. Auf dem Turm hat man eine sehr schöne Aussicht über die Stadt Prag. Wer Interesse hat, kann auch die reich verzierten Säle aus verschiedenen Epochen besichtigen.

Zurück auf dem Marktplatz findet man sich in einem regen Treiben aus Einheimischen und Touristen wieder. Wer die Gebäude fotografieren möchte, ist gut beraten, dies in den frühen Morgenstunden zu tun.

Von hier aus gelangt man schnell zu einem weiteren architektonischen Besichtigungspunkt aus dem 16. Jahrhundert, der Teynkirche. Der Eintritt in die Kirche ist frei. Da sie allerdings finanziell schlecht da steht, freut man sich über eine kleine Spende. Das fotografieren in der Kirche ist untersagt

 

Ganz in der Nähe befindet sich auch das Grévin Wax Museum. Hier ist fotografieren ausdrücklich erlaubt. Verteilt über drei Stockwerke sind hauptsächlich tschechische Berühmtheiten dargestellt.

Nach so viel Kultur kann man sich in einem der zahlreichen Restaurants oder einer Bar eine Ruhepause gönnen, bevor es weiter Richtung Karlsbrücke geht. Wobei die Preise moderater sind, je weiter man vom touristischen Zentrum entfernt ist.

Prag (Bild: I. Ajerrar)

 

 

 

Natürlich muss man nicht den direkten Weg zur Karlsbrücke nehmen, sondern kann sich noch ein wenig um den Marktplatz herum in Prag umschauen, einen Einkaufsbummel machen und die pompöse Architektur auf sich wirken lassen. Auch ein Blick auf das eine oder andere Denkmal sollte zwischendurch drin sein.

Denkmal - Prag

Denkmal - Prag (Bild: I. Ajerrar)

Altstädter Brückenturm und Karlsbrücke - Prag

Auf dem Weg zur Karlsbrücke, direkt am Altstädter Brückenturm, kommt man am jesuitischen Klementinum vorbei. Es ist eines der größten Gebäudekomplexe Europas, welches vom 16. bis Mitte des 18. Jahrhunderts - ursprünglich als Jesuitenkolleg - errichtet wurde. Heute ist darin die Tschechische Nationalbibliothek untergebracht. Der barocke Raum ist mit Fresken verziert und enthält ein umfangreiches Sortiment wertvoller Literatur. Ebenfalls zu besichtigen ist darin das Astronomische Institut der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik. Es werden hier historische Instrumente der Meteorologie ausgestellt, mit denen seit 1775 meteorologische Messungen durchgeführt wurden. Ein weiteres Highlight ist der Spiegelsaal, in dem regelmäßig klassische Konzerte stattfinden.

Prag (Bild: I. Ajerrar)

Neben der Kirche des Heiligen Salvator ist man auch schon an der Karlsbrücke angelangt, auf die man durch den großen Rundbogen des Altstädter Brückenturms gelangt. Im Turm befinden sich auch kleine Ausstellungen und von der kleinen Plattform aus hat man einen guten Ausblick über Prag. Bei Dunkelheit ist der Blick über das beleuchtete Prag noch eindrucksvoller.

Die Karlsbrücke verbindet die Altstadt mit der Kleinstadt. Der Weg über die Brücke ist mit eindrucksvollen Statuen links und rechts gesäumt. Von ihr aus sieht man die Prager Burg in der Kleinstadt in den Himmel ragen.

Wenn auch der Weg hoch hinauf auf die Prager Burg etwas mühselig ist, lohnt sich der Aufstieg. Auch wer sich die Zeit des Anstehens und Kosten für Eintritt und Führung sparen will, kann die schöne Aussicht genießen. Wenn man ins Innere der Burg will, muss man erst durch strenge Sicherheitskontrollen.

 

Altstädter Brückenturm - Prag (Bild: I. Ajerrar)

Karlsbrücke - Prag

Karlsbrücke - Prag (Bild: I. Ajerrar)

Im Regelfall sind die touristischen Attraktionen in Prag immer sehr voll, gerade bei schönem Wetter. Das ist ein Paradies für Taschendiebe. Deshalb alles Wichtige und Wertvolle so tragen, dass auch im Gedränge niemand dran kommt.

Ist zum Abschluss der Städtereise noch etwas Zeit, speziell für Bier-Liebhaber, kann das Bier Museum mit anschließender Bierprobe besucht werden. Es lohnt sich aber auch ein Spaziergang entlang der Moldau.

https://pagewizz.com/stadtetour-prag-die-goldene-stadt-38003/

Moldau - Prag

Moldau - Prag (Bild: I. Ajerrar)

Ajerrar, am 16.06.2018
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
I. Ajerrar (Leipzig - ein Besuch im Zoo)
I. Ajerrar (Ein Wochenende in Kassel)
(WT-shared) TVerBeek at wts wikivoyage [ (Kurzreise nach Amsterdam – ein schöner Tag für wenig Geld)

Autor seit 6 Jahren
125 Seiten
Laden ...
Fehler!