Glatte, straffe Haut <3 - Super Pflege, mit natürlichen Mitteln aus dem Haushalt!

Hier hab ich einige Tipps für euch, wie ihr eurer Haut eine reichhaltige Pflege gebt, mit ganz natürlichen Dingen, die sich in fast jedem Haushalt befinden:

 


A.)
Schon Kleopatra hat diesen Trick angewendet: Sie badete in verdünnter Milch - so wurden Zellen regeneriert und der Haut wurde Feuchtigkeit gespendet. Das kommt vom Milchzucker, den Mineralien und den Vitaminen, die in der Milch enthalten sind. Ganz einfach: Einen Liter Vollmilch (3,5%Fett) ins Badewasser geben. Danach ist die Haut weich und zart.

 

B.) Sehr ärgerlich sind spröde Ellbogen. Dagegen hilft die Zitrone! Die Fruchtsäure löst abgestorbene Hautschuppen ab, sodass nach wöchentlicher Pflege, keine Spur von rauen Ellbogen ist.  Man sollte die Zitrone zerteilen und die Ellbogen mit der halben Zitrone einreiben. Sollte aber erst nach 5 Minuten abgewaschen werden, um einen Effekt zu erzielen. Anschließendes eincremen einer Feuchtigkeitscreme beschleunigt den Prozess.

 

C.) Gurken haben einen hohen Feuchtigkeitsgehalt und beinhalten die Vitamine A und C. Sie beleben das Gesicht und fördern die Hauterneuerung. Am bekanntesten ist der Trick mit den "Gurken auf die Augen legen". Aber hier habe ich einen weiteren - 

Dazu wird ein Stück Salatgurke und ein Esslöffel Quark benötigt. Beide Zutaten müssen im Mixer püriert werden, bevor sie im Gesicht aufgetragen werden. Nun soll die Maske etwa 15 Minuten einwirken und anschließend mit warmen Wasser abgespült werden.

Tipp: Bei fettiger Haut empfehle ich Magerquark und bei trockener Haut Sahnequark.

 

D.) Hier noch eine weitere Maske zur Glättung und Straffung der Haut. Hierfür wird Eiweiß benötigt. Zuerst muss es vom Eigelb getrennt werden - Das Eiweiß sollte so rein wie möglich sein! Nun muss es steif geschlagen werden, entweder mit einem Schneebesen oder einem Handrührgerät.

Nun kann es mit einem Pinsel auf das Gesicht aufgetragen und gut verteilt werden. Nach einer Einwirkzeit von 20 Minuten, kann die Maske mit warmen Wasser abgespült werden.

 


E.)
Hast du spröde/aufgerissene Lippen? Es ist zwar eine klebrige Angelegenheit, aber die Wirkung ist erstaunlich: Honig fördert die Erneuerung der Haut. Außerdem macht er die Lippen, durch seine pflegenden und antibakteriellen Wirkstoffe weich und geschmeidig.

Ratsam wäre, den Honig mit einem kleinen Löffel aufzutragen, aber jeder kann es auftragen wie man es bevorzugt. Hinterlässt nicht nur weiche Lippen, sondern schmeckt auch noch gut. 

 

F.) Reichhaltige Pflege der Haut mit einem selbstgemachten Mandelpeeling: 

Zutaten: 2 EL Naturjoghurt, 2 EL geriebene Mandeln, 1 TL Honig

Im Joghurt ist Milchsäure enthalten, die porentief reinigt und abgestorbene Hautschüppchen ablöst, während das ölhaltige Nussmehl der Haut wertvolles Mandelöl spendet. Honig trägt zur Erneuerung der Haut bei.

Die Zutaten sollten gut vermischt werden und dann auf dem Gesicht oder anderen Körperpartien aufgetragen und einmassiert werden. Anschließend mit warmen Wasser abwaschen.

Glatte, straffe Haut <3 - Für die, die lieber Artikel dafür kaufen..
Cleopatra 859041 Dusch&Bad Beaute 500ml
Nur EUR 5,85

Masken gegen unreine Haut - Zum Selbermachen: So wirst du deine Pickel los!

Viele Mädchen ärgern sich darüber: Pickel. Hier findet man einige Masken zum Selbermachen, um Mitesser loszuwerden. Ganz einfach, billig und wirksam.

Tipp 1: Tomaten

Schneide eine Tomate in Scheiben und reibe sie auf die Bereiche, an denen dich Hautunreinheiten plagen. Mit einem Taschentuch kannst du den überschüssigen Saft entfernen.

Oder: Benutze die Honig-Tomaten-Maske
Zutaten: 2 Tomaten + 1 TL Honig

Zuerst püriert man die Tomaten. Dann wird Honig dazu gegeben und beides nochmal gut vermischt. Die Maske wird nun auf das Gesicht aufgetragen und sollte ca. 10 Minuten einwirken. Anschließend mit warmen Wasser aus dem Gesicht spülen.

 Foto: pixabay.com 

Tipp 2: Hefe

Hefe enthält viele Nährstoffe, die die Haut mit Vitaminen versorgen. Sie entzieht der Haut
überschüssiges Fett, sodass Mitesser verringert werden.

Zutaten: Einen Brocken Hefe oder ein Päkchen Backhefe, ein paar Tropfen Milch

Hefe und Milch verrühren, bis ein glatter, leicht zäher Brei entsteht. Die Maske sollte nun mit einem Pinsel im Gesicht aufgetragen werden. Die Einwirkzeit beträgt etwa 30 Minuten - bis dahin wollte die Maske hart geworden sein. Anschließend sollte man die Maske mit warmen Wasser abwischen.

 Foto: www.eco-wellness.de

 

Tipp 3: Knoblauch

Nichts für "schwache" Leute. Brennt etwas und der Geruch ist sehr streng - aber dafür ist sie wirksam!

Zutaten: 8 Knoblauchzehen

Zuerst den Knoblauch schälen und anschließend pürieren. Dann kann die Maske auch schon auf das Gesicht, oder die betroffenen Hautpartien aufgetragen werden - Man sollte sehr vorsichtig bei der Augenpartie sein! Die Einwirkzeit beträgt 15 Minuten.

Nun kann die Maske vorsichtig mit warmen Wasser abgespült werden. Ratsam wäre, mit verdünntem Apfelessig die Haut abzutupfen, damit der Ph-Wert ausgeglichen wird.

Hat euch die Seite geholfen?
Autor seit 4 Jahren
3 Seiten
Laden ...
Fehler!