Was bedeutet es eine narzisstische Persönlichkeit zu sein?

Eine narzisstische Persönlichkeitsstörung ist eine anerkannte psychische Störung, die im ISD System unter "andere spezifische Persönlichkeitsstörungen" F60.8 eingeordnet wird. Möglicherweise wird es im Laufe der Jahre  und durch weitergehende Forschung, eine klarere Einordnung dieser Persönlichkeitsstörung geben.

Eine narzisstische Persönlichkeitsstörung, im folgenden kurz NPS genannt, bedeutet Probleme mit dem Selbstwertgefühl zu haben, auch wenn es von außen her anders aussieht. Die Betroffenen wirken übertrieben selbstsicher und versuchen damit ihre Minderwertigkeitskomplexe zu überspielen. Sie werden quasi zu Schaupielern, die das "Ich" was sie gerne wären spielen und das sehr überzeugend. Häufig kommt es vor, dass sie positive Eigenheiten bei anderen Menschen entdecken und ahmen diese dann einfach nach. Man kann auch sagen, dass bei ihnen das ideale und reale Selbst miteinander verschmolzen ist. NPS ' ĺer wissen sehr genau, wie sie andere Menschen beeindrucken können. Sie sind meist sehr perfektionistisch, haben einen hohen sozialen Status und sind charmante Gesprächspartner, die gerne Komplimente verteilen. Ihre Gespräche drehen sich oft um große Themen, wie den Sinn des Lebens, Schönheit im allgemeinen und Kunst. Diese Ausprägung ist aber individuell unterschiedlich.                                 Außerdem geben sie gerne und inszenieren sich als hilfsbereite Menschen, auch wenn sie es in Wirklichkeit gar nicht sind.

NPS ' ler  sind süchtig nach Aufmerksamkeit und Anerkennung. Sie wollen um jeden Preis einen positiven Eindruck bei anderen Menschen hinterlassen. Dafür nehmen sie auch Lügen und Intrigen in Kauf, die andere Menschen in ein schlechtes Licht rücken. Aus diesem Grund sind sie auch wenig empathisch.

Das Bedürfnis sich und seine Leistungen andauernd zur Schau zu stellen, wird von ihrer Umgebung meist als nervig wahrgenommen und viele distanzieren sich schnell. Dadurch wechseln NPS ' ler oft ihre Freunde. Aber da sie auch auf Kritik sehr empfindlich reagieren, ziehen sie sich meist schnell von alleine zurück. Oder sie halten mit kritischen Personen nur noch Emailkontakt, weil sie so mehr Zeit haben auf die Kritik zu reagieren und leichter einfach von dem Thema ablenken können. Sie suchen viel die Nähe zu unkritischen Personen. Aber auch hier gilt, so bald eine Person Kritik äußert, wird sich sofort von ihr distanziert.

Insgesamt hegen Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung ein großes Misstrauen und eine große Unsicherheit im Umgang mit anderen Menschen.

In der Regel begeben sie sich nicht wegen ihres Narzissmus in ärztliche oder therapeutische Behandlung, sondern weil sie eine andere psychische Erkrankung, etwa eine Depression, diagnostiziert bekommen haben.

Nahestehende Menschen leiden unter einer Person mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung

Wie man mit einem NPS ' ler umgehen soll, ist eine individuelle Frage, weil es darauf ankommt, wie viel man ertragen kann und will. Die Frage ist auch, wie nah einem diese Person steht, also ob sie eine entfernte Bekannte, ein Freund oder ein Vorgesetzter ist. Eine entfernte Bekannte, die man nur ein paar Mal im Jahr bei Feierlichkeiten sieht, wird einem nicht viel anhaben können. Aber je näher einem so eine Person steht, desto schwieriger werden die zwischenmenschlichen Konflikte. Lügen und Intrigen haben nicht wenige Menschen in die Verzweifelung und in Krankheiten oder sogar in den Selbstmord getrieben.

Das Selbstwertgefühl eines einem NPS ' ler  nahestehenden Menschen leidet oft erheblich. Diese fühlen sich, neben einer scheinbar grandiosen Person, klein und minderwertig. Außerdem fühlen sie sich schuldig, wenn sie Kritik üben oder diese Menschen versuchen von ihrem hohen Sockel herunterzuholen. Menschen mit dieser Störung reagieren oft auf übermäßig weinerlich, auf eine kleine Missstimmung. Dadurch werden die nahestehenden Personen zu einem Spiegelbild, der unterdrückten Minderwertigkeitskomplexe des Anderen. Diesen Teufelskreislauf kann man meist nur aufbrechen, indem man sich bewusst macht, in welche Situation man eigentlich geraten ist. In der Regel hilft es aber nur sich radikal von der Person, die eine narzisstische Persönlichkeitsstörung hat, zu entfernen. Nur so hat sie eine Chance zu erkennen, dass ihre Verhaltensweisen nichts Positives bewirken und überdenkt vielleicht sein Verhalten.

Eine Therapie kann dann bei  NPS ' lern sehr erfolgreich sein, wenn sie sich einsichtig zeigen und etwas ändern wollen. Meist wird eine Verhaltenstherapie absolviert, in der geübt wird, sich in andere Menschen einzufühlen.

Autor seit 4 Jahren
109 Seiten
Laden ...
Fehler!