Von Deutschland nach Kroatien

Der Weg führt durch Österreich, über die Alpen und durch den letzten Schnee. Für Österreich braucht man bekanntlich eine Vignette, und wer den Weg durch den Tauerntunnel wählt, muss dafür zusätzliche zehn Euro bezahlen. Nach Slowenien kommt man bequem und komfortabel für acht Euro durch den Karawankentunnel - mit dem alten mühsamen Weg über den Wurzenpass ist das nicht zu vergleichen. Obwohl es seinen besonderen Reiz gehabt hat, im Schnee oben auf der Passhöhe an der jugoslawischen Grenze anzukommen, die ersten Cevapcici zu essen und das erste Karlovacko zu trinken. Dafür musste man bei älteren Autos immer ein wenig zittern, ob sie die Steigung denn auch bewältigen.

Auch Slowenien verlangt neuerdings eine Vignette. Für drei Monate kostet sie 30 Euro. Dafür kann man an den Mautstellen auf der Autobahn einfach durchfahren. In der Grenzregion von Slowenien zu Kroatien ist die Autobahn noch nicht durchgängig ausgebaut, und hinter Rijeka müssen wir sie dann endgültig verlassen und teils schmale, kurvige Landstraßen befahren. Auch hier aber wird von Jahr zu Jahr etwas getan - auch wenn keiner weiß, wann, denn gesehen haben wir diese Arbeiten noch nie.

Fähren nach Cres

Von mehreren Stellen gibt es Fährverbindungen zur Insel Cres.

  • Einmal vom Festland aus: Auf der FähreDafür verlässt man kurz vor Rijeka die Autobahn, biegt ab nach Opatja und fährt von dort auf einer gewundenen Straße am Meer enlang, die sich durch alle Buchten schlängelt, nach Brestova. Die Fähre ("Trajekt") legt am nördlichsten Punkt der Insel Cres in Porocine an. Die Straße führt dann die ganze Insel entlang, über einen schmalen Kamm, durch einige Wälder und an sehr vielen Schafweiden vorbei, umgrenzt von vielen Kilometern niedriger Mauern aus lose aufeinandergeschichteten weißen Steinen.
  • Wer von Rijeka aus weiter gen Süden fährt, kommt über eine Brücke auf die Insel Krk. Hier heißt der Fährhafen Valbiska, auf Cres Merag. Die Hälfte der Schafweiden hat sich der Fahrer damit gespart. In beiden Fällen dauert die Fahrt etwa 20 Minuten und die Fähren fahren von sechs Uhr morgens bis zehn Uhr nachts etwa im Stunden- oder Anderthalbstunden-Takt, von einer Mittagspause abgesehen.
  • Fährverbindungen gibt es außerdem von Venedig, Ancona, Pula, Zadar und Rijeka. Diese Fähren fahren seltener und brauchen länger. Zumeist fahren sie direkt die Stadt Cres an.

Die Fahrpläne finden Sie auf der Seiten von Jadrolinija.

Die Insel Losinj

An der Südspitze der Insel Cres liegt das alte Städtchen Osor, heute bekannt für klassische Konzerte in den Sommermonaten. Eine Brücke von wenigen Metern Länge verbindet Cres mit der angrenzenden Insel Losinj; morgens um neun und abend um sechs wird sie für eine halbe Stunde beiseitegedreht, damit Schiffe durch den Kanal fahren können. Eine ähnliche Brücke muss vor der Inselhauptstadt Mali Losinj überquert werden.

Pinien in der Cikat-BuchtMali Losinj feiert 2012 unter dem Motto "120 Jahre Gesundheit". Damals wurde die Südspitze der Insel Losinj, vor allem die Westküste, entdeckt als Luftkurgebiet für Lungenkranke. Um die Heilung weiter zu unterstützen, hat man auf den vordem kahlen Hängen tausende von Pinien angepflanzt.

An dieser Westküste, in der weiten Cikat-Bucht, ist das Klima besonders mild. Heftige Winde sind von dieser Seite aus selten zu erwarten. Heute werden hier Tauch- und Surflehrgänge angeboten, und ein Sandstrand lädt Kinder zum Spielen ein.

Das Wichtigste über die Insel Losinj

Die Insel Lošinj ist eine kroatische Insel in der Adria. Sie liegt im Norden Kroatiens in der Kvarnerbucht und ist etwa 75 Quadratkilometer groß. Ihre höchste Erhebung ist mit ca. 588 m ü.Adria der Televrina. Die Inselgruppe Cres - Lošinj...
Inseln im Wind: ein Video

Das Städtchen Veli Losinj

Kirche Sv. Antun, Veli LosinjEhemals war dies die größte Stadt der Insel - "veli" heißt groß und "mali" klein. Stolze Kapitäne großer Segelschiffe haben sich hier ihre Villen gebaut und die Pfarrkirche Sv. Anton in der Hafeneinfahrt. Als Mali Losinj dann einen größeren Hafen bekam, war es mit dieser Herrlichkeit vorbei, und "Klein-Losinj" ist heute die bei weitem größere Stadt.

Dafür hat Veli Losinj sich viel von seinem alten Charme bewahrt. Der Tourismus konzentriert sich auf Mali Losinj und die Cikat-Bucht. In Veli gibt es ein größeres Hotel, das Hotel Punta, einige kleinere Pensionen, private Zimmer und Appartements. Im Sommer ist es auch hier voll; in den Abendstunden wirkt der kleine Hafenplatz dann wie eine Fußgängerzone am verkaufsoffenen Sonntag. Aber zu Ostern ist es noch ruhig. Vor allem aus Österreich und Norditalien sind einige Touristen gekommen, um hier einige Tage zu entspannen.

So richtig warm allerdings ist es zu Ostern noch nicht. Gute fünf Grad wärmer als in Deutschland, dabei zumeist windig. Vor allem das Wasser ist noch so kalt, dass nur wenige Badegäste sich hineintrauen. Dafür steht das hoteleigene Schwimmbad außerhalb der Hochsaison auch anderen Urlaubern zur Verfügung.

Hafen von Veli LosinjDie Ruhe und der Frieden dieses Ortes sind fast greifbar. Warum nicht einmal eine Stunde lang zusehen, wie ein Fischer sein Boot repariert oder die Möven sich um die Fischabfälle der Restaurants balgen? In den Cafes eine Cremeschnitte oder ein Tiramisu essen oder gemächlichen Schrittes am Meer entlang spazieren?

Zu besichtigen gibt es ein kleines Museum in dem alten Wachturm der Stadt und das sehr empfehlenswerte Museum der Delphinschutzorganisation Dolphin Watch. Der Park der ehemaligen Villa des Großherzogs, heute der Kurklinik, ist wegen seiner seltenen Pflanzen einen Besuch wert. Und wenn es wirklich mal einen Tag lang Bindfäden regnet, dann ist das Marine-Museum in Mali Losinj eine besuchenswerte Alternative.

Hervorragend essen kann man überall rund um den kleinen Hafen; selbst in der Pizzeria ist der gegrillte Tintenfisch perfekt zubereitet. Gegenüber das Restaurant Ribarska Koliba, vor dem größere Yachten ankern, ist bekannt für seine Fischspezialitäten. Auch auf der anderen Inselseite sind das Veli Sal an seinem malerischen Strand und das Restaurant Diana in der Cikat-Bucht empfehlenswert. Unser Lieblingsrestaurant heißt Konoba Cigale und liegt ebenfalls in der Cikat-Bucht. Schon der Leibesumfang des Kochs, der vorher in italienischen Sterne-Restaurants gearbeitet hat, lässt besondere Leckereien erwarten.

Weitere Infomationen

Kroatien Reiseführer
Offizielle Homepage mit allen wichtigen Adressen

Webcam Veli Losinj
Ein Blick auf den Hafen

Lungenkranke kuren, Sonnenhungrige baden
Die Geschichte des Tourismus auf der Insel Losinj

Wanderwege am Meer
Einfache Wanderungen für Familien

Wanderung zur Berghütte Dom Gaudent
Osorscica, der Bergrücken im Norden Losinjs

Kroatien wollte Unabhängigkeit und bekam Krieg
Die Schwierigkeiten des kleinen Landes von der Unabhängigkeitserklärung bis heute

Delfine beobachten in der Kvarner Bucht
Über Blue World, das Delfinprojekt von Veli Losinj

Die Delfine der kroatischen Adria leben gefährlich
Eine niedrige Geburtenrate, Fischerei und Motorboote gefährden die Population

Kirchenglocken auf Cres

Church Bells, Cres, Croatia (Bild: Russell Young / AllPosters)

In der Cikat-Bucht

Woman Sitting Along Promenade Walk by Cikat Bay Near Mali Losinj (Bild: Ruth Eastham & Max Paoli / AllPosters)

Autor seit 4 Jahren
26 Seiten
Laden ...
Fehler!