Bayreuther Kaffeemaschine von Walküre in der 0,35 oder 0,7 Liter Version

Die Bayreuther Kaffeemaschine von Walküre hat einen großen Vorteil, wenn Sie diese in einem Cafe oder Lokal verwenden. Da im Außenbereich meistens nur Kännchen serviert werden, werden diese Kaffeemaschinen gerne verwendet. Hier sind die Kaffeemaschine und das Kännchen in einer Einheit verbunden.

Walküre Porzellanfabrik

Die Walküre Porzellanfabrik hat sich schon seit Anbeginn ihres Bestehens, der Thematik der Bayreuther Kaffeemaschine angenommen. Das, was sich im Laufe der Jahrhunderte geändert hat, ist nur das Design. Von einem, sagen wir mal, plumpen Aussehens, hat sich die Bayreuther Kaffeemaschine zu einer ästhetischen und sehr schicken Kaffeemaschine gemausert. Das, was sich allerdings nicht geändert hat, ist das Brühprinzip. Dieses hat schon vor 100 Jahren zu einem geschmackvoll und aromatischen Kaffee geführt und wird deshalb bis in die heutige Zeit beibehalten.

 

Hier wird kein Filterpapier oder Brühsieb verwendet, da diese dem Kaffee Aromastoffe entziehen. Das Prinzip der Bayreuther Kaffeemaschine ist leicht erklärt. Durch ein Porzellansieb, das in der oberen Hälfte der Kaffeemaschine eingesetzt wurde, wird der Kaffee sanft und ohne Geschmacksverfälschung aufgebrüht. Allerdings sollten Sie hier auf einige Dinge achten. Als Erstes darf das Kaffeepulver, dass in die Bayreuther Kaffeemaschine eingefüllt wird, nicht zu fein gemahlen sein. Zweitens, wenn Sie frische Kaffeebohnen selber mahlen, dann lassen Sie die zerkleinerten Bohnen etwas gröber. Und drittens sollten Sie hier schon frische Kaffeebohnen verwenden, da diese Kaffeebohnen ein besonderes Aroma abgeben.

Wusstet Ihr was eine Bayreuther Kaffeemaschine ist?
Bayreuther Kaffeemaschine

Bayreuther Kaffeemaschine (Bild: Amazon)

Das Brühprinzip der Bayreuther Kaffeemaschine

Also wie schon erwähnt geben Sie die grob gemahlenen frischen Kaffeebohnen auf das Porzellansieb im oberen Behälter. In der Regel sollten es hier 8 bis 10 Gramm pro Tasse sein. Darüber setzen Sie das Verteilersieb, was ebenfalls aus Porzellan gefertigt ist. In dieses Verteilersieb geben Sie heißes Wasser, dieses sollte aber mindestens 95° haben. Am besten geben Sie das heiße Wasser schwallweise ins Sieb. Das Wasser rinnt durch das Verteilersieb und sickert langsam durch das grobe Kaffeepulver. Das Porzellansieb, in dem das Kaffeepulver liegt, ist so fein, dass selbst kleinste Teile des Kaffeepulvers zurückgehalten werden. Da Kaffee einen gewissen Anteil an Öle besitzt, ist das Sieb so konstruiert, dass dieses Öl nicht in die untere Kanne zum Kaffee abtropft. Haben Sie Ihren Kaffee aufgebrüht, entfernen Sie das Verteilersieb und das Porzellansieb und setzen den Deckel auf die Kanne, fertig. Jetzt können Sie einen wohlschmeckenden und aromatischen Kaffee genießen, der seines gleichen suchen muss.

Selbst mit neueren Kaffeemaschinen bekommen Sie diesen Geschmack nicht so hin, wie er aus der Bayreuther Kaffeemaschine gezaubert wird. Kaffeeliebhaber werden von diesem Kaffee begeistert sein.

Design und praktische Handhabung

Wie schon erwähnt, ist diese Art der Kaffeezubereitung schon seit mehr als 100 Jahren gang und gäbe. Das, was sich geändert hat, ist das Design. Heute haben Sie ein Design in einer schlanken Linie, bei dem das Doppelsieb und die Kaffeekanne zylindrisch gehalten werden. Nur die Griffe, die hier angebracht sind, ragen im rechten Winkel vom Sieb und Kanne.

Bei der Reinigung der Bayreuther Kaffeemaschine brauchen Sie keine großartigen Handgriffe zu bewerkstelligen. Ist Ihr Kaffee aufgebrüht, brauchen Sie nur das Doppelsieb unter fließendem Wasser abspülen. Die Kanne, worin der Kaffee aufgefangen wird, brauchen Sie nur ausspülen und schon ist diese für die nächste Tasse bereit.

Genannt wird dieses Brühverfahren "Karlsbader Methode". Damals wurde eine Methode gesucht, welches sich für die Kaffeeaufbereitung am besten eignet. Da Porzellan keinen Fremdgeschmack annimmt und auch keinen Geschmack an den Kaffee abgibt, hat der Hersteller sich entschieden, die Kaffeemaschine aus Porzellan zu fertigen. Filterpapier war noch nicht so in Mode und außerdem recht teuer. So wurde in der tschechischen Stadt Karlsbad eine Brühmethode entwickelt, die sich bis heute gehalten hat.

Das Doppelsieb wurde im Laufe der Jahre immer wieder verbessert, es wurde feinmaschiger, um alle Kaffeepartikel aus dem Kaffee fernzuhalten. Da hier ohne Druck das Wasser durch das Kaffeepulver rinnen kann, bleiben auch die Öle, die im Kaffee enthalten sind, im Doppelsieb hängen. So haben Sie die Gewissheit, nur einen vollmundigen und aromatischen Kaffee zu trinken.

Maschine im Einsatz

Preis und Leistung

Der Preis der Bayreuther Kaffeemaschine mit einem Fassungsvermögen von 0,35 Litern beträgt ca. 50 Euro. Ein stolzer Preis, wenn Sie bedenken, hier nur maximal 2 Tassen Kaffee auf einmal aufbrühen zu können. Haben Sie aber einmal einen Kaffee aus der Bayreuther Kaffeemaschine probiert, werden Sie verstehen, warum Kaffeeliebhaber diesen Preis gerne bezahlen. Kaffee frei von Fremdgeschmack, der durch die Filtertüte oder durch ein Metallsieb entstehen kann, wird hier gänzlich vermieden. Das volle Aroma, der ganze Geschmack, den ein Kaffee entfalten kann, wird mit dieser Kaffeemaschine ausgereizt.

Guten Kaffee können Sie allerdings nur mit frischen Kaffeebohnen der Sorte Arabica aufbrühen. Mahlen Sie die Kaffeebohnen selber, denn, dann können Sie die Mahlstärke selber bestimmen. Lieber ein wenig gröber mahlen, damit Sie den besten Kaffee bekommen, den Sie je getrunken haben.

Einen Nachteil hat diese Kaffeemaschine allerdings. Sie bekommen höchstens zwei Tassen Kaffee gleichzeitig aufgebrüht. Es gibt aber auch Bayreuther Kaffeemaschinen, die ein größeres Fassungsvermögen haben. So haben Sie die Möglichkeit, mindestens 3- 4 Tassen aufzubrühen.

Autor seit 5 Jahren
5 Seiten
Laden ...
Fehler!