Besessenheits Trance - was kann man darunter verstehen?

Jemand ist besessen - von wem und warum? Und er ist gleichzeitig in einer Trance?

Hier kann man ein uraltes naturheilkundiges und schamanisches Geschehen finden und erkennen.

Der Schamane überlässt, übergibt oder wird auch übernommen von einer anderen Person, einem Pflanzen Deva, einem Heiler oder einem anderen geistigen Wesen.

Meist ist dies eine Person aus der Anderswelt, die also bereits verstorben ist oder es handelt sich hierbei um ein mythologisches Wesen, wie einen Geist, Deva und / oder Engel.

Die Person, deren Körper übernommen wurde, hat also im Moment der Besetzung keinen Einfluss mehr auf das aktuelle Geschehen, der Körper soll also im wahrsten Sinne des Worten von einer anderen Wesenheit übernommen und genutzt werden können.

Dies kann durchaus eine Symbiose darstellen, also eine Verbindung zu beidseitigem Vorteil, da diese andere Wesenheit über ein eventuell vielschichtigeres Wissen verfügen kann, als die Person, die besetzt ist.

Der Besessene und / oder der Schamane - die Mythologie

Besessenheit in Sinne der schamanischen Trance hat nichts mit der Besessenheit aus Filmen zu tun, oder zu mindestens nur sehr wenig.

Der Schamane wird bei seiner Initiation (Einweihung), die hier definitiv stattfinden kann - durch Todes Erfahrungen oder schwere Krankheit, durch die Liebe oder / und Wertschätzung der Götter - für würdig befunden, die Gaben der Götter oder der göttlichen Wesen zu erhalten, damit auch ein übergeordnetes Wissen über Leben, Tod, Krankheit und Heilung.

Hier hat er auch leider keine große Wahl mehr.

Folgt er diesem Ruf der Geister nicht, können schwerste Krankheiten, Leiden oder Tod die Folge sein.

Er hat dem Ruf der Geister also sein Leben lang zu folgen.

Was kann man jetzt also genau unter einer Bessenheits Trance verstehen?

Der Körper stellt sich durch Hilfsmittel (Trommel, Rassel und / oder Gesang) oder auch völlig ohne jegliche Reisemittel auf ein Problem ein.

An dieser Stelle hört dann mythologisch das eigene Denken auf - man weiß, ohne zu denken - der Körper hat alles gespeichert, was er braucht und er macht einfach nur das Richtige und Wichtige - durch die geistige Hilfe, die entstehen kann, die Besetzung.

Das kann bestimmte Personen beinhalten, die ihn in oder während dieser Zeit benutzen (nutzen) oder auch ein Heil,- und Pflanzen Wissen beinhalten, welches übergeordnet ist und der Person geschenkt wird.

An dieser Stelle möchte ich gerne die große, verstorbene Schamanin der Azteken Maria Sabina erwähnen, die durch die heiligen Pilze ihre Visionen empfangen haben soll.

 

Vennhexe, am 02.01.2013
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 4 Jahren
170 Seiten
Laden ...
Fehler!