Rezept für Marzipankuchen aus Deutschland

200 Gramm Marzipanrohmasse mit 200 Gramm weicher Butter verrühren. 100 Gramm Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 4 Eier einzeln dazu rühren. Dann 325 Gramm Weizenmehl vermischt mit 1 Päckchen Backpulver unterrühren. Der fertige Kuchenteig sollte schwer reißend vom Kochlöffel fallen, ist er zu flüssig, noch etwas Mehl hinzugeben. In eine gefettete Backform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ungefähr 60 Minuten lang backen. Stürzen und auskühlen lassen. 100 Gramm Blockschokolade im Wasserbad schmelzen lassen und den Marzipankuchen damit bestreichen.

Rezept für Königskuchen (Bolo Rei) aus Portugal

500 Gramm Weizenmehl, eine Prise Salz, 1 Päckchen Trockenhefe und 120 Gramm Zucker miteinander verrühren. Danach 3 Esslöffel lauwarme Milch unterrühren. Diesen Grundteig zugedeckt 10 Minuten lang an einem warmen Ort gehen lassen. Anschließend 125 Gramm zerlassene und wieder abgekühlte Butter, 3 Eier und folgende Trockenfrüchte und Nüsse dem Grundteig zugeben und unterkneten: 50 Gramm Rosinen, 50 Gramm getrocknete und kleingeschnittene Feigen, 75 Gramm gehackte Mandeln und 75 Gramm gemahlene Haselnusskerne. Den soweit fertiggestellten Hefekuchenteig nochmals 20 Minuten lang zugedeckt gehen lassen. Nun wird der Teig zu einer Rolle geformt und in eine gefettete, bemehlte Kranzbackform gefüllt und darf nochmals 20 Minuten in der Form gehen. Vor dem Backen den Kuchen mit einem verquirlten Ei bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. In einem auf 200 Grad vorgeheizten Backofen 60 Minuten lang backen. Nach dem Backen den Königskuchen etwas auskühlen lassen, ihn aus der Form nehmen, abschließend mit einem Eiweiß bestreichen und mit 3 Esslöffel Pinienkernen und 200 Gramm kandierten Früchten dekorieren.

Rezept für Früchtekuchen (Bolo de Frutas) aus Madeira

Das Eigelb von 3 Eiern mit 250 Gramm Zucker solange verrühren, bis es cremig wird. Nun noch folgende Zutaten zugeben: 250 Gramm Weizenmehl; 250 Gramm weiche Butter; 100 Gramm gehackte Mandeln; 100 Gramm Rosinen; 100 Milliliter Apfelwein; 1 Schnapsglas Madeira-Wein; die abgeriebene Schale einer biologischen Zitrone; eine halbe, geriebene Muskatnuss; 1 Teelöffel Kakaopulver; 1 Suppenlöffel Zimt. All diese Zutaten gut miteinander verrühren und zum Schluss das geschlagenen Eiweiß von drei Eiern von Hand unterheben. Den fertigen Teig in eine gefettete Kastenform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 45 Minuten lang backen. Stäbchenprobe machen, um festzustellen, ob der Früchtekuchen fertig ist: mit einem Holzstäbchen hineinstechen, wenn kein Teig mehr daran kleben bleibt, ist er fertig.

Rezept für Weihnachtspudding aus England

Zur Herstellung eines großen Weihnachtspuddings benötigt man: 250 Gramm Mehl, ein Teelöffel Backpulver, 250 Gramm Sultaninen, 250 Gramm Korinthen, 250 Gramm Rosinen. 250 Gramm gemischtes, kleingeschnittenes Orangeat und Zitronat, 15 Gramm abgezogene und gehackte Bittermandeln, 250 Gramm Margarine, 750 Gramm Weißbrotkrumen, 250 Gramm brauner Zucker, 1 geriebene Muskatnuss, 1 Teelöffel Zimt, 16 Gramm Weihnachts-Back-Gewürzmischung, einen halben Teelöffel Salz, 1 geschälten und kleingeschnittenen Kochapfel, Saft und Schale einer Zitrone, 5 Eier, 250 Milliliter helles Bier, 50 Milliliter Weinbrand. Mehl, Zucker, Backpulver, Salz, Muskatnuss, Zimt, Weihnachtsgewürze, Margarine und Weißbrotkrumen miteinander vermischen. Sultaninen, Rosinen, Korinthen, Mandeln, Zitronat und Orangeat dazugeben. Ebenso die Eier, Bier, Weinbrand, Zitronensaft und –schale und den Kochapfel zugeben und alles gründlich verrühren. Eine große Puddingform einfetten und den Puddingteig einfüllen. Mit gefettetem Backpapier bedecken und mit einem sauberen Tuch zudecken. Das Tuch um den Rand der Form herum zubinden, dabei etwas Platz lassen, weil der Pudding noch aufgeht. Jetzt den Pudding mindestens 8 Stunden lang in einem Wasserbad kochen, das heiße Wasser soll die Form an den Außenwänden wenigstens bis zu einem Drittel Höhe bedecken, wenn nötig Wasser von Zeit zu Zeit nachfüllen. Den fertigen Pudding an einem dunklen, kühlen Ort aufbewahren und am Tag des Verzehrs nochmals 4 Stunden lang kochen lassen. Er wird mit dem Alter immer besser.

Rezept für Mandelpudding aus Peking

70 Gramm Mandeln in warmen Wasser 15 Minuten lang einweichen, danach die Haut abziehen. Die Mandeln und 200 ml Wasser im Mixer zu einer milchigen Flüssigkeit mahlen. Die so erhaltene Mandelflüssigkeit durch ein Kaffeefilter in einen Topf filtern. 40 Milliliter Milch zugeben und zusammen aufkochen lassen. 3 ½ Blatt Gelatine in Wasser einweichen und ausdrücken und anschließend in die aufgekochte Mandel-Milchmischung einrühren und auflösen. Alles in eine Puddingform füllen und den Mandelpudding abkühlen lassen. Danach als Beilage Zuckerwasser zubereiten: 100 Milliliter Wasser mit 80 Gramm Zucker in einem Topf mischen und solange kochen lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den kalten Mandelpudding zusammen mit kaltem Zuckerwasser und Mandarinen aus der Dose anrichten.

Autor seit 5 Jahren
96 Seiten
Laden ...
Fehler!