Was muss ich vor der Anschaffung beachten?

Ein Wellensittich kann bis zu 15 Jahre alt werden. Dieses Alter erreichen jedoch nur wenige Tiere, denn für ein gesundes und langes Vogelleben bedarf es strikter Einhaltung von gleich bleibender Pflege.

Wichtig ist, dass kein Familienmitglied allergisch auf das neue Haustier reagiert. Wer an einer Hunde- oder Katzenallergie leidet, muss nicht zwangsläufig auch gegen andere Tiere allergisch sein. Um vorzubeugen, dass man das Tier wieder abgeben muss, sollte man einen Allergietest durchführen lassen.

Der Sittich mag es gesellig. Einzeln gehaltene Tiere leiden sehr unter der Einsamkeit und bedürfen daher besonderer Beschäftigung durch seinen Besitzer.

Für den Käfig muss ein ruhiger und windgeschützter Platz vorhanden sein. Auch sollten keine Pflanzen oder Gegenstände in unmittelbarer Nähe des Standortes sein, die der Vogel durch die Gitterstäbe erreichen könnte.

Man muss sich auch darüber im Klaren sein, dass ein Wellensittich zwitschert und pfeift, auch wenn das Fernsehprogramm gerade noch so spannend ist. Um den Käfig herum wird es auch etwas Dreck geben. Wenn der Vogel durch den Käfig flattert, werden Federn und Körnerhülsen aufgewirbelt. Besonders viel Dreck fällt in der Mauser an.

Wellensittich - Melopsittacus undulatus
Wellensittich Männchen

Wellensittich Männchen (Bild: JamesDeMers / Pixabay)

Der Wellensittich ist eine Vogelart, die zur Familie der Eigentlichen Papageien gehört. Es handelt sich um kleine Vögel mit einem schmalen, stark stufigen Schwanz. Die Geschlechter sind gleich gefärbt, Jungvögel ähneln den adulten...

Welche Ausstattung wird benötigt?

Der Wellensittich benötigt natürlich einen Käfig. Dieser sollte geräumig und nicht spielzeugüberladen sein. Im Handel werden unterschiedliche Größen und Formen angeboten. Ein absoluter Traum wäre natürlich eine Voliere, die wegen ihrer Abmaße aber nicht gerade in jede Wohnung passt. Rund oder eckig, das ist Geschmacksache.

Wer Wellensittiche kaufen möchte benötigt eine Grundausstattung

Wenn die Auswahl getroffen ist, geht es an die Innenausstattung. Gefäße für Futter und Trinkwasser gehören meist zum Komplettangebot der Käfige. Auch eine Schaukel und die Sitzstangen. Zusätzlich benötigt der Wellensittich ein Badehäuschen. Denn ein erfrischendes Bad lieben die meisten Tiere. Achten Sie aber darauf, dass das Badehäuschen die Käfigöffnung komplett abdeckt, eine Gelegenheit zum Entwischen wird nämlich gerne genutzt.

Der Käfig sollte am Besten mit Vogelsand ausgestreut werden. Der Sand hat nicht nur einen Hygieneaspekt, auch der im Sand enthaltene Grit ist für den Sittich von besonderer Bedeutung. Dabei handelt es sich um Muschelschalen, Kohlestückchen und Steinchen, die der Vogel benötigt um die Nahrung im Magen zu zerkleinern. Auch liefert er wertvolle Mineralien.

Bei der Fütterung sollten Sie auf gute Saatenmischungen achten. Außerdem sollten Sie einige Leckerchen anbieten, wie Hirsekolben, Jodperlen und einen Mineralstein.

Männchen oder Weibchen?

Jungtiere haben unabhängig vom Geschlecht eine rosa(lila-)gefärbte Nasenhaut, oder auch Wachshaut genannt. Erst nach 3-5 Monaten wird das Geschlecht des Tieres sichtbar. Dabei können die Farben sehr variieren, Männchen neigen zu einer Blaufärbung, Weibchen eher hellen bis braunen Färbung.

Geschlechterspezifische Vorurteile: Männchen lernen eher sprechen, Weibchen werden nicht zahm, aus eigener Erfahrung kann ich dies bestätigen. Ob dies allerdings immer der Fall ist, mag ich zu bezweifeln. Wer sich intensiver mit dem Thema beschäftigen möchte, sollte sich unbedingt mit entsprechender Literatur auf das neue "Familienmitglied" vorbereiten.

Text © Edelgard Kleefisch

Elli, am 07.05.2011
6 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Warum haben Rosen keine Dornen?)
https://pagewizz.com/welche-pflanzen-sind-giftig-fur-katz... (Welche Pflanzen sind giftig für Katzen?)

Autor seit 3 Jahren
562 Seiten
Laden ...
Fehler!