Während man den ersten Knutschfleck gerne als "Trophäe" seinen Freunden präsentiert, gibt es Situationen, in denen diese bläulichen Flecken besser niemand zu Gesicht bekommen sollte. Die betroffene Stelle könnte man mit dem Skalpell entfernen, ganz unauffällig eine Tüte über den Kopf ziehen oder eine Geschichte über einen wildgewordenen Staubsauger erfinden - doch man muss es nicht gleich übertreiben.

Da  noch kein Wundermittel erfunden wurde, das Hämatome in wenigen Stunden verschwinden lässt,  gibt  es nur eine Möglichkeit: Überschminken. Und dabei ist völlig egal, ob Sie ein Mann oder eine Frau sind - mit der richtigen Schminke werden unerwünschte Knutschflecken ganz einfach unsichtbar....

So macht man Knutschflecken weg

Gewöhnliches Make-Up ist in diesem Fall nutzlos. Sie brauchen dafür Camouflage oder Theaterschminke in verschiedenen Farben. Das sind die einzigen Produkte, mit denen man Knutschlecken gut überdecken kann.

 

Sie brauchen folgende Farben:

  • Grün
  • Gelb
  • sehr helles Beige
  • ein Make-Up in ihrem Hautton (es darf nicht zu dunkel sein!)

 

Vertrauen Sie mir: Die letzten 18 Jahre habe ich bei etlichen Theaterproduktionen unzählige Menschen geschminkt, verschiedene Make-Ups getestet und natürlich auch einige Flecken am Hals weggezaubert. Mit dieser Methode werden gewöhnlich Feuermale und Narben überschminkt! Ein kleiner Liebesbiss dagegen ist für gute Camouflage geradezu ein Klacks. 

 

Da Theaterschminke sehr aggressiv ist und nicht für jeden verträglich, empfehle ich Ihnen Camouflage. Sie ist allerdings noch nicht in allen Drogeriemärkten erhältlich. Man kann sich entweder die Hacken danach ablaufen oder - die bequemere Methode - im Internet bestellen. Besonders gut verträglich und stark deckend ist die Camouflage von Alverde.

Ein Knutschfleck ist im Grunde nichts anderes als ein Bluterguss. Die ersten Tage ist er noch etwas rötlich, dann wird er langsam lila.

Wozu braucht man das grüne und gelbe Make-up?

Um die Farben der Knutschflecken "unsichtbar" zu machen verwendet man Komplementärfarben. Das heißt: Einen roten Fleck deckt man mit Grün ab, Lila wird mit Gelb neutralisiert.

So macht man einen roten Knutschfleck weg

 

Ist der Knutschfleck noch sehr rötlich, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Tragen  Sie etwas von dem grün auf die Stelle auf und verwischen es leicht.
  2. Darüber kommt nun das helle Make-up. Tupfen sie es vorsichtig auf, um das grün darunter nicht zu verschmieren.
  3. Warten Sie nach jeder Schicht ein paar Minuten, bis das Make-up etwas angetrocknet ist.
  4. Am Schluss überdecken Sie alles mit dem Make-up in ihrem eigenen Hautton.
  5. Ist das Ergebnis zufriedenstellend, sollten Sie die Stelle noch mit etwas transparentem Puder fixieren. Das verhindert, dass die Schminke verschmiert oder mehr am Kragen als auf der Haut klebt. (Make-Up am Hemdkragen könnte bei ihrer Frau/Freundin die gleichen Reaktionen hervor rufen, wie ein Hämatom am Hals)

Einen violetten Knutschfleck weg machen

Ist der Fleck bereits Violett, verwenden Sie statt dem grünen das gelbe Make-up. Sie können es mit den Fingern auftupfen oder mit einem kleinen Schwämmchen auftragen. Frauen sollten - nachdem die verräterische Hautstelle  optimal überdeckt wurde - noch auf das gesamte Gesicht ein Make-Up in ihrem Hautton auftragen. Dann fällt niemandem mehr auf, dass da etwas überschminkt wurde.

Richtig abschminken

 

Irgendwann ist es soweit: Die Schminke muss wieder entfernt werden. Mit Wasser und Seife werden Sie dabei nicht weit kommen. Hier hilft nur eine fettige Creme, die großzügig auf die geschminkte Stelle aufgetragen und dann mit einem Kosmetiktuch abgewischt wird. Besonders gut eignen sich auch feuchte Tücher. Sie entfernen Make-up sehr gründlich und schonen die Haut.

 

Damit die Haut dran bleibt - Verwenden Sie nur hochwertige Produkte

 

Grün und Gelb sind nur schwer als Camouflage zu bekommen. Hierfür müssen Sie auf Theaterschminke zurückgreifen. Benutzen Sie aber nur Aquacolor und keine Fettschminke! Die ist viel zu aggressiv und kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Und verwenden Sie um Himmels willen keine Karnevals-Schminke, nur weil sie billig ist!

Das Ergebnis wäre eine Katastrophe. Ein Filzstift könnte nicht schlimmer sein.  Diese Farben sind wirklich nur für einen Faschingsball gedacht und können nicht wirklich als Make-up bezeichnet werden.

Warum sollte man einen Knutschfleck überschminken?

 

Im Job muss wirklich nicht  jeder Kollege oder Kunde sehen, dass man eine heiße Liebesnacht hinter sich hat. Kommentare der Kollegen: "Na, was hast du denn gestern gemacht?" - untermalt mit einem hämischen Grinsen - können auf die Dauer ziemlich nervig werden.

 

Oder die misstrauischen Blicke von Kunden, wenn ihr Bankberater mit blauen Flecken am Hals ein seriöses Gespräch über die Notwendigkeit von Geldanlagen führen möchte, sind nicht gerade angenehm.

New York Kiss (Bild: AllPosters)

Und warum manchmal Menschen, die in einer festen Beziehung sind, verzweifelt nach einer Möglichkeit suchen,  um Knutschflecken und sonstige Spuren verschwinden zu lassen,  darauf wollen wir an dieser Stelle nicht weiter eingehen...

 

Deshalb - nehmen Sie sich meinen Vorschlag zu Herzen und greifen in den Make-up-Topf!


Eine andere Alternative wäre, den Kopf abzuschneiden. Aber Dank der fortgeschrittenen Kosmetikindustrie ist das heutzutage glücklicherweise nicht mehr nötig. 

Ein Knutschfleck ist ein Unterdruck-Hämatom, der durch das meist zärtlich gemeinte Saugen oder Beißen an erogenen Körperstellen wie zum Beispiel dem Hals entsteht. Knutschflecke sind insbesondere in den Jahren der ersten sexuellen Kontakte...

Urheberrecht Text: Grace/ Pagewizz

Grace, am 14.12.2011
10 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Wikimedia Commons, Gemeinfreies Bild (Kilt und Plaid - Geschichte und Tradition schottischer Kleidung)

Laden ...
Fehler!