8 einfache Ideen, um gesprächiger zu werden

Um es gleich vorweg zu sagen – wenn Sie ein eher stiller Typ sind, wird mit Sicherheit niemals eine wirkliche Plaudertasche aus Ihnen werden. Allerdings können Sie durchaus erlernen, aktiv ein Gespräch zu führen und vor allen Dingen zu beginnen. Kommunikation ist kein Talent, sondern Übungssache.

1. Stehen Sie sich nicht selbst im Weg

Anstatt immer erst zu überlegen, ob und was Sie sagen, sprechen Sie einfach mal aus, was Ihnen auf der Zunge liegt. Manchmal ist das gar nicht so einfach und kostet Überwindung – aber es lohnt sich.

Amazon Anzeige

2. Suchen Sie Gesprächsthemen

Lesen Sie morgens die Tageszeitung oder die Schlagzeilen im Internet und "bewaffnen” Sie sich mit tagesaktuellen Gesprächsthemen, die Sie im Fall der Fälle anbringen können. Es ist immer von Vorteil, über das aktuelle Tagesgeschehen informiert zu sein. Notieren Sie sich auch aufkommende Fragen, um eventuell später noch intensiver in die Materie eintauchen können und damit Ihr Allgemeinwissen zu vertiefen.

3. Sprechen Sie mit sich selber

Dieser Tipp klingt seltsam, kann aber wahre Wunder bewirken: Sprechen Sie ruhig auch mal mit sich selbst und hören Sie, wie sich Ihre Stimme anhört. Klingt sie nicht toll und sollten andere sie nicht auch hören?

4. Sprechen Sie fremde Menschen an

Beginnen Sie damit, aktiv Smalltalk zu betreiben. Sei es in der U-Bahn oder im Aufzug – sprechen Sie fremde Menschen an. Dabei ist es völlig egal, ob Sie nur übers Wetter reden – Hauptsache, Sie sagen überhaupt was. Nehmen Sie sich vor, jeden Tag wenigstens mit zwei Menschen kurz über Belanglosigkeiten zu plaudern.

5. Hören Sie aktiv zu

Wer nicht zuhört, kann auch nicht vernünftig im Gespräch agieren. Auch bei vielleicht nicht ganz so spannend anmutenden Gesprächsthemen sollten Sie Ihre Gedanken nicht zu weit abschweifen lassen – vielleicht ergibt sich ja doch eine interessante Facette des Gesprächs. Oder aber es werden bei Ihnen Fragen aufgeworfen, die Sie beantwortet haben möchten. Scheuen Sie sich nicht, diese dann auch tatsächlich zu stellen.

Amazon Anzeige

6. Fragen Sie gekonnt

Stellen Sie in Gesprächen die berühmten W-Fragen (wer, wie, was, wo, warum, weshalb…). Diese erfordern nämlich ausführliche Antworten, auf die Sie wiederum reagieren können. Fragen hingegen die nur mit ja oder nein beantwortet werden können, lassen jedes weitere Gespräch einschlafen.

7. Suchen Sie Gleichgesinnte

Mit manchen Menschen kann einfach kein Gespräch in Gange kommen. Das ist in der Regel so, wenn sich einfach kein gemeinsamer Nenner finden lässt und immer nur über Belanglosigkeiten zu plaudern funktioniert nicht. Umgeben Sie sich mit Menschen, die mit Ihnen auf einer Wellenlänge liegen. Gleiche Hobbies und Interessen sorgen immer für ausreichend Gesprächsstoff.

8. Spezialisieren Sie sich

Ein breites Allgemeinwissen ist für eine gute Kommunikation wichtig, wesentlich mehr lässt sich jedoch noch aus Spezialwissen herausholen. Finden Sie heraus, auf welchem Gebiet Sie wirklich gut sind und vertiefen Sie Ihr Wissen darin. Gerade bei Gesprächen über Ihre Spezialgebiete werden Sie merken, dass Sie wesentlich gesprächiger sind, als sonst. Das liegt ganz einfach daran, dass Sie sich sicher fühlen.

AlphaBeta, am 25.08.2013
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
http://www.amazon.de (That sucks! Staubsaugerroboter LG Hom-Bot im Test)

Laden ...
Fehler!