Faustregel: Sie müssen 300 Kalorien mehr pro Tag zu sich nehmen. Diese Anzahl steckt beispielsweise in 100 g Vollkornspaghetti oder drei Bananen.

 

 

Gründe für geringes Gewicht – Warum nehme ich nicht zu?

Es könnte eine Krankheit vorliegen, wie eine chronische Magen-Darm-Erkrankung, Darmpilzbefall, eine Schilddrüsenüberfunktion, Magensäuremangel oder eine Krebserkrankung.

 

Ansonsten ist der Grund für das geringe Gewicht, dass man zu wenig ißt. Denn nur, wer mehr Kalorien zu sich nimmt, als er verbraucht, nimmt zu!

 

Entweder verbrauchen Sie also sehr viele Kalorien, weil sie sich sehr viel bewegen (viel Sport treiben oder sich bei der Arbeit bewegen). Oder der Stoffwechsel ist bei Ihnen erblich bedingt sehr aktiv. Für Letzteres sind viele sehr dünne Verwandte ein Indiz. Dann können Sie viel essen, und nehmen trotzdem nicht zu.

 

Oder Sie nehmen einfach zu wenige Kalorien zu sich. Sie essen nur wenig, oder vorrangig Lebensmittel, die nur wenige Kalorien haben. Salat und Möhren beispielsweise mögen sehr gesund sein wegen der darin enthaltenen Vitamine etc.., aber solche Mengen, dass man davon zunimmt, kann man kaum essen.

Meist wird aus Zeitmangel zu wenig gegessen, oder weil man keinen Hunger hat oder das Essen nicht schmeckt.

Wie nehme ich zu?

Bei Krankheiten muss nach Möglichkeit deren Ursache beseitigt werden.

 

Alle Gesunden müssen mehr essen. Jedenfalls mehr Kalorien, als sie verbrauchen.

 

Was sollte vor allem gegessen werden? Dicke geben häufig den Rat, viel Schokolade und fettes Fleisch zu essen. Das kann man natürlich tun, es wäre jedoch ungesund. Empfohlen werden dagegen besonders Lebensmittel, die ab 300 Kalorien pro 100 g haben. Dazu zählen Nudeln, Mehl – in verarbeiteter Form essen – und Haferflocken.

 

Auch der Verzehr von Fleisch, Fisch und Milchprodukten wie Käse und Quark wird empfohlen. Zwischendurch kann man beispielsweise Erdnüsse knabbern.

 

Ein weiterer Rat: Damit man das Essen nicht vergisst, insgesamt genug ißt und sich an die zusätzliche Menge gewöhnt, wird empfohlen, häufig zu essen. Also nicht nur drei Mahlzeiten am Tag, sondern mindestens fünf.

Detaillierteres zum Thema "Wieso nehme ich nicht zu": Ernährungsbeispiel und Kalorienbedarf

Ein vollständiges Beispiel für eine gesunde Ernährung zum Zunehmen:

Cornflakes mit Milch morgens

 

Erdnüsse zwischendurch

 

Nudeln mit Fleisch und Gemüse mittags

 

Bananen zwischendurch

 

Brot mit Wurst und Käse und Eier zum Abendbrot

Abschließend noch etwas zum aktuellen und zukünftigen Kalorienbedarf: Um eine Vorstellung davon zu bekommen, hilft es zu wissen, wie viele Kalorien am Tag der deutsche Durchschnittsbürger benötigt, um sein Gewicht zu halten. Also Jemand, der einer Bürotätigkeit nachgeht und sich auch in seiner Freizeit nicht besonders viel bewegt. Eine solche Frau benötigt ungefähr 2.000, ein Mann knapp 3.000 Kalorien. Diese Anzahl sollte man also mindestens zu sich nehmen, eher sogar mehr. Zum Zunehmen wird beispielsweise empfohlen, 300 – 500 Kalorien pro Tag mehr zu essen als bisher. Beispielsweise haben 100 g Vollkornspaghetti gut 300 Kalorien, drei mittelgroße Bananen ebenfalls.

Autor seit 5 Jahren
212 Seiten
Laden ...
Fehler!