Wie funktioniert ein WLAN Repeater?

Ein WLAN Repeater ist im Prinzip ein Verstärker für das Funknetz. Er wird zwischen dem Router und dem WLAN-fähigen externen Gerät wie beispielsweise Notebook, Tablet oder Fernseher positioniert. Der Repeater erstellt sozusagen ein zweites WLAN-Netz, über das er die Daten des Routers weiterleitet. Dadurch kann sich der Empfang aller Geräte, die sich in der Nähe des Verstärkers befinden, erheblich verbessern.

AVM E310 von Fritz! oder Netgear WN1000RP – welchen kaufen?

Das Modell von Fritz wurde von der Zeitschrift Computerbild 2013 zum Testsieger erklärt. Zum selben Ergebnis kommt auch das Portal wlanrepeatertest.org. Im Vergleich lieferte das Fritz! Modell die überzeugendsten Ergebnisse und die beste Signalverstärkung. Der Zweitplatzierte Netgear WN1000RP ist aber beinahe genauso gut und dabei wesentlich günstiger. Hier die Vor- und Nachteile beider Verstärker im Überblick:

WLAN Repeater Testsieger: Was sollte das Gerät können?

Neben einer guten Verstärkerleistung sollte ein Repeater natürlich nicht zu viel Strom verbrauchen. Die beiden Testsieger von Fritz! und Netgear lagen im Test von Comuterbild im Mittelfeld, der Stromverbrauch beträgt ca. 20 kWh im Jahr, das entspricht etwa 6 Euro.

Um den Stromverbrauch zu senken, ist eine Ein- und Ausschalter nützlich. Denn auch im Offline-betrieb verbrauchen die Geräte Strom. Den Kippschalter zum bequemen Ausschalten bietet aber leider nur der Verstärker von Netgear. Das Modell von Fritz sollte trotzdem vom Netz getrennt werden, eine Steckdose mit Schalter leistet hier Abhilfe. Wer den Verstärker für eine Fritz!Box kauft, kann die den Betrieb auch über die Box steuern.

Ab welcher Entfernung ist die Anschaffung empfehlenswert?

Am effektivsten sind die Geräte, wenn sie ungefähr in der Mitte zwischen dem WLAN-fähigen Gerät und dem Router positioniert werden. Allerdings macht ein Repeater erst ab einer gewissen Distanz wirklich Sinn. Denn wenn er zwischengeschaltet wird, obwohl der Router die Entfernung selbst problemlos überbrücken kann, kann die Datenübertragung sogar schlechter werden.

  • Tests haben ergeben, dass der Kauf dann empfehlenswert ist, wenn mehr als zwei Wände in einer Wohnung durchdrungen werden müssen. Dann bewirkt der Repeater ungefähr eine Leistungssteigerung von ca. 15 % (je nach Größe der Räume).
  • Bei mehr als vier Wänden kann die Steigerung sogar 200 % und mehr betragen.

Zusammengefasst: Ist die Datenübertragung zwischen Router und Endgerät optimal, bringt ein WLAN Repeater keinen zusätzlichen Nutzen. Im Gegenteil, das WLAN Tempo kann dann sogar gedrosselt werden. Erst wenn die Datenübertragung aufgrund der Distanz oder wegen zu vieler Hindernisse schlecht ist, kann ein solcher Verstärker die WLAN Reichweite effektiv verbessern.

Autor seit 5 Jahren
1027 Seiten
Laden ...
Fehler!