Russland nennt sich selbst als Erfinder der Spirituose und der Chemiker Mendelejew hat zum Ende des 19. Jahrhunderts entscheidende Verbesserungen zum Verfahren der Herstellung entwickelt. Bis dahin war Wodka auch meist nur für hohe Adelskreise verfügbar und in weiten Teilen der Weltbevölkerung war Wodka überhaupt kein Begriff. Erst durch den ersten Weltkrieg und die daraus resultierende Prohibition in Russland, waren die Hersteller gezwungen, ihre Produktion auf andere Länder zu verlagern. Dadurch wurde die Spirituose weltweit ein Erfolg und der Absatz steigerte sich rasant. Durch die Cocktailrevolution in den 50'er Jahren wurde Wodka zu einer beliebten Zutat für Mixgetränke, aber auch vermehrt unverdünnt getrunken. Lange Tradition hat die Wodka-Herstellung neben Polen und Russland auch in Schweden und Finnland. Heute gelten Russland und die Ukraine als die weltgrößten Wodkaproduzenten.

Wodka als unverzichtbarer Zusatz von Cocktails

Einer der bekanntesten Cocktailgetränke mit Wodka ist der "Bloody Mary". Tomatensaft wird Wodka beigemischt und lediglich eine Prise Salz und Pfeffer runden das Getränk ab. Auch die süßeren Varianten wie "Swimming Pool" oder der "Sex on the Beach" werden mit Wodka gemixt. Weltweit bekannt wurde Wodka durch den aus den USA stammenden und in den 50'er Jahren entwickelten "Screwdriver". Lediglich Orangensaft und Wodka verschmelzen zu einem auch heute noch totalen In-Getränk. Schon in dem Film – Jackie Brown – wurde der "Screwdriver" getrunken und besonders legendär sind die Szenen aus – The Big Lebowski – in denen der "Dude" gespielt von Jeff Bridges einen "White Russian" nach dem anderen kippt.

Wodka Splash

Wodka Splash (Bild: günther gumhold / pixelio.de)

Wodka zum Backen und Kochen

Wodka steht schon lange nicht mehr nur für ein Getränk, immer mehr wird die Spirituose auch als Beigabe für Back- und Kochrezepte verwendet. Sehr beliebt ist die Zugabe bei Süßspeisen wie Kuchen und Desserts. Ein Apfelkuchen mit einem Hauch Wodka verleiht beispielsweise jedem Kaffeekränzchen ein gewisses Extra. Schnell, einfach und im Winter ein Highlight für alle Gäste sind die Wodka-Schneebälle. Durch den fast neutralen Geschmack von Wodka behalten alle Speisen ihr eigenes Aroma und werden lediglich durch einen Hauch Alkohol verfeinert. Sehr beliebt ist Wodka als Zutat für Marmeladen. Egal welche Geschmacksrichtung, der Wodka verleiht allem den richtigen Pfiff.

Premium-Wodka bestellen

Wodka und Spirituosen aller Art können in der digitalen Welt von heute auch im Internet bestellt werden. Dieser Blog zeigt Wodka-Freunden die verschiedenen Hersteller und Marken an. Übersichtlich erhalten Gäste des Blogs Erfahrungen und Testberichte. Meistens hat Wodka einen Alkoholgehalt von 37,5 Prozent. Die große Auswahl an Premium-Wodkas zeigt aber auch Marken mit einem höheren oder niedrigeren Gehalt an Alkohol. Auf der Webseite ist für Kenner der Szene genau das Richtige dabei. Hochwertige Wodkas von unterschiedlichen Destillationen überzeugen auch die kritischsten Käufer. Außerdem werden auch Anleitungen für Cocktails und Longdrinks angeboten.

Autor seit 3 Jahren
80 Seiten
Laden ...
Fehler!