Plüsch und anderer Kitsch für Ihre Wohnzimmer Dekoration

Nachdem in den 70er Jahren vor allem farbenfrohe Kunststoffmöbel in runden Formen in waren, kamen in den 80er Jahren coole Materialien wie Chrom und dazu Schwarz-Weiß Kontraste in die Wohnzimmer. Ausladende, weiche Polstermöbel waren wieder gefragt, so gehörte die Sitzgruppe ganz sicher zu den wichtigsten Möbelstücken der 80er. Bei den älteren Herrschaften dominierten dezente Blumenmuster oder verhaltene Grautöne. Junge Leute entschieden sich jedoch oft auch für ein knalliges Sofa und dekorierten dieses zusätzlich mit farbenfrohen Plüschkissen. Schrille Farbtöne, harte Kontraste und sogar Neonfarben sind typisch für diese Zeit. Wer es sich leisten konnte, entschied sich jedoch für ein Ledersofa. Das Ledersofa war das absolut Schickste, was es in dieser Zeit für das Wohnzimmer gab. Eine Wohnzimmersitzgruppe mit ausladenden, überlappenden Lederteilen in Schwarz oder Dunkelbraun kaufte sich jeder, der es sich leisten konnte.

Musik kommt natürlich aus dem Ghettoblaster

Während die Eltern im Wohnzimmer eine Stereoanlage mit Plattenspieler aufgestellt hatten, kam die Musik bei der Jugend natürlich aus dem Ghettoblaster. Tragbare Musikanlagen im Stil der 80er sind derzeit absolut hip. Sie machen sich natürlich auch hervorragend als Dekoration für das Wohnzimmer.

Das ist eine Abdeckplatte für die Küche im Retro Design - Vielseitig einsetzbar!
Joseph Joseph Boombox Glas Abdeckplatte

Raufasertapete und Fototapete für die stylische 80er Deko

Sie müssen ja nicht gleich Ihre ganze Wohnung mit Raufasertapete tapezieren. Aber Tatsache ist, dass diese Tapete in den 80ern in fast jedem deutschen Wohnzimmer zu finden war. Einzelne Wände wurden gerne farbig gestaltet, auf dem Boden lag die gute Auslegeware (Teppich). Auch die Fototapete war in. Egal ob romantische Südseeinsel oder die Skyline von New York, eine Fototapete holte die große weite Welt in unsere Wohnzimmer. Sie bildete einen gelungenen Kontrast zu den teilweise doch recht rustikalen Möbeln.

Der Kacheltisch ist ein Thema für sich

Den Kacheltisch als Kult zu bezeichnen, ist ganz sicher gewagt. Tatsächlich erlebt dieser Tisch aber derzeit ein Revival. Einst Inbegriff deutscher Spießigkeit, wird der heute als ironisches Möbelstück tatsächlich wieder gekauft. Da diesen Klassiker der 80er andererseits viele Leute nicht mehr haben möchten, kann man ihn gebraucht für fast umsonst (an Selbstabholer) haben.

Autor seit 5 Jahren
1023 Seiten
Laden ...
Fehler!