Rote Krawatte (Bild: Christian Nähring / pixelio.de)

Welche Krawatte zu welchem Typ Mann?

Die Krawatte eines Mannes ist wie eine Visitenkarte. Ein kurzer Blick reicht aus und man weiß, wer vor einem steht. Ganz so einfach ist es dann doch nicht. Denn es gelten gerade in der Arbeitswelt und bei feierlichen Anlässen gewisse Regeln bzw. eine Etikette, die eingehalten werden sollten. Dennoch kann der Träger einer Krawatte seine Individualität zum Ausdruck bringen und mit den Farben und Designs spielen und so seinen Typ unterstreichen. Und so lässt sich dann doch ein wenig ablesen, was die Krawatte über den Träger verrät.

Trotz Individualität gilt:

Im konventionellen Geschäftsalltag trägt der Businessmann immer eine Krawatte, die den Farbton des Jackets oder Hemdes wiedergibt. In Verbindung mit Hemd und Anzug gilt: Niemals mehr als zwei Farben tragen, von großen Motiven und schrillen Streifen wird abgeraten. Wenn Motive gewünscht sind, dann sollten diese eher klein und unauffällig sein, wie bei den Motivkrawatten von crabstyle.de. Gut zu wissen: Ein kräftiges Rot trägt in den meisten Firmen nur der Chef. Mit Dunkelgrün, Dunkelblau sowie Weinrot kann man nichts falsch machen. Der Geschäftsmann wählt immer eine Krawatte, welche maximal 9 cm breit ist. So kommt er stilsicher durch den Büroalltag.
Bei besonderen Anlässen darf es auch eine besondere Krawatte sein. Wer zu einer Hochzeit geladen ist oder gar selbst heiratet, darf gut und gerne seine Individualität zum Ausdruck bringen und zu einer edlen Krawatte greifen. Im Alltag sind schlichtere Modelle hingegen angebracht.

Was die Farbenwahl verrät

Blaue Krawatte: Der Mann, der eine blaue Krawatte wählt, symbolisiert Sicherheit, Vertrauen und Sachlichkeit. Wer Blau trägt strebt die Ruhe an und ist ein treuer Mensch. Dunkelblau wirkt seriös und wird daher gerne in konventionellen Unternehmen getragen. Violette Krawatte: Der Träger einer violetten Krawatte ist mystisch veranlagt. Künstler tragen sehr oft diese Farbe, um ihre gestalterische und schöpferische Ader zu zeigen. Der Farbton steht für Würde und Selbstvertrauen. Rosa Krawatte: Ein Mann, der sehr genau weiß was er will, bevorzugt die rosa Krawatte. Dieser Mann setzt sich in allen Bereichen des Lebens gut durch. Rosa baut Aggressionen ab und schärft das Urteilsvermögen. Dunkelrote Krawatte: Reifere Männer tragen sehr gerne dunkelrote Krawatten, weil diese gerne ihre Sexualität manifestieren wollen. Zudem wirken sie durch diesen Farbton würdevoller und freundlicher. Dunkelrot ist sehr vielseitig und passt zu jeden Anlass. Signalrote Krawatte: Rote Krawatten werden oft von Firmenchefs bevorzugt. Diese wollen ihren Mitarbeitern Dynamik, Stärke, Kraft sowie Selbstbewusstsein zeigen. Rote Krawatten werden außerdem von Männern getragen, welche Sexualität, Drama und Action mögen. Gelbe Krawatte: Der Träger zeigt mit Gelb seine optimistische und positive Aufgeschlossenheit. Er will unbedingt seiner Umwelt beweisen, dass er ein glücklicher Mensch ist und über eine Portion Humor verfügt. Orange Krawatte: Orange ist eine auffällige und tatkräftige Farbe, welche Lebensfreude symbolisiert. Männer, die diese Krawattenfarbe auswählen, sind offen, abenteuerlustig und humorvoll. Türkise Krawatten: Der Träger einer türkisen Krawatte wirkt jugendlich. Er möchte unbedingt als freier sowie offener Mensch von seiner Umwelt gesehen werden. Reifere Männer bevorzugen gerne diese Farbe, denn sie lässt sie jünger wirken.
Grüne Krawatte: Der Mann, welcher sich für eine grüne Krawatte entscheidet, ist naturverbunden, sozial eingestellt, besitzt eine große Portion Mitgefühl, ist bescheiden, zuverlässig und harmonisch veranlagt. Ein frisches, helles Grün zeigt, dass der Träger Feingefühl und ein hohes Verantwortungsgefühl besitzt. Silberne Krawatte: Der seriöse Mann wählt immer eine silbergraue Krawatte zu formellen Anlässe aus. Grau steht für Funktionalität, Sachlichkeit und Neutralität. Wer sich für Grau entscheidet, zeigt immer eine neutrale Haltung gegenüber seinen Mitmenschen. Weiße Krawatte: Der Träger einer weißen Krawatte ist ein großer Träumer. Er möchte zudem immer eine gewisse Distanz zu seiner Umwelt. Darum wird die weiße Krawatte von Staatsanwälten, Richtern sowie von Verteidigern getragen.

Autor seit 2 Jahren
1 Seite
Laden ...
Fehler!