Aufbau und Funktion

Aufbau und Funktion des Zippo Feuerzeugs haben sich seit seiner Erfindung kaum verändert.

Jedes Zippo besteht aus einem Inlay und einer Hülle mit Deckel. Die Hüllen sind aus Messing gefertigt und es gibt sie mit den verschiedensten aufdrucken. Die einfachsten sind einfach nur verchromt oder einfarbig lackiert, während auf andere komplexe Figuren oder Embleme aufgebracht werden.

Das Inlay besteht aus dem sogenannten Kamin, in welchem die Flamme brennt und dem Unteren Teil, welches mit Watte gefüllt ist, die in Benzin getränkt wird. Durch die Watte wird ein Docht in den Kamin gezogen, welcher das Benzin aufnimmt.

Der Docht ragt oben aus dem Kamin und die Benzindämpfe werden durch einen Funken entzündet, der durch ein Reibrad entsteht, das an einem Feuerstein gerieben wird.

Unten befindet sich noch ein Stück Filz als "Deckel", sowie eine Schraube mit einer Feder daran, die den Feuerstein spannt.

Bodenprägung

Zippo BodenprägungDie Bodenprägung eines Zippos besteht wie hier im Bild zu sehen, aus dem Schriftzug "ZIPPO", darunter "Bradford. PA. MADE IN U.S.A." Was ein Zeichen für die Originalität ist, auf die ich gleich noch weiter eingehen werde.

Links und rechts davon befinden sich ein Buchstabe, sowie eine Ziffer, an denen man das Herstellungsdatum ablesen kann.

Der Buchstabe steht für den Monat. A für Januar, B für Februar C für März, etc.

Die Ziffern stehen für das Jahr. Seit 2001 werden statt römischen Ziffern normale Zahlen verwendet, wobei 01 für 2001 steht, 02 für 2002 und 13 dementsprechend für 2013.

 

 

 

 

Lebenslange Garantie

Seit es Zippos gibt, gibt es auf jedes Zippo-Feuerzeug eine lebenslange Garantie.

Sollte ein Zippo-Feuerzeug jemals kaputtgehen oder nichtmehr funktionieren, kann es beim hersteller eingesandt werden und wird dort umsonst repariert. Sollte es irreparabel sein, so bekommt man kostenfrei ein neues.

Auch wenn ein Zippo kaum kaputt zu kriegen ist, stand diese Garantie schon immer für das Qualitätsversprechen des Herstellers, welches er bis heute hält.

Original und Fälschung

Leider gibt es sehr viele gefälschte Zippo Feuerzeuge. Die meisten davon sind sehr billig verarbeitet und kommen nicht annähernd an das Original heran.

Eine Fälschung erkennen sie meist an den folgenden Kriterien:

 

  • Bodenprägung: Wie oben erwähnt hat jedes Zippo eine spezifische Bodenprägung mit dem Zippo-Logo und dem "Bradford PA." Schriftzug.
  • Gewicht: Billige Feuerzeuge sind meist wesentlich leichter als das Original, da sie aus dünnem Blech hergestellt werden.
  • Prägung auf dem Inlay: Auch auf dem Inlay ist eine Prägung mit Buchstabe und Zahl, sowie herstellungsort und einigen Warnhinweisen, sowie dem Hinweis nur original Zippo-Zubehör* zu benutzen.
  • Geräusch: Beim öffnen eines originalen Zippos ist ein unverwechselbares klicken zu vernehmen, das man immer wieder erkennt.

Um auszuschließen, dass man eine Fälschung erhält, kauft man am besten nur bei seriösen Anbietern.

Nachfolgend habe ich einige Angebote bei Amazon.de herausgesucht. Dieser Shop ist sehr seriös und verkauft ausschliesslich Originale. Ich selbst habe mein Zippo-Feuerzeug dort erworben. 

 

*Partnerlink

**Das Urheberrecht des Titelbildes liegt bei Simon A. Eugster. Quelle: Wikipedia.de

Autor seit 4 Jahren
3 Seiten
Laden ...
Fehler!