Gartengrill bzw. Gartenkamin aus Ziegel bzw. Backsteinen

Die Küche im Garten ganz aus Stein

Man muss nicht unbedingt ein gelernter Maurer sein, damit man einen Gartengrill oder Gartenkamin selber mauern kann. Es bedarf lediglich eines Minimums an handwerklichem Grundverständis und keine zwei inken (für Linkshänder natürlich zwei rechte …) Hände. Wer einen Gartengrill selber mauern will, muss im Vorfeld eigentlich nur ein paar wenige Dinge beachten, die teilweise ohnehin selbstverständlich sind.

So z. B. muss das verwendete Material für den Gartengrill natürlich feuerfest sein, somit eignen sich etwa Beton, Naturstein oder Backsteine bzw. Ziegel (häufig fälschlich als »Ziegelstein« bezeichnet) bestens. Darüber hinaus sollte der Gartengrill oder Grillkamin unbedingt auf einem festen Grund stehen, wofür es verschiedene Möglichkeiten gibt. Die einfache aber durchaus praktikable Variante, ist das Verlegen von Gehwegplatten. Wer es gerne etwas aufwändiger hat, damit aber auch mehr Sicherheit für seinen Gartengrill bekommt, wird sich dazu entscheiden, eine kleine Betonplatte zu gießen. Für diese Größenordnung braucht man keinen Betonmischer zu fürchten, hierfür gibt es in handlichen Packungen im Baumarkt oder Baustoffhandel Mischungen, die sich mit Wasser anrühren lassen.

Ziegel. Vielseitiges Baumaterial für den Garten
Bauen mit Ziegelsteinen: Die schönsten Ideen für Ihren Garten

Des Weiteren ist zu beachten, dass der Gartengrill möglichst nur nach vorne hin, also zu der Seite, von der er genutzt wird, sowie nach oben offen ist, während die übrigen Seiten als Windschutz dienen und ein wenig höher gemauert werden sollten. Ebenso sollte man sich bevor man mit dem Gartengrill selber mauern beginnt Gedanken darüber machen, wie die eigenen Gewohnheiten in der Küche sind. Dazu gehört insbesondere die Arbeitshöhe. Nichts ist unangenehmer (vom Steuerbescheid einmal abgesehen) als mit Rückenschmerzen am Gartengrill zu stehen während die anderen mit einem Weizenbier in der Hand gemütlich zuschauen. Als Richtmaß, das jeder für sich ein wenig anpassen kann, können etwa zehn Reihen von Ziegel oder Backsteinen gelten. Als letzter Punkt der in der Planung bedacht werden muss, ist, dass die Schale für die Grillkohle ebenso wie der Grillrost herausnehmbar sein muss, damit man sie reinigen kann.

Gartengrill und Grillkamin – einfaches Grundprinzip

Gartengrill aus Ziegel selber mauern wie die Profis

Wie bei allem gibt es nicht DEN Gartengrill und DIE Universalanleitung. Doch diese Do-It-Yourself Anleitung mit der man einen Gartengrill selber mauern kann, soll dazu dienen entweder Schritt für Schritt dieser zu folgen oder aber auch dazu inspirieren, das Eine oder Andere etwas aufwändiger, individueller zu machen. Das Grundprinzip kann hierbei immer das gleiche bleiben, ansonsten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Gartengrill selber mauern – Schritt 1

Als erstes legt man mit Backsteinen oder Ziegel als Provisorium ein »U« auf die vorbereitete Bodenplatte. Mit Kreide oder Markierstift aus dem Unfallset des Autos zeichnet man den Umriss dieseS »U« auf den Boden, somit hat man nachher einen Anhaltspunkt für die erste Reihe ud damit die Grundform.

Gartengrill selber mauern – Schritt 2

Nun kommt das, vor dem sich die meisten Heimwerker am meisten fürchten – der erste, für das Endergebnis wichtigste, Schritt, in diesem Fall die erste Reihe.

Zu Recht ist dieser Schritt gefürchtet, denn von ihm hängt alles weitere ab. Also kann nun mit aller Sorgfalt die erste Reihe Ziegel innerhalb der Markierung in Mörtel verlegt werden. Es empfiehlt sich auf alle Fälle, eine Richtschnur zu spannen, damit die die Ziegel auch wirklich sauber in einer Flucht liegen. Auch die rechten Winkel sollten nicht unbedingt »frei Auge« geschätzt werden, sondern am besten an einer Schablone aus Holzlatten gelegt werden.

Gartengrill selber mauern – Schritt 3

Sitzt die erste Reihe perfekt und stimmen die Rechten Winkel, kann der Gartengrill weiter in die Höhe wachsen. Insgesamt setzt man (je nach persönlicher Arbeitshöhe) gleichmäßig etwa sechs Reihen. Auf die sechste Steinreihe werden nun jeweils recht und links vier Steine quer zur Mauer gesetzt, so dass diese später aus der Mauer gleichmäßig herausragen. Durch diese Steine entsteht ein Sims, der später benötigt wird, um die Kohlewanne zu tragen.

Gartengrill selber mauern – Schritt 4

Die folgenden Reihen für den Gartengrill werden wie die untersten fortgeführt, und zwar bis zur zehnten Reihe. Nach dieser wiederholt man Schritt 3, so dass ein weiteres Lager für den Grillrost entsteht. Darüber werden nach Belieben nochmals mindestens drei Reihen gemauert. So entsteht die einfachste Form eines perfekt funktionierenden Gartengrill oder Grillkamins.

Gartengrill selber mauern – Schritt 5

Als abschließender Schritt wenn man einen Gartengrill selber mauern will benötigt man eigentlich nur noch eine passende Blechwanne für die Kohle und das Feuer, sowie einen Grillrost. Dieser sollte aber unbedingt aus Edelstahl sein, denn dies erspart der Hausfrau und dem Grillmeister (bzw. dem Hausmann und der Grillmeisterin) viel Arbeit beim Putzen.

Gartengrill selber bauen

die Luxusvariante - Individuell, edel, einzigartig

Die Do-It-Yourself Anleitung um einen Gartengrill selber mauern zu können, sollte die Grundlage für einen funktionierenden, stilvollen Gartengrill sein. Natürlich lassen sich aus diesem Grundbauplan individuelle Lösungen entwickeln mit denen man seine Gäste mächtig beeindrucken kann. Mit ein bisschen Kreativität, lässt sich der Gartengrill an den eigenen Geschmack ebenso wie an die bestehende Gartengestaltung anpassen. Beispielsweise wird durch eine seitlich angefügte, gemauerte Sitzbank das Ganze zu einem gemütlichen Ensemble. Ebenso lassen sich mit Ziegel einfache Stauräume für Holz oder auch Ablageflächen mauern, der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Möge die Grillsaison 2015 perfekt werden!

Efes, am 03.05.2012
10 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Efes Kitap (Hängematte selber machen oder kaufen? Anleitung zur Entspannung)

Autor seit 3 Jahren
312 Seiten
Pagewizz auf Facebook
Laden ...
Fehler!