Die Sache mit den Vorsätzen

Normalerweise sind gute Vorsätze eine wunderbare Sache - so lange sie auch in die Tat umgesetzt werden können und realistisch sind. Vorsätze, die Sie euphorisch in Sektlaune zu Silvester verkünden, sind das normalerweise nicht. Viel sinnvoller ist es, kontinuierlich und tagtäglich an seinen Wünschen, Zielen und Vorsätzen zu arbeiten. Das klingt anstrengender, als es tatsächlich ist. Die Kunst dabei ist es, sich tatsächlich nur realistische Ziele zu setzen, deren Erfolg auch in kurzer Zeit, am besten innerhalb eines Jahres, sichtbar ist. Beginnen Sie heute und leben Sie nächstes Jahr besser!

Gute Vorsätze zu Silvester ...

Gute Vorsätze zu Silvester scheitern oft.

5 Grundlagen, die das Leben verbessern

Die ersten fünf Dinge, die Sie für ein besseres Leben tun können, sind auch gleichzeitig die schwierigsten - sie gehen nämlich an die Substanz und an Ihr Innerstes. Jedoch ist der Erfolg unausweichlich, wenn Sie konsequent sind.

1. Lernen Sie, realistisch zu sein

Träumen und schwärmen ist wunderbar - hilft aber nicht weiter, wenn es um die Umsetzung von Zielen geht. Möchten Sie erfolgreicher, entspannter oder glücklicher im Leben sein, dann ist eine gesunde Portion Realismus eine grundlegende Eigenschaft, die Sie sich umgehend zulegen sollten. Lernen Sie, die Dinge so zu sehen, wie sie tatsächlich sind. Setzen Sie die rosarote Brille ab und schauen Sie den Tatsachen mutig ins Auge. Möchten Sie im nächsten Jahr in den Urlaub fahren, dann hilft die ganze Träumerei nichts, wenn die Finanzen dagegen sprechen.

2. Filtern Sie wichtige Dinge

Das Leben hält eine Vielzahl von Eindrücken und Informationen für uns bereit, die tagtäglich auf uns einstürmen. Nicht alle davon jedoch sind so wichtig, dass Sie sie für das Erreichen Ihrer Wünsche, Ziele und Träume benötigen. Lernen Sie, zwischen wichtigen und unwichtigen Dingen zu unterscheiden. Möchten Sie besser, ruhiger und entspannter leben, dann müssen Sie üben, unwichtige Dinge auszufiltern und zu ignorieren. Sie selbst müssen für sich entscheiden, welche Informationen für Sie wichtig und nützlich sind und welche sie getrost sofort wieder vergessen können.

Amazon Anzeige

3. Seien Sie ehrlich

"Ehrlichkeit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr" - vergessen Sie bitte diesen hirnrissigen Spruch. Ein entspanntes, glückliches Leben setzt Ehrlichkeit - zu sich selber und anderen Menschen - voraus. Verzichten Sie nach Möglichkeit darauf, sich selbst und andere zu belügen - auch Notlügen zählen dazu - und seien Sie hemmungslos ehrlich. Sicherlich werden Sie manchmal damit anecken, jedoch werden Sie schon nach kurzer Zeit bemerken, dass es sich ehrlich besser lebt.

4. Üben Sie Gelassenheit

Das Leben ist aufregend und es gibt Situationen, in denen der Puls in die Höhe schnellt und die Adrenalin-Ausschüttung Höchstwerte erreicht. Gerade dann, wenn unterschiedlich gestrickte Menschen aufeinander treffen, gibt es oft erhitzte Gemüter und Streitereien. Auch gibt es Tage, an denen geht scheinbar alles schief und nichts will so richtig gelingen. Regen Sie sich nicht darüber auf - morgen sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Lernen Sie zu unterscheiden, ob sich bei bestimmten Dingen die Aufregung wirklich lohnt und ob Sie damit eine Änderung der Tatsachen erzielen können. Wenn nicht, dann ist es besser, gelassen zu bleiben. Falls Sie sich schwer damit tun, sollten Sie Autogenes Training oder Meditation ausprobieren.

5. Erkennen Sie Ihre Vorteile

So egoistisch das auch klingen mag, ist dieser Punkt für ein besseres Leben sehr wichtig. Lernen Sie zu erkennen, aus welchen Situationen Sie Vorteile ziehen können und nutzen Sie diese. Natürlich sollten Sie dabei nicht vollkommen rücksichtslos vorgehen und über Leichen gehen, jedoch schadet es nicht im Geringsten, wenn Sie die Chancen nutzen, die sich Ihnen bieten.

5 Dinge für ein besseres Leben, die Sie sofort tun können

Die Grundlagenarbeit dauert natürlich einige Zeit und bestimmte Punkte sind nur mit viel Übung, Ausdauer und Konsequenz erreichbar. Allerdings gibt es auch einige Dinge, die Sie sofort tun können, um auf der Stelle besser zu leben.

6. Streichen Sie das Wort "vielleicht" aus Ihrem Leben

Klare Ansagen erleichtern das Leben. Streichen Sie noch heute das Wort "vielleicht" aus Ihrem Wortschatz, denn vielleicht gibt es nicht. Vermeiden Sie, so gut es geht, dieses Wort, das nur Unschlüssigkeit und die Unfähigkeit zu entscheiden widerspiegelt und bekennen Sie sich zu Ihren Entschlüssen.

7. Sagen Sie nein

Sagen Sie ruhig öfters mal nein! Viele Menschen haben riesengroße Probleme damit, auch mal eine Abfuhr zu erteilen. Dabei ist es wesentlich ehrlicher und befriedigender, gelegentlich Dinge nicht zu tun, die man nicht mag, anstatt sich immer aufzuraffen und nachzugeben.

8. Erzählen Sie von Ihren Zielen

Ohne einen gediegenen Tritt in den Allerwertesten kommen viele Menschen nicht in die Pötte. Aus diesem Grund sollten Sie ruhig einem Freund oder dem Partner von Ihren Zielen erzählen, sodass er Sie gelegentlich anstupsen und an diese erinnern kann, wenn Sie es mal wieder schleifen lassen.

9. Ändern Sie kleine Dinge

Oft ist das Leben unbefriedigend, weil die Dinge immer wieder auf die gleiche Art und Weise getan werden und man sich nur noch in eingefahrenen Spuren bewegt. Versuchen Sie doch gleich heute, ein paar Kleinigkeiten zu ändern und dem Leben ein bisschen frischeren Wind einzuhauchen. Putzen Sie die Zähne mal mit der anderen Hand, stehen Sie statt um acht Uhr schon um sechs Uhr auf oder legen Sie den Weg zur Arbeit mit dem Rad statt mit dem Bus zurück. Auf diese Art und Weise machen Sie (kleine) neue Erfahrungen und erleben neue Sichtweisen, die eine positive Änderung bringen können.

10. Denken Sie klein

Die meisten Menschen scheitern an Ihren Träumen, weil Sie nur im Großen denken. In Ihren Gedanken ist nur das eine, das große Endziel - die winzig kleinen Schritte dazwischen werden einfach ignoriert. Denken Sie ab heute klein und überlegen Sie genau, welche Zwischenschritte Sie benötigen, um Ihr Ziel "besseres Leben" zu erreichen. Ist es nicht schon sofort ein besseres Leben, wenn Sie heute Ihr Lieblingsessen kochen, mit dem Partner ins Kino gehen oder eine wilde Party feiern? Los geht's!

5 Dinge, die Ihre Finanzen für nächstes Jahr verbessern

Zu einem besseren Leben gehört natürlich auch ausreichend Geld. Wobei es jedem selbst überlassen ist, was er als "ausreichend" definiert. Sind Sie mit Ihren Finanzen unzufrieden, dann sollten Sie schleunigst handeln, um die unbefriedigende Situation zu verbessern. Dies sind aber in der Regel tatsächlich Dinge, die sich langfristig auswirken - also erwarten Sie keine Wunder.

11. Finden Sie Sparpotential

Fast immer ist es so, dass die Menschen nicht zu wenig Geld haben, sondern einfach nur nicht damit umgehen können. Deswegen geht es im ersten Schritt nicht darum, zusätzliches Geld zu verdienen, sondern darum, vorhandene finanzielle Mittel besser zu verplanen. Überlegen Sie, wo Sie sparen können, ohne dass es weh tut. Legen Sie Versicherungen ab, die Sie nicht mehr brauchen, berechnen Sie sich absolut ehrlich Ihr monatliches Budget, kaufen Sie mit Einkaufszettel ein oder beachten Sie einfach die nachfolgenden Tipps der anderen Autoren.

12. Legen Sie das ersparte Geld zurück

Haben Sie Sparpotential bei sich entdeckt und die ersten Hunderter häufen sich daheim? Prima, dann Pfoten weg vom Geld! Sie haben doch schließlich ein Ziel, auf das Sie sparen, oder? Legen Sie zumindest einen Teil des so eingesparten Geld konsequent zurück und verplempern Sie es nicht für unnütze Dinge.

13. Werden Sie Übungsleiter

Manchmal reicht das Einsparen von Ausgaben einfach nicht, um zum gewünschten finanziellen Wohlstand zu kommen. Ein Nebeneinkommen muss her und das möglichst schnell und unkompliziert. Ein Weg führt beispielsweise über die Übungsleiterpauschale. Haben Sie Talent mit Kindern und Jugendlichen umzugehen, dann steht Ihnen der Weg als ehrenamtlicher Übungs- oder Jugendleiter offen. Viele Sportvereine oder Kinder- und Jugendvereine finanzieren ihre Trainer und Betreuer über die Übungsleiterpauschale. Mit dieser können Sie jährlich 2400 Euro steuerfrei einnehmen.

14. Suchen Sie sich einen Nebenjob

Eine andere Möglichkeit, um finanziell ein wenig besser dazustehen, ist ein richtiger Nebenjob. Bis zu 450 € können Sie mit einem Minijob mit relativ wenigen Wochenstunden dazu verdienen. Allerdings müssen Sie dies vorher mit Ihrem Arbeitgeber abklären und sich den Nebenjob genehmigen lassen. Lassen Sie nicht außer Acht, dass so ein zusätzlicher Job die finanzielle Situation zwar verbessern, aber die Lebensqualität auch enorm vermindern kann. Überlegen Sie also genau, ob Sie das auch alles schaffen.

15. Verdienen Sie Ihr Geld bei Pagewizz

Der Geheimtipp für bessere Finanzen ist jedoch das Schreiben von Artikeln auf Pagewizz. Wenn Sie gerne schreiben und sich für viele verschiedene Dinge interessieren, dann könnte dies genau der richtige Weg für Sie sein. Der Vorteil ist, dass Sie dies ganz entspannt von Zuhause aus tun können und zeitlich nicht gebunden sind. Außerdem liegt es allein in Ihrer Hand, den finanziellen Erfolg zu steuern und auszubauen.

5 Übungen für ein besseres Leben

Genug der Theorie - jetzt wird gehandelt. Im Folgenden finden Sie zehn Übungen für ein besseres Leben, die Sie sofort anwenden und ausprobieren können. Bei manchen dieser Übungen sehen Sie den Erfolg sofort, bei anderen benötigen Sie ein klitzekleines bisschen Geduld.

16. Treffen Sie eine Entscheidung - jetzt!

Sicherlich gibt es irgendeine Angelegenheit, über die Sie schon länger nachgrübeln. Treffen Sie noch heute eine Entscheidung in dieser Sache und bleiben Sie dann konsequent dabei. Sie werden sehen, schon heute Abend haben Sie ein besseres Gefühl.

17. Notieren Sie Ihre Lügen

In Punkt 3 dieses Artikels geht es um die Ehrlichkeit. Notieren Sie heute für den Rest des Tages alle Ihre Lügen. Lesen Sie am Abend diese Liste durch und streichen Sie alle Lügen, die Sie im Nachhinein als unnötig betrachten und überlegen Sie, wie die Situation mit Ehrlichkeit ausgegangen wäre.

18. Setzen Sie sich ein Ziel

Wie bereits berichtet ist es sinnvoll, Ziele in kleinen Schritten zu erreichen. Setzen Sie sich noch heute ein kleines Ziel für den nächsten Tag. Dieses Ziel sollte definitiv erreichbar sein, aber Sie trotzdem ein bisschen fordern.

19. Schätzen Sie Ihren Tag ein

Schreiben Sie alle positiv und alle negativ erlebten Situationen des Tages auf und ziehen Sie am Abend ein Fazit. Überlegen Sie, welche Dinge Sie hätten anders handhaben können und lernen Sie für die Zukunft daraus.

Amazon Anzeige

20. Bringen Sie Ihr großes Ziel zu Papier

Ab jetzt geht es ans Eingemachte. Die letzte Aufgabe ist es, Ihr großes Ziel zu Papier zu bringen. Schreiben Sie frei von der Leber weg und seien Sie so unrealistisch, wie Sie sein möchten. Danach notieren Sie, welche Zwischenschritte für das Ziel notwendig sind und wie Sie sie erreichen können. Danach streichen Sie alle Phantastereien gnadenlos weg und setzen sich einen reellen Zeitrahmen. Denken Sie daran: Der Weg ist das Ziel.

AlphaBeta, am 11.08.2013
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
http://www.amazon.de (That sucks! Staubsaugerroboter LG Hom-Bot im Test)

Laden ...
Fehler!