Was macht die WM so besonders?

Die Weltmeisterschaft findet nur alle vier Jahre statt. das heißt aber nicht, dass sich die Spieler dazwischen ausruhen können. Nicht jeder darf bei der WM mitspielen. Wäre ja auch zuviel, wenn jedes Land der Welt mit einem Team daher kommt und alle gegeneinander spielen müssten, so würde das ja ewig dauern. Nun, ein Team ist immer fix dabei, nämlich das Heimatteam, also das Team des Landes, das im jeweiligen Jahr den World Cup organisiert, 2014 ist das Brasilien. Zusätzlich treten 31 weitere Teams an, die mussten sich in den letzten 4 Jahren seit der letzten WM 2010 jedoch erst qualifizieren, deswegen gibt es dazwischen auch so viele Qualifikationsspiele, um eben über diese besten Teams zu entscheiden, die dann an der WM teilnehmen dürfen. 

WM Pokal

So ist die Weltmeisterschaft eigentlich ein ewiges Turnier, bei dem eben alle vier Jahre ein neuer Fußball-Weltmeister ermittelt wird. Organisiert wird das Ganze von der FIFA, dem Weltfußballverband. Das Finale, also die WM dauert in der Regel etwa vier Wochen. Diese Veranstaltung zählt zu den wichtigsten Sportereignissen, etwa so wichtig wie die Olympischen Spiele. 

Wer spielt gegen wen? - Wie läuft das Ganze ab?

Nun, bei 32 Teams ist es nicht wirklich möglich, dass jedes Team einmal gegen jedes andere Team spielt, deswegen läuft das Ganze so ab:

Gruppeneinteilung:

Zunächst entscheidet die FIFA über die Zusammensetzung von sogenannten Gruppen, also alle Teams werden in Vierergruppen eingeteilt. teilweise wird das ausgelost, teilweise aber auch von der FIFA bestimmt, die das Ganze natürlich spannend halten wollen und vermeiden, dass Favoriten gleich am Anfang aufeinander treffen oder in einer Gruppe alle Teams von einem Kontinent sind etc. 8 mal 4 ist 32, es gibt daher 8 Gruppen. Für die WM 2014 sieht das zum Beispiel so aus:

Gruppe A: Brasilien, Kroatien, Kamerun und Mexiko

Gruppe B: Spanien, Chile, Niederlande und Australien

Gruppe C: Japan, Kolumbien, Elfenbeinküste und Griechenland

Gruppe D: England, Italien, Cosa Rica und Uruguay

Gruppe E: Honduras, Ecuador, Frankreich und Schweiz

Gruppe F: Nigeria, Iran, Bosnien und Herzegowina und Argentinien

Gruppe G: Deutschland, Portugal, Ghana und USA

Gruppe H: Korea Republik, Beligien, Russland und Algerien

Gruppenphase, vom 12. Juni 2014 bis 26. Juni 2014:

So, der erste Teil der WM ist daher die Gruppenphase. An den ersten 15 Tagen finden immer entweder drei oder vier Gruppenspiele statt. Teilweise finden diese Spiele auch gleichzeitig statt, denn es wird in unterschiedlichen Stadien gespielt. Jedes Team hat am Ende der Gruppenspielphase einmal gegen jedes Team aus seiner Gruppe gespielt. So wird nämlich von jeder Gruppe ein Gruppensieger ermittelt. Gruppensieger ist das Team, das am meisten Punkte erreicht hat. Pro Sieg bekommt das Team 3 Punkte, pro Gleichstand 1 Punkt und für einen Verlust natürlich gar nichts. Manchmal kommt es vor, dass zwei Teams gleich viele Punkte erreicht haben, dann kommen andere Kriterien zum Tragen, wie die Tordifferenz oder auch die Anzahl der indgesamt erreichten Tore, Die Gruppensieger und die Zweitplatzierten jeder Gruppe, also 16 Teams, erreichen das Achtelfinale.

Vor dem Achtelfinale gönnt man den Spielern einen Tag Spielpause, also dieses Jahr wird am 27.Juni nicht gespielt.

Achtelfinale, vom 28. Juni 2014 bis 1. Juli 2014:

Im Achtelfinale stehen nun 16 Teams. Insgesamt besteht das Achtelfinale aus 8 Spielen und dauert 4 Tage lange. Der Gruppensieger der Gruppe A spielt gegen den Zweitplatzierten von B, Sieger B gegen Zweiten A, Sieger C gegen Zweiten D, Sieger D gegen Zweiten C etc. Hierbei geht es jetzt nicht mehr um Tordifferenzen und Punkte, sondern wirklich um Siege. Es muss bei jedem Spiel ein Sieger ermittelt werden, also wird bei Gleichstand weiter gespielt. An die reguläre Spielzeit werden nochmals zwei Halbzeiten von jeweils 15 Minuten angehängt. Sollte es dann immer noch einen Gleichstand geben, so kommt es zum Elfmeterschießen. Das Ganze ist wichtig, weil nur die 8 Sieger aus den 8 Spielen des Achtelfinales in das Viertelfinale aufsteigen.

Nach dem Achtelfinale gibt es zwei spielfreie Tage, also wird am 2. und 3. Juli 2014 nicht gespielt.

Viertelfinale, am 4. und 5. Juli 2014:

So, im Viertelfinale haben wir nun noch 8 Teams. Es besteht nur mehr aus 4 Spielen, aus denen die vier Sieger ins Halbfinale aufsteigen. Wer genau gegen wen spielt, das wurde schon vorher festgelegt. Natürlich weiß man vor dem Cup noch nicht, welche Teams spielen, aber klar ist eben schon, dass der Sieger vom 1. Achtelfinale gegen den des 2. Achtelfinale spielt, der aus dem 3. gegen dem vom 4. etc...

 

Auch nach dem Viertelfinale gibt es eine Unterbrechung, denn am 6. und 7. Juli 2014 wird nicht gespielt.

Halbfinale, am 8. und 9. Juli 2014:

Nur mehr 4 Teams sind übrig. Der Sieger vom ersten Viertelfinale spielt gegen den Sieger vom 2. Viertelfinale und der Sieger vom 3. Viertelfinale spielt gegen den vom 4. Viertelfinale. Pro Tag wird ein Match ausgetragen. Die Verlierer im Halbfinale dürfen aber noch nicht nachhause fahren, so wie es für die verlierer der Vorrunden waren, denn die haben noch ein letztes Match zu spielen: Das Spiel um den 3.Platz.

Nach dem Halbfinale sind aber zunächst wieder 2 spielfreie Tage eingeplant, der 10. und 11. Juli 2014 sind spielfrei.

Spiel um den 3. Platz, am 12. Juli 2014:

An diesem Tag spielen nun die Verlierer der Halbfinale gegeneinander, um zu entscheiden, wer insgesamt den 3. und 4. Platz belegt.

Finale, am 13. Juli 2014:

Nun ist es endlich soweit. Die Sieger des Halbfinales machen sich aus, wer nun der neue amtierende Weltmeister ist!

20 interessante Fakten zum Auftrumpfen und Links zum weiterlesen

  1. Der Qualifikationsprozess, der darüber entschied, welche Teams zur WM 2014 antreten durften, dauerte 29 Monate
  2. In 12 verschiedenen brasilianischen Städten und Stadien wird bei der WM 2014 gespielt
  3. Der erste Fußballweltweister war Uruguay 1924, obwohl erst 1930 die erste offizielle WM stattfand, in Uruguay
  4. Bei der WM 1930 traten nur 4 europäische Teams an, denn die Anreise, die Überseereise, war lang und mühsam
  5. Die WM fand seit 1930 alle 4 Jahre statt, außer 1942 und 1946, da musste sie wegen dem 2. Weltkrieg ausfallen
  6. 1958 wurde die WM von Schweden das erste Mal weltweit im Fernsehen übertragen
  7. 1874 wurde die WM von deutschland auch das erste Mal in Farbe weltweit im Fernsehen übertragen
  8. Brasilien ist das einzige Land, das bereits 19 Mal, also bei allem Weltmeisterschaften, angetreten ist
  9. Über die Weltmeisterschaft 1950 in Brasilien redet in Brasilien niemand gerne, warum? - Das können Sie hier nachlesen: Fußball WM 1950
  10. 1950 zog Indien die Teilnahme zurück. Warum? - Weil man ihnen nicht erlaubte barfuss zu spielen, zumindest sagt man das. Vermutlich war aber die Anreise zu teuer.
  11. Die WM fand bereits 5 Mal in Südamerika statt
  12. Brasilien ist bis jetzt das erfolgreichste Team in der Geschichte der Weltmeisterschaft. Insgesamt haben sie bei WMs bereits 210 Tore geschossen.
  13. Der Brasilianer Ronaldo gilt als erfolgreichster Torjäger der WM Geschichte. 20 Tore schoss er insgesamt.
  14. Bei der WM 1954 kam es zum bisher torreichsten Spiel der WM Geschichte. Österreich besiegte die Schweiz 7:5 im Viertelfinale
  15. Seit der WM 1970 in Mexiko gibt es rote und gelbe Karten
  16. Den meisten Tore in einem WM Spiel hat aber Ungarn zu verbuchen: Sie besiegten El Salvador 10:1 bei der WM 1982 in Spanien
  17. 76 Länder haben bis jetzt zumindest einmal oder auch mehrmals an einer WM teilgenommen
  18. Über die Spitzenspieler der WM 2014 können Sie sich hier informieren: Fußball WM 2014 Starspieler
  19. Weitere kuriose WM Geschichten können Sie bei DerBerater.de nachlesen
  20. Viele Zahlen und Fakten finden Sie auch auf Wikipedia
Autor seit 5 Jahren
406 Seiten
Laden ...
Fehler!