1. Gutscheine

Viele denken, dass Gutscheine immer unpersönlich und einfallslos sind. Muss aber nicht sein! Es gibt schließlich mehrere Möglichkeiten und für jeden Geschmack etwas...

Wenn du ein richtiges Last Minute Geschenk brauchst, so solltest du darauf achten, dass der gewählte Onlineshop Gutscheine zum direkt ausdrucken anbietet. Die kannst du dann übrigens immer noch in ein schön verziertes Kuvert packen und individuell gestalten. Bei Amazon geht das beispielsweise. Auch bieten das viele Ticketplattformen an, wo du Musicaltickets, Konzertkarten etc einfach online und direkt kaufen kannst. Auch Gutscheine für Wellnesswochenenden, besondere Ausflüge wie Ferrari fahren, Schlittenfahrt, Klettern, Bungee springen etc findest du im Internet. 

Noch persönlicher wird es natürlich, wenn du selbst einen Gutschein bastelst, der bei dir selbst eingelöst werden kann. Dabei kommt es natürlich auf deine Beziehung zum Zu Beschenkenden an und deine Fähigkeiten.... Gutschein für ein selbst gekochtes Essen, Gutschein für eine Massage, Gutschein für einen gemütlichen Fernsehabend mit allen drum und dran, für einen Kaffeeklatsch etc... Sei kreativ!

2. Kaffeelikör

Mein Kaffeelikör ist supereinfach in der Herstellung und kommt einfach immer gut an!

Liquor (Bild: Didriks / Flickr)

Du brauchst:

  • 120g Kaffeepulver
  • 1 TL Vanillextrakt oder 1 Vanilleschote
  • 250g Zucker
  • 50ml Rum
  • Wasser

Brühe Kaffeepulver und Vanille in 3/4l Wasser auf. Du kannst an dieser Stelle gerne noch andere Gewürze hinzufügen, um den Likör "weihnachtlicher" duften zu lassen. Lies dazu meinen Artikel "3 Möglichkeiten zum Kaffee verfeinern", da stelle ich Gewürze vor, die gut zu Kaffee passen. Gib dann den Zucker dazu und rühre solange, bis er sich auflöst. Lass das Ganze etwa 5 Minuten ziehen, bevor du es durch einen Kaffeefilter in eine dekorative Flasche füllst und den Rum dazumischst. Fertig!

3. 15 Minuten Weihnachten

Für "15 Minuten Weihnachten" brauchst du nicht viel und hast vermutlich alle Dinge zuhause. Trotzdem ist es ein nettes, persönliches Geschenk und eine tolle Last Minute Kleinigkeit.

Du brauchst:

  • eine Tüte oder eine kleine Schachtel (du kannst auch eine Schachtel aus Tonpapier basteln, im Internet findest du dafür jede Menge Anleitungen)
  • Deko oder Farbe, um die Tüte oder Schachtel zu verzieren
  • eine Kerze oder ein Teelicht, optimalerweise weihnachtlich duftend
  • einen Teebeutel (Weihnachtstee wäre natürlich optimal)
  • eine kleine Nascherei (ein Lebkuchen, Schokoriegel, Praline etc...)
  • eine tolle Weihnachtsgeschichte, die dich irgendwie berührt und die du dir einfach im Internet raussuchen und ausdrucken kannst

Zunächst solltest du deine Tüte, zum Beispiel eine einfache Papiertüte, oder deine Schachtel, die du auch selbst basteln kannst, hübsch weihnachtlich verzieren. Hinein kommen der Teebeutel, die Nascherei, die Kerze und die Weihnachtsgeschichte, die du zusammenrollen und mit einem Bändchen verzieren kannst.

Auf die Tüte oder die Schachtel klebst oder schreibst du folgende Anleitung:

  1. Bereite den Tee zu!
  2. Zünde die Kerze an!
  3. Genieße Tee und Nascherei während du die Geschichte liest!
  4. Genieße 15 Minuten richtig Weihnachten!

 

4. Weihnachtssternenudeln

Ja, ohne Nudelmaschine muss man beim Nudel machen schon etwas schwitzen. Vielleicht hast du ja auch eine zuhause? Auf jeden Fall hast du sicher alle Zutaten da und selbstgemachte Nudeln sind auf jeden Fall ein tolles Geschenk.

Du brauchst:

  • 200g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 Löffel Olivenöl
  • etwas Wasser
  • Salz

Zunächst vermischst du Mehl, Eier, etwas Salz und Olivenöl, sodass ein krümeliger Teig entsteht. Der Teig muss lange geknetet werden, bis er glänzt und elastisch ist und nicht mehr an den Händen klebt. Notfalls kannst du etwas lauwarmes Wasser hinzufügen, wenn er dir zu trocken erscheint. Lass den Teig dann etwa 30min zugedeckt ruhen, denn dann lässt er sich danach besser ausrollen.

Rolle ihn dann auf einer gut mehlbestäubten Arbeitsfläche dünn aus. Mit kleinen Sternenplätzchenausstechern kannst du nun deine weihnachtlichen Sternennudeln ausstechen. Du kannst natürlich auch eine andere Form wählen.

Lege die ausgestochenen Nudeln auf Backpapier aus. Sie brauchen eigentlich nur ein paar Stunden, bis sie trocken sind. Du kannst sie auch bei 70 Grad ins Backrohr legen, um die Trocknung zu beschleunigen.

In einer durchsichtigen Tüte verpackt, mit hübscher Schleife, sind sie ein tolles Geschenk. Wer isst denn nicht gerne Nudeln?

Autor seit 4 Jahren
406 Seiten
Laden ...
Fehler!