1. Geknüpftes Freundschaftsarmband

Ein einfache Möglichkeit, tolle und indviduelle Einzelschmuckstücke herzustellen ist mit Knüpfgarn. Geknüpfte Armbänder sind nicht besonders schwer zum selbst machen, aber Geduld braucht man schon. Im Internet finden Sie die verschiedensten Anleitungen, für verschiedene Muster und Styles. Toll und noch individueller werden sie übrigens, wenn man kleine Anhänger oder Nieten integriert, oder auch Buchstaben einknüpft. 

2. Einfach, aber hübsch: Aufgefädelte Perlenketten

Holzperlenkette (Bild: Hans / Pixabay)

Normale Perlenketten sind einfach in der Herstellung. Durchsichtige Nylonfaden werden gerne genommen, um die Perlen auf zu fädeln, oder auch dünne Lederbänder oder Draht. Wichtig ist, dass die Kette einen schönen Verschluss hat, dann wirkt sie edler und professioneller. Besorgen Sie daher auch einen Verschluss, den sie am Ende anbringen, wenn Sie alle Perlen nach Wunsch aufgefädelt haben. Einfach zugeknüpfte Ketten ohne Metallverschluss wirken etwas billig und stümperhaft.

Halsketten (Bild: GLady / Pixabay)

Glasperlenkette (Bild: Hans / Pixabay)

3. Seidenblumenschmuck

Aus einem alten Seidentuch oder gekauftem Seidenstoff kann man tolle Blumen herstellen. Mit ein paar Nadelstichen können sie hübschen Seidenblumen auf einem Zopfgummi angebracht werden, oder man befestigt sie auf einer Broschennadel. So hat man fix ein individuelles Schmuckstück. Und so basteln Sie die Seidenblume:

  1. Schneiden Sie aus dem Seidenstoff etwa sieben Ovale oder Herzen aus, je nachdem, wie groß Sie Ihre Blumen haben möchten.
  2. Rollen Sie die Blüttenblätter etwas ein und befestigen Sie sie mit ein paar Nadelstichen.
  3. Stecken Sie Ihre Blätter zunächst mit einer Sicherheitsnadel zusammen, bis sie so angeordnet sind, wie Sie sie haben möchten. Haben Sie die optimale Anordnung gefunden, dann nähnen Sie sie mit ein paar Nadelstichen zusammen.
  4. Sie können Die Blüte nun zusätzlich mit Seidenbändern, Perlen oder Pailletten verzieren. Diese können Sie annähen oder ankleben. 

Hier ein Beispiel für eine Seidenblumenbrosche:

4. Papierperlen selbst basteln

Eine tolle Möglichkeit, um tollen Schmuck wie Ketten, Armbänder oder Ohrringe zu basteln, ist mit selbst gemachten Papierperlen. Ob aus selbst geschöpften Papier oder einfach aus alten Magazinseiten, die Papierperlen sind auf jeden Fall äußerst individuell. 

Papierformen für Perlen

Papierformen für Perlen (Bild: Barbara Lechner-Chileshe)

Und so geht es:

  1. Schneiden Sie Streifen aus dem gewünschten Papier aus, zum Beispiel nach der Vorlage oben. Die Breite der Streifen ergibt auch die Breite der Perlen.
  2. Streichen Sie auf die Enden der Streifen etwas Kleber.
  3. Wickeln Sie jeden Streifen eng um einen Zahnstocher.
  4. Besprühen Sie das Ganze mit Klarlack.
  5. Lassen Sie die Perle trocknen, bevor Sie sie vorsichtig vom Zahnstocher ziehen.

5. Schmuck aus Swarovskiperlen

Besonders edel ist Schmuck aus Swarovskiperlen. Dazu braucht man viel Geduld und nachdem die Swarovskiperlen nicht besonders günstig sind, sollte man sich vorher genau überlegen, was man machen möchte und einer Anleitung folgen. Für Einsteiger sind Rinde eine gute Möglichkeit. Dafür gibt es vorgefertigte Ringe mit kleinen Löchern, durch die man immer wieder durchfädelt und die Perlen befestigt. Es ist relativ zeitaufwendig, aber mit Swarovskiperlen kann man wirklich tolle, professionelle Schmuckstücke gestalten.

6. Häkelperlenketten

Voll im Trend liegen Häkelketten, die aber für Anfänger recht schwierig zu meistern sind. Hat man den Dreh aber einmal heraus, so kann man wunderschöne Schmuckstücke gestalten. Im Internet findet man dafür eine Fülle an guten Anleitungen. 

Eine gute Grundanleitung downloaden

Empfehlenswert ist dazu auch die Literatur von Lydia Klös; das Youtubevideo ist eine zusätzliche Anleitung zum Buch.

7. Schmuck aus Fimomasse

Fimo ist wirklich ein tolles Bastelmaterial für Schmuckstücke. Man kann daraus Perlen oder Anhänger formen oder auch Ringe oder Ähnliches direkt basteln und danach im Ofen erhärten. Fimo bietet tolle, kräftige Farben, die kunstvoll kombiniert werden können.

8. Plastikarmreifen verzieren

Bestimmt kennen Sie diese breiten Plastikarmreifen, die man in allen größeren Bekleidungsgeschäften in den Accessoireabteilungen findet? In den verschiedensten Farben sind diese Armreifen meist sehr günstig, aber nicht unbedingt besonders hübsch. Macht nichts! Die kann man nämlich toll individuell verzieren. Zum Bemalen sind Glasfarben toll, denn die leuchten auch schön und halten natürlich auch auf Plastik sehr gut. Gerne können Sie auch ein paar Schmucksteine integrieren. Die können ganz einfach mit Schmucksteinkleber aufgeklebt werden.

9. Perlenschmuck weben

Bestimmt kennen Sie diese Technik, hier ein paar Anleitungen dazu:

10. Schmuck aus Plastikschläuchen

In vielen Bastelbedarfgeschäften findet man kleine Plastikschläuche, aus denen man tolle Ketten und Armbänder basteln kann, indem man sie mit Edelsteinsplittern oder Granulat befüllt. Wichtig ist, dass man die Enden mit Perlen oder etwas anderem verschließt, damit der Inhalt im Schlauch bleibt. Auch ein Verschluss sollte angebracht werden.

Zu einer Anleitung für eine Plastikschlauchkette

11. Schmuck aufpeppen und individuell gestalten

Was gibt üblicher Weise einem Schmuckstück einen individuellen Touch? Ja, natürlich eine Gravur. Diese können Sie auch selbst machen. Mit Hobbygravursets können Sie Lederarmbänder, Metallarmbänder, Holzschmuck und ähnliches neu und individuell gestalten!

12. Schmuck aus Nespresso Kapseln

Recycling Basteln liegt voll im Trend und speziell die Nespresso Kapseln haben es vielen Hobbybastlern angetan, weil man so viel damit gestalten kann. Hier ein paar Anregungen:

Zu einer Anleitung für einen Nespresso-Kapsel-Ring

 

 

Einige Videoanleitungen:

13. Serviettentechnik

Größere Holzperlen kann man toll mit Serviettentechnik überziehen. Auch kann man sich im Baumarkt kleine Holzscheiben mit Loch zuschneiden lassen, die man dann mit Servietten verzieren und als Kettenanhänger verwenden kann. Es gib so viele tolle Motivservietten für wunderschöne Schmuckstücke.

So kann man auch passend dazu kleine Spanschachteln überziehen und erhält wunderschöne Schmuckschatullen, die sehr individuell aussehen.

Für Serviettentechnik schneiden Sie das gewünschte Motiv einfach, am besten mit einer kleinen Nagelschere, aus der Serviette aus und ziehen die oberste Schicht der Serviette ab, also nur die, auf der sich das Motiv befindet. Mischen Sie weißen Bastelkleber mit Wasser und streichen Sie das Holz ein, bevor Sie das Motiv darauf platzieren und danach nochmals mit wässrigem Bastelkleber darüberstreichen. Gerne können Sie auch das Holz zuvor mit einer hellen Acrylfarbe grundieren, doch die sollte dann komplett trocken sein, bevor Sie die Serviette aufkleben.

Autor seit 4 Jahren
406 Seiten
Laden ...
Fehler!