Eleganz ist keine Moderichtung, sondern es steckt viel mehr dahinter. Karl Lagerfeld sagte sogar einmal, dass Eleganz überhaupt nichts mit Mode zu tun hat, während Georgio Armani der Meinung ist, dass Eleganz bedeutet, dass man im Gedächtnis bleibt. Wie auch immer, es ist eine Tatsache, dass uns elegante Menschen faszinieren und wir sie attraktiv und anziehend finden, oft ohne genau erklären zu können warum, denn Eleganz ist ganz und gar nichts Auffälliges. Yves Saint Laurent stellte einmal die Frage, was denn Eleganz sei, wenn nicht, dass man vergisst, was man trägt. 

1. Seien Sie selbstbewusst!

Selbstbewusstsein macht attraktiv. Elegante Männer sind selbstbewusst, strotzen aber auch nicht vor Selbstbewusstsein a la James Bond. Sie sind klassisch selbstbewusst, denn sie müssen es nicht ständig zeigen, indem sie ständig den Mund offen haben und ihre Meinung kundtun. Ein eleganter Mann tritt selbstbewusst auf und übertreibt dabei nicht. Er weiß genau, wann er sich zurückhalten muss und wann der richtige Zeitpunkt ist, ein bisschen den Macho heraushängen zu lassen. Das Selbstbewusstsein muss sich nämlich absolut nicht nur durch Aussagen und Sprache darstellen. Viel wichtiger ist das Auftreten, Körpersprache und Körperhaltung: Gerader Rücken, Interessiertes Zuwenden, wenn jemand spricht und eben auch Zuhören können, offenes, stolzes, aber ehrliches Lächeln etc. 

2. Seien Sie gepflegt!

Dusche (Bild: Pixabay.com)

Elegante Männer sind gepflegt. Dazu gehört tägliche Körperreinigung und ein gepflegter Gesamteindruck. Regelmäßige Haarwäsche ist wichtig und Gel sollte in Maßen verwendet werden. Trägt man(n) einen Bart, so muss dieser gestutzt und in Form gebracht werden, um gepflegt zu sein. Hat man(n) Schuppen am Kopf, so muss er etwas dagegen unternehmen. Wachsen Haare aus oder an Körperstellen, an denen sie nichts verloren haben, so muss man(n) sie entfernen. Pickel und Akne sind vermeid- und behandelbar. Schafft man(n) es nicht sich die Nägel sauber und ordentlich zu schneiden, so muss er zur Pedi- und Maniküre gehen. Gute Düfte sind erwünscht, solange man(n) dabei nicht übertreibt.

3. Seien Sie informiert!

Zeitung (Bild: w.r.wagner / pixelio.de)

Elegante Männer sind auch intelligent und können gute Gespräche führen. Deswegen ist es wichtig informiert zu sein. Lesen Sie nicht nur die Sportseiten, wenn Sie die Zeitung mit aufs Klo nehmen! Verfolgen Sie aktuelle Nachrichten. Und es wird Sie ja wohl nicht umbringen, ab und zu ein Buch in die Hand zu nehmen und etwas zu lesen. Klassiker gibt es genug. Auch aktuelle Bestseller. Und diese bieten eine gute Grundlage für gute Gespräche.

4. Zeigen Sie gute Manieren!

Ein eleganter Mann ist auch in gewisser Weise ein Gentleman. Niemand sagt, dass Sie alle Knigge-Regeln befolgen müssen, aber gewisse gute Manieren sollten Sie schon an den Tag legen, vor allem Frauen gegenüber. Seien Sie freundlich, geduldig und lernen Sie zuzuhören. Kleine Aufmerksamkeiten können sehr elegant wirken, wie zum Beispiel das Öffnen der Autotüre für die Frau. Es versteht sich von selbst, dass ein eleganter Mann gute Tischmanieren hat und nicht das Essen mit Händen schmatzend einschiebt. Ein eleganter Mann kommt mit allen Menschen klar, denn er hat keine Vorurteile und ist sehr offen für neue Bekanntschaften, die er dank seinen guten Umgangsformen, die ihn beliebt machen, auch leicht findet.

5. Tragen Sie elegante Kleidung!

No Go (Bild: Pixabay.com)

Wie gesagt ist Anzug oder Smoking nicht unbedingt das einzige Outfit, das als elegant bezeichnet wird. Doch fehlen sollte ein Anzug in der Garderobe eines eleganten Mannes nicht, denn manchmal sollte er dem Anlass entsprechend getragen werden. Elegant ist auch der allerdings nur, wenn er richtig sitzt und passt und richtig getragen wird, mit dunklen Socken und ohne weiße Sportsocken, mit sauberen und gepflegten Schuhen, mit einer Krawatte, die über dem Gürtel endet und ohne Unterhemd, höchstens mit einem weißen T-Shirt, wenn es kalt ist. Entscheidend ist auch die Hose, denn die sollte perfekt sitzen und die richtige Länge haben.

Die gilt übrigens bei jeder Hose. Auch eine Jeans mit Polohemd oder T-Shirt und Sakko ist ein schönes, elegantes Outfit, doch die Hose muss passen: Ein schöner Schnitt und keinesfalls über den Bauchnabel hochgezogen sein oder gar halb über den Hintern rutschen, denn das ist weder sexy noch elegant. Ein elegantes Outfit wird dem Anlass entsprechend ausgewählt und wird nicht übertrieben. Knallige Farben wirken selten elegant, genauso wie bunte und schrille Muster. Elegante Kleidung sollte passen und perfekt sitzen und zusätzlich zu einem gepflegten Äußeren verhelfen, dann ist sie perfekt.

Autor seit 5 Jahren
406 Seiten
Laden ...
Fehler!