1. Wer braun bleiben möchte, sollte seine Haut eincremen

(Bild: Ana_J / Pixabay)Egal ob vor, während oder nach dem Urlaub. Eine entsprechende Feuchtigkeitspflege der Haut sollte auf dem Tagesplan der körpereigenen Pflege stehen. Um die Sommerbräune länger zu erhalten, ist eine ausreichend feuchte Haut wichtig. Grund dafür sind die oberen Hautschichten. Hier befinden sich auch die für die Hautfarbe des Menschen verantwortlichen Melanine. Die oberste Hautschicht mitsamt ihrer (gebräunten) Melanine wird in regelmäßigen Abständen erneuert. Dies führt dazu, dass Menschen einige Zeit nach dem Sommerurlaub allmählich ihre Sommerbräune verlieren. Diesen Prozess etwas zu verlangsamen ist keine große Wissenschaft. Um den Wasserhaushalt des Körpers positiv zu beeinflussen, sollte zusätzlich auf eine ausreichende Wasserzufuhr geachtet werden. Man sollte mindestens zwei Liter am Tag trinken, bevorzugt Wasser.
Tipp: Sorgt man dafür, dass die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt ist, wird der Erneuerungsprozess der oberen Hornschicht verlangsamt. Um länger braun bleiben zu können, ist dies einer der wichtigsten Tipps.

Bild: Ana_J / Pixabay

Welche Cremes oder Lotionen helfen?

Hierfür sollte man am Besten auf Produkte mit guten Erfahrungswerten zurückgreifen. Geeignete After-Sun Lotionen sowie Cremes mit Aloe Vera oder Vitamin E pflegen die Haut mit reichlich Feuchtigkeit:

2. Langsam bräunen

Ein Urlaub dauert bekanntlich selten länger als einige Wochen. Dementsprechend oft möchte man sich der Sonne aussetzen, um die eigene Haut schnell und effektiv zu bräunen. An dieser Stelle sei jedoch Vorsicht geboten: Neben ernst zu nehmenden Gesundheitsrisiken besteht die Gefahr, dass es zum bekannten "Schälen" der Haut kommt. Mit dieser Haut verabschiedet sich jedoch auch die bisher erreichte Bräune. Ungeschütztes Sonnenbaden beeinträchtigt neben der eigenen Gesundheit somit auch das Vorhaben, lange braun bleiben zu können. Daher ist es ratsam, die Haut mit Sonnencreme zu schützen und im Anschluss an das Sonnenbad mit Feuchtigkeit zu pflegen.
Tipp: Ausreichend Sonnencreme und anschließende Feuchtigkeit ist ein Muss. Für die eigene Gesundheit und eine lang anhaltende Bräune.

Extra-Tipp: Wie man gefahrlos die Sonne genießen kann, lässt sich in diesem interessanten Artikel nachlesen. Hier klicken!

3. Schwimmbad meiden = braun bleiben

Wer nicht nur zum Sonnen den Weg in die Schwimmbäder findet, sollte sich vor dem in den meisten Schwimmbädern vorhandenen Chlorwasser hüten. Die Haut wird durch das Chlor sehr schnell ausgetrocknet. Und wie nun bekannt bekannt sein sollte, wirkt sich trockene Haut negativ auf eine langanhaltende Sommerbräune aus.
Tipp: Chlor trocknet die Haut zusätzlich aus. Daher sollte man sich einen Schwimmbadbesuch gut überlegen.

4. Warnung an Warmduscher

Eine lange und zu heiße Dusche kann auf Dauer den PH-Wert der Haut verändern. Das hieraus resultierende Ungleichgewicht kann zu einer trockenen Haut führen. Um dies zu verhindern, ist es ratsam, die Duschgänge relativ kurz zu halten und das Wasser auf eine mittlere Temperatur einzustellen. Zudem sollte viel Wert auf PH-neutrale und wenn möglich ölhaltige Produkte gelegt werden.
Tipp: Ein kurzer Sprung unter die Dusche spart nicht nur Wasser und Zeit, sondern schont auch den hauteigenen PH-Haushalt.

5. Selbstbräuner als positiver Nebeneffekt

Selbstbräuner sollte nur ergänzend benutzt werden und in keinem Fall die Hauptquelle gebräunter Haut werden. Dennoch ermöglicht die Bräune aus der Kosmetikabteilung durch regelmäßige Anwendung, dass die haut "glatter" wirkt, da man unebene und blasse Haustellen so ganz einfach verschwinden lassen kann und diese somit gleichmäßiger braun bleiben. Der Teint wird zusätzlich aufgefrischt.
Tipp: Aus kosmetischen Gründen können Selbstbräuner durchaus sinnvoll sein.

Auch als Video: Tipps und Tricks, um länger braun zu bleiben

Wer sich nochmals in bewegten Bildern per Youtube-Videos erklären lassen möchte, wie man die Bräune auf der Haut verlängert, darf sich von "xLaeta" nochmals 10 kompakte Tipps anhören.

Darüber hinaus wird im zweiten Video von "SaskiasBeautyBlog" erklärt, wie man einen ergänzenden Selbstbräuner richtig aufträgt.

10 Tipps für eine längere Bräune - von "xlaeta"
Selbstbräuner richtig auftragen - von "SaskiasBeautyBlog"

Ein langsames Bräunen, eine unerlässliche Feuchtigkeitspflege und eine ergänzende Behandlung mit Bräunungscremes. Aus diesen einfachen Tricks besteht eine Möglichkeit, um nach dem Urlaub langfristig braun bleiben zu können und somit die Freude an der eigenen Sommerbräune zu verlängern.

Diese 5 Tipps jetzt mit Ihren Freunden auf Facebook, Twitter, Google+ und Co. teilen!

Laden ...
Fehler!