Als erstes die gaaanz grobe Faustformel: für jedes Kilo, dass man pro Monat abnehmen möchte, muss man jeden Tag des Monats eine Stunde lang Spazierengehen!

Vorab: Tabelle zum Abnehmen durch Spazierengehen

 

Die Tagesangaben zum Abnehmen sind natürlich nur Beispiele – man nimmt genauso viel ab, wenn man statt am Sonntag am Samstag oder am Montag 9 Stunden Spazierengeht; ich gehe nur davon aus, dass die meisten Leute für so einen Mammutspaziergang am ehesten am Sonntag Zeit haben werden.

Spazieren gehen in der Stadt (Bild: Hans / Pixabay)

Abnehmziel:    
       
pro Jahr pro Monat   Spazierengehen – Zeitaufwand pro Monat
     
25,2 kg 2,1 kg jeden Tag 2,5 Stunden
oder jeden Wochenendtag 9 Stunden
(75 Stunden insgesamt)
12 kg 1 kg jeden Tag 1 Stunden und 10 Minuten
oder jeden Wochenendtag 4,5 Stunden
oder jeden Sonntag 9 Stunden
(35 Stunden insgesamt)
3 kg 280 g jeden Tag 20 Minuten
oder jeden Arbeitstag 30 Minuten (z.B. zu Fuß zurück)
oder jeden Sonntag 2,5 Stunden
(10 Stunden insgesamt)

Grundlage der Berechnungen ist eine vierzigjährige, 162 cm Frau mit 70 kg Körpergewicht – das stimmt nicht ganz zufällig mit meinen Daten ziemlich überein. Ein gleich alter Mann, der 190 cm groß ist und 110 kg wiegt verbraucht beispielsweise ungefähr 30 Prozent mehr Kalorien in der gleichen Zeit. Um die gleiche Gewichtsreduzierung zu erreichen, muss er also nur 70 % der Zeit aufwenden (Zeitangabe mal 0,7, also beispielsweise für eine Gewichtsreduzierung von 25,2 kg pro Jahr jeden Wochenendtag statt 9 Stunden nur 9 x 0,7, als nur 6 Stunden lang Spazierengehen.) Noch ein Hinweis: Die Zahlen sind meist etwas gerundet.

 

Anschließend folgen Erläuterungen zu den Zahlen der Tabelle:

Maximalziel Abnehmen durch Spazierengehen

Aus sportwissenschaftlicher Sicht wird davon ausgegangen, dass nur ein Kaloriendefizit von 500 Kalorien täglich vertretbar ist, dass ist ein Viertel der durchschnittlich benötigten Kalorienmenge. Das wäre ein Kaloriendefizit von 15.000 pro Monat. Da man etwa 7.000 Kalorien verbrennen muss um ein Kilo pro Monat abzunehmen, kommt man so auf ein maximales Abnehmziel von 2,1 kg pro Monat.

 

Man muss also viel Spazierengehen für das Maximalziel. Zweieinhalb Stunden Gehen jeden Tag ist nicht ohne; da darf man nicht mehr viele sonstige Hobbys haben. Und arbeitende Frauen müssten im Winter im Dunkeln laufen. Das ist nicht so gruselig, wenn man eine lange beleuchtete Einkaufsstraße entlanggehen kann.

 

Neun Stunden an dem Wochenendtag Spazierengehen, das würde man eher Wandern nennen, ist auf jeden Fall anstrengend und für Anfänger wird eher eine maximale Wanderzeit von 5 Stunden am Tag empfohlen. Allerdings ist das Abnehmziel eben auch hoch. Bei anstrengenderen körperlichen Betätigungen spart man zwar einiges an Zeit, es ist jedoch viel anstrengender. Mit Joggen würde ich beispielsweise auch nur das doppelte an Kalorien verbrennen, würde also in der Hälfte der Zeit zum gleichen Ergebnis kommen. Man müsste immerhin noch jeden Tag 1,25 Stunden joggen; jeden Tag, das schafft auch kaum jemand.

Normales Abnehmen durch Spazierengehen

1 kg pro Monat ist eine runde Summe, und auch nicht ganz wenig – das ergibt immerhin 12 kg pro Jahr. Dafür muss man auch einigermaßen ran, z.B. jeden Tag über eine Stunde laufen. Gerade letzteres können allerdings auch sehr Unsportliche nach einer etwas anstrengenden Anfangsphase gut schaffen: Ich muss jetzt zum Beispiel immer meinen Sohn zu Fuß zur Kita bringen und von dort abholen. Morgens eine Viertelstunde hinlaufen, abgeben, eine Viertelstunde zurücklaufen, und mittags das gleiche wieder.

Macht insgesamt immerhin eine Stunde pro Tag, und zwar jeden Wochentag. Ein paar Tage fand ich das eher anstrengend, dann einige Wochen lang normal, und jetzt nach einigen Monaten ist das überhaupt kein Problem mehr und ich finde auch sonst Spazierengehen weniger anstrengend. 

Ein bisschen Abnehmen durch Spazierengehen

Hier gehe ich von einer geringen Spaziergangsdauer aus. Beispielsweise jeden Arbeitstag eine halbe Stunde laufen, z.B., in dem man auf dem Rückweg Spazierengeht. Je nach den Örtlichkeiten können einige Leute z.B. direkt zu Fuß nach Hause gehen, andere 1, 2 Stationen früher aus dem Bus aussteigen. Wenn man das lange macht, nimmt man immerhin 3 kg pro Jahr ab. 

 

Zumindest die Alternative, ein zweieinhalbstündiger Spaziergang am Sonntag, sollte jedenfalls für alle machbar sein.

Autor seit 5 Jahren
212 Seiten
Laden ...
Fehler!