Angriffe der Tiere

Vereinzelt gab es schon immer Tierangriffe, doch das Jahr 2008 ist jenes Jahr, in dem bisher die meisten solcher Ereignisse gezählt wurden. HAC – Human Animal Conflict wird dieses Phänomen genannt, das zu einer enormen Bedrohung werden könnte.

In allen Teilen der Welt häufen sich Übergriffe auf Menschen, wobei nicht mehr nur die klassischen Raubtiere wie Tiger, Löwen und Krokodile beteiligt sind. In Kamerun wurden Gorillas beobachtet, die mit robusten Ästen zielgerichtet auf Menschenjagd gingen, sobald der Zweibeiner ins Territorium der Primaten eindrang. Dies ist zudem das erste Mal gewesen, dass Tiere Waffen gegen den Homo sapiens einsetzten.

Selbst Attacken von Haien nehmen extrem zu. Haiangriffe, welche in den gesamten letzten 50 Jahren registriert wurden, verdoppelten sich zwischen 2000 und 2008. Und in Uganda greifen Schimpansen regelmäßig Kinder an, um ihnen schwere Verletzungen zuzufügen. Auch Attacken von Rochen und Füchsen gehören nur zu einem kleinen Teil der langen Liste.

Rächen sich die Tiere?

Im Laufe der Evolution passten sich Tiere ihrem Lebensraum perfekt an, wobei sie regelrechte Supersinne entwickelten. Diese machen sie sich jetzt zunutze, um Informationen über den Menschen einholen zu können.

Affen zum Beispiel haben ein fotografisches Gedächtnis, welches dem des Menschen weit überlegen ist. Weiterhin sind sie in der Lage, feinste Veränderungen in der Mimik zu ergründen, woran sie wiederum unsere Stimmung wahrnehmen und sogar nachempfinden können. Und Katzen sind fähig, mit Hilfe der Geruchsaufnahme, den körperlichen Zustand eines Menschen festzustellen.

Aufgrund steigender Kultivierung, die den Tieren den Lebensraum nimmt, reagieren entsprechende Tiere mit Gewalt. Tiere scheinen zu ahnen, dass ihr Leben gefährdet ist, sobald ihre natürliche Umwelt eine Veränderung erlebt. Wissenschaftler gehen sogar soweit, Thesen aufzustellen, die besagen, dass Dickhäuter sich für jahrhundertelange Unterdrückung rächen.

Tierangriffe - ein Komplott gegen den Menschen

Tiere sind keine allein von ihrem Instinkt getriebenen Kreaturen – sie sind sehr wohl mit der Empfindung fühlen zu können ausgestattet, was Verhaltensforscher bei Studien und Analysen herausfanden. Ohne Emotionen, die sich aber bei Angriffen als Aggression offenbaren, würde es zu solchen Racheakten nicht kommen. Dieser Erkenntnis nach, würde jedes Tier eine eigene Persönlichkeit besitzen.

Wie und ob verschiedene Tierarten untereinander kommunizieren, ist derzeit noch nicht eindeutig festgestellt, auch nicht ob die derzeitigen Ereignisse nur eine vorübergehende Phase sind, aber Experten sind der Meinung, dass die zunehmenden Tierangriffe auf Menschen eine Art Komplott darstellen. Zumal beobachtet wurde, dass auch speziell Elefanten ein immer aggressiveres Verhalten an den Tag legen.

(Vergleich: Der Amoklauf der Elefanten: Warum die Dickhäuter immer aggressiver werden)

write-x, am 27.11.2013
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Warum haben Rosen keine Dornen?)
https://pagewizz.com/welche-pflanzen-sind-giftig-fur-katz... (Welche Pflanzen sind giftig für Katzen?)

Autor seit 6 Jahren
246 Seiten
Laden ...
Fehler!