Ally McBeal – Geschichte und Geschichten

Die von David E. Kelley produzierte Kultserie Ally McBeal wurde 1997 in den USA ausgestrahlt. Ein Jahr später tauchte die schmale, verrückt-aber-liebenswerte Anwältin auch im deutschen TV auf und begeisterte fünf Jahre lang in fünf Staffeln und 112 Episoden die Fernsehzuschauer. Ally (gespielt von Calista Flockhart) lebt mit ihrer Freundin Renée Raddick (Lisa Nicole Carson) in einer Wohngemeinschaft in Boston. Sie ist Mitte zwanzig und hat gerade ihre erste Stelle in einer renommierten Kanzlei angenommen. Als jedoch ein älterer Kollege sie sexuell belästigt, trennt sich die Firma lieber von ihr als von ihm. Zufällig trifft sie am ersten Tag der Arbeitslosigkeit ihren alten Studienkollegen Richard Fish (Greg Germann), der gerade eine eigene Kanzlei eröffnet hat. So kommt Ally zur Kanzlei Cage & Fish, neben Richard geleitet von dem eigentümlichen John "das Gummibärchen" Cage (Peter MacNicol). Das Betriebsmotto: die Arbeit bei ihnen soll viel Spaß und noch mehr Geld bringen. Der Vertrag ist bereits unterschrieben als Ally an ihrem neuen Arbeitsplatz auf ihre große Jugendliebe Billy Thomas (Gil Bellows) trifft. Er ist inzwischen mit Giorgia (Courtney Thorne-Smith) verheiratet, einer menschlichen Version der Barbie-Puppe. Dies ist der Beginn einer konfliktreichen und turbulenten Zusammenarbeit. Mit wachsender Darstellerriege und zahlreichen Gastauftritten entwickelt die Serie einen ganz eigenen McBeal'schen Stil, dessen Charme Sogwirkung entfaltet.

Staffel 1

In der ersten Staffel verfolgt der Zuschauer vor allem Allys Leben - ihre Konflikte im Büro, ihre Prozesse, ihre Suche nach dem Mann fürs Leben und ihre ungewöhnlich stark ausgeprägte "Mid-Twenties-Krise". Immer wieder driftet sie in Fantasiewelten ab. An einem Tag tanzt sie in der Unisextoilette in weißem Kleid mit Billy Walzer, an einem anderen schrumpft sie bei einer Konferenz in ihrem großen Bürostuhl auf Puppengröße zusammen. Wenn sie kein Date hat, geht es nach der Arbeit bei guter Laune fast immer in die hauseigene Bar, wo Vonda Shepard am Klavier sitzt und singt. Steht das Stimmungsbarometer jedoch auf Sturm, geht es nach Hause zu Renée, wo immer eine Eiscremepackung im Eisfach und der gemeinsame Plastikmann auf dem Sofa warten.

Staffel 2

Zu Beginn der zweiten Staffel fängt eine neue Anwältin bei Cage & Fish an, Nelle "die Eiskalte" Porter (Portia de Rossi). Neben erstklassigen Referenzen ziert sie vor allem eine taillenlange blonde Haarpracht. John Cage fühlt sich sofort "zu ihr hingezogen". Die Kolleginnen sind weniger angetan, zumal die neue Büroschönheit auch noch die herrische Mandantin Ling Woo (Lucy Liu) mitbringt. 

In dieser Staffel bilden sich die Nebencharaktere weit feiner heraus als in der ersten. Der Chauvinist Richard sorgt dafür, dass die Kanzlei zunehmend Fälle sexuellen Missbrauchs annimmt. Meist vertritt sie die Täter. John Cage entwickelt sich zum kauzigen Topanwalt, der im Gericht mit pfeifender Nase oder quietschenden Schuhen auftritt. Seine Plädoyers schreibt er barfuß und zum Nachdenken hängt er sich kopfüber an eine Fitnessstange.

Staffel 3...

...beginnt mit einem fulminanten One-night-stand Allys in der Autowaschanlage. Der ihr unbekannte Mann entpuppt sich später als Verlobter einer Mandantin, die Ally nach gewonnenem Prozess zur Trauzeugin macht. Dieser Beweis dafür, dass sie ein lasterhaftes Leben ohne wahre Liebe führt, bringt Ally dazu immer weiter in ihrer Traumwelt zu versinken. Im Gerichtssaal wird der Richter plötzlich zu Al Green, die Geschworenen zum Gospelchor, nachts träumt sie den Schmusesänger in ihr Zimmer. Auch die Mandanten von Cage & Fish zeichnen sich in dieser Staffel durch ihren ausgeprägten Hang zur Fantasie aus. Ein alter Mann kämpft dafür, dass er im Altersheim bleiben kann, obwohl er von bösartigen Pygmäen heimgesucht wird, Nelles Vater beweist, dass er der Weihnachtsmann ist und ein anderer Mandant klagt dafür, dass er arbeiten darf, obwohl er Einhörner sehen kann. Zu allem Überfluss wird am Ende auch noch Allys große Liebe Billy verrückt. Er färbt sich die Haare blond und tritt nur noch umgeben von sechs "Billygirls" auf.

Staffel 4

Der Anwalt Larry Paul (Robert Downey jr.) übernimmt das Büro von Allys Therapeutin Tracey. Da sie ihn für ihren Nachfolger hält, vertraut sie ihm eine Zeitlang ihre Nöte an, bevor sie sich als Gegner vor Gericht treffen und als Partner lieben lernen. Auch Allys langjährige Sekretarin Elaine Vassel (Jane Krakowski) findet in dem neuen Anwalt Mark (James LeGros) endlich einen Mann, der es ernst mit ihr zu meinen scheint. Bald verliebt er sich jedoch in die transsexuelle Mandantin Cindy. John Cage entbrennt für die liebenswerte Melanie, die am Tourette-Syndrom leidet. Sie hat, ausgelöst durch einen Krampf im Bein, ihren Verlobten überfahren. Diese turbulente Staffel wird noch bunter durch einen gemeinsamen Urlaub von Richard und John in L.A., den der Zuschauer verfolgen darf. Am Ende ist allerdings vieles wie bevor und Ally steht wieder einmal allein da.

Staffel 5

Im Finale von Ally McBeal geht es noch einmal bunt zu. Die egozentrische Ling wird zur Richterin, die nur in lilafarbener Robe auftritt. Einige junge Anwälte stoßen zu Cage & Fish. Ally kauft ein baufälliges Haus und findet heraus, dass aus versehen eine ihrer Eizellen befruchtet wurde, die sie auf einer Gefrierbank eingelagert hatte. Sie nimmt ihre fast schon jugendliche Tochter bei sich auf. Als potentieller Traummann stellt sich der Handwerker Victor (John Bon Jovi) vor. Doch die Staffel kann mit dem pointensicherem Humor der Vorgänger nicht mehr mithalten. Der Plot wirkt eher schräg als witzig, die neuen Charaktere bleiben blass. 

Die Hauptdarsteller Calista Flockhard - Ally McBeal -

Mit der Fernsehserie Ally McBeal gelang Calista Flockhard der Durchbruch. Mit ihrem schmalen, fast jungenhaften Körper passte sie perfekt in die Rolle des überspannten Yuppie-Mädchens. Doch mit dem Ende der Serie wird es still um die junge Schauspielerin. Zeitgleich zur Serie drehte sie unter der Regie von Michael Hoffmann den Blockbuster Ein Sommernachtstraum. Im Jahre 2004 wirkte sie beim Regiedebüt Jeff Nathanson mit und 2005 in einem spanischen Horrorfilm. Sie habe sich nach Ende der Serie ihrer Familie zu Liebe zurück gezogen, sagt sie 2007 gegenüber dem Spiegel. Seit 2002 lebt sie mit dem Schauspieler Harrisson Ford zusammen. Sie haben einen gemeinsamen Adoptivsohn. Ab 2006 gelingt Flockhard dann mit Brothers and Sisters der Imagewechsel. In der Serie, die das Leben einer vom 11. September betroffenen Familie schildert, spielt sie eine Hauptrolle.

Gil Bellows - Billy

Für Gil Bellows Karriere bedeutete die Rolle des Billy Thomas in Ally McBeal ein Schlüssel zur Filmwelt Hollywoods. Spielte er zuvor bereits in verschiedenen Serien wie Law and Order oder The Agency mit, so bekam er danach zahlreiche Angebote für Blockbuster. Ab der dritten Staffel zog er sich aus der Serie zurück, um mehr Filmprojekte realisieren zu können. In den folgenden Jahren spielt er in zahlreichen Filmen mit. Seit 2010 ist er mit Smallville wieder in einer serie zu sehen.  

Lisa Nicole Carson - Renée

Eine bessere Freundin hätte man der zerbrechlichen Ally kaum an die Seite stellen können. Renée ist alles, was Ally nicht ist - selbstbewusst, stark und üppig. Für die Schauspielerin Lisa Nicole Carson stand die Serie leider am Ende ihrer Laufbahn als Schauspielerin. Zuvor hatte sie in der Bill Cosby Show, Law and Order oder Emergency Room brilliert. Gerüchte um eventuelle Drogensucht und Depression bereiteten ihrer Karriere jedoch ein jähes Ende.

Lisa Nicole Carson (Bild: AllPosters)

Greg Germann - Richard Fish

Greg Germann, der in der Serie den sexistischen und geldfixierten Richard Fish spielt, startete seine berufliche Laufbahn am Theater. Er studierte Theaterwissenschaften und spielte in zahlreichen Inszenierungen mit. Bei Ally McBeal mimte er zwar einen eher eindimensionalen Charakter, in der Realität handelt es sich bei Germann jedoch um einen mehrfach begabten Künstler. Neben seiner Hauptrolle führte er auch in einigen Episoden Regie. Zusätzlich veröffentlichte er im Jahr 1998 den Kurzfilm Pete's Garden, für den er das Drehbuch schrieb und die Regie führte und auch selbst mitspielte. Nach Ende der Serie war Greg Germann in verschiedenen Hollywoodproduktionen, wie z.B. Freunde mit Geld (2006) zu sehen.

Lucy Liu - Ling

Bereits vor ihrem Engagement in Ally McBeal war Lucy Liu in zahlreichen Serien Wie Emergency Room oder Guck mal wer da hämmert zu sehen. Die Verkörperung Ling Woos war jedoch ihre erste Hauptrolle und verhalf ihr zu internationaler Bekanntheit. Bereits während der Produktionszeit der Serie spielte sie unter anderem in den Hollywoodfilmen Payback - Zahltag oder drei Engel für Charlie mit. Auch nach Serienende blieb Liu aktiv und mehrte ihren Ruhm durch Rollen in Chicago, Kill Bill oder Liebe lieber ungewöhnlich. Zusätzlich wirkt die Schauspielerin weiterhin in Serien mit und arbeitet als Synchronsprecherin von Animationsfilmen. So zierte sie bereits die Schlange Viper (Kung Fu Panda) oder die Elfe Silberhauch (Tinkerbell) mit ihrer Stimme.

Lucy Liu (Bild: AllPosters)

Peter MacNicol - John

Ebenso wie sein Kollege Greg Germann, brachte auch Peter MacNicol nicht nur viel schauspielerisches Talent in die Serie ein, sondern führte auch hin und wieder Regie. Darüber hinaus wird er für eine Folge zum Co-Autor. Später führte er für eine Episode Boston Publics die Regie und schrieb Drehbücher für Numbers. Neben zahlreichen Serienauftritten ist MacNicol an vielen Filmprojekten beteiligt, darunter Die Adams Familie in verrückter Tradition, Dracula - tot aber glücklich und Mr Bean - der Film.

Portia de Rossi - Nelle

Portia de Rossi kam als Amanda Rogers in Australien zur Welt. Schon im Kindesalter stand sie als Model im Rampenlicht. Mit 15 Jahren nahm sie den Künstlernamen Portia de Rossi an. Nachdem sie in einigen Werbespots zu sehen war, wurde sie für den Film Verführung der Sirenen entdeckt. Ihre Rolle in Ally McBeal brachte ihr zugleich den ersten Höhepunkt ihres Ruhms und eine dramatische Wendung ihres Privatlebens. Ihre schon im Alter von 12 Jahren beginnende Anorexie steigerte sich während der Dreharbeiten ins lebensbedrohende Extrem. Erst Jahre später gelang es ihr, zu ihrer Magersucht und ihrer Homosexualität zu stehen. 

Portia De Rossi (Bild: AllPosters)

Im Jahr 2008 heiratete sie die Moderatorin Ellen deGeneris, mit deren Hilfe sie ihre Essstörung endgültig bezwingen konnte. Im Oktober 2011 erschien ihre Biografie Das schwere Los der Leichtigkeit in deutscher Sprache.

Robert Downey jr. - Larry

Robert Downey jr. war als Sohn des gleichnamigen Regiesseurs bereits als Kind schauspielerisch tätig. Schon bevor er bei Ally McBeal deren zweite große Liebe Larry spielte, war Downey jr. für eine Rolle in Attenborroughs Chaplin für den Oskar nominiert. Doch die Drogensucht des jungen Schauspielers führte Ende der 1990er Jahre zu mehreren Verhaftungen und schließlich auch zum Ausschluss aus dem Serienteam von Ally McBeal. Erst 2003 schaffte Robert Downey jr. es, den Drogen endgültig zu entsagen und es gelang ihm ein fulminantes Comeback. Herausragende Rollen sind Iron Man und Sherlock Holmes jeweils im gleichnamigen Film.

Robert Downey Jr., Rolling Stone no. 1104, May 13, 2010 (Bild: Seliger Mark / AllPosters)

Courtney Thorne-Smith - Giorgia

Courtney Thorne-Smith ist eine amerikanische Fernsehschauspielerin. Als solche wurde sie international vor allem durch Auftritte in Serien bekannt. Vor den Dreharbeiten zu Ally McBeal spielte sie in Melrose Place. Danach z.B. in Chaos City oder Two and a half men. In ihrer Heimat Amerika ist die schöne Blonde auch als Film- und Theaterschauspielerin aktiv und schreibt Artikel für Zeitschriften wie Allure oder In Style.

Vonda Shepard - die Sängerin

Die Singer-Songwriterin Vonda Shepard schrieb nicht nur den Titelsong zur Serie Ally McBeal, sondern konnte ihr Können auch in zahlreichen Gastauftritten unter Beweis stellen. Sowohl in Amerika als auch in Europa wurde die Musikern erst hierdurch richtig bekannt. Als Kind eines finanziell eher schlecht gestellten Schauspiellehrers, musste sie sich ihren Durchbruch hard erkämpfen. Angeblich hohlte sie erst Michelle Pfeiffer, die Frau des Produzenten David Kelley, aus der düsteren Clubszene hervor. Nach mehreren Soundtracks zur Serie folgten jedoch schließlich auch unabhängig erfolgreiche Alben.

Psst... Gerüchteküche

Das Offensichtliche wurde immer wieder vehement zurück gewiesen: Calista Flockhard litt während und auch noch nach der Dreharbeiten zu Ally McBeal an Magersucht. Erst viel später gaben die Schauspielerinnen der Serie nacheinander zu, dass es am Set einen regelrechten Diätwettkampf gegeben hatte. Courtney Thorne-Smith erkannte die Gefahr gerade noch rechtzeitig und bat die Produzenten sie frühzeitig aus der Serie heraus zu schreiben. Portia de Rossi, die bereits als Kind eine Veranlagung zu Essstörungen entwickelte, konnte dem Druck nicht standhalten. Mit nur 37 Kilo bei 1,68m Körpergröße erreichte sie während der Dreharbeiten ein lebensbedrohliches Untergewicht. Erst lange nach Serienende gab auch Calista Flockhard zu, an der gefährlichen Krakheit gelitten zu haben. Alle Schauspielerinnen beteuern, heute gesund zu sein.

Die einzige Schauspielerin, die diesem Wahn nicht unterlag, entwickelte, Gerüchten zufolge, eine andere Sucht. Die kurvige Lisa Nicole Carson wurde aufgrund von Drogenmissbrauchs am Set aus der Serie ausgeschlossen. Angeblich litt sie darüber hinaus an Depressionen. Was für die Frau hinter Allys bester Freundin Renée hoffentlich nicht mehr als ein Gerücht war, ist für den Mann hinter ihrem Freund Larry verbürgt. Robert Downey jr. fiel schon früher durch seine Eskapaden im Drogenrausch auf. Einmal soll er sogar versehentlich in das Haus seiner Nachbarn eingebrochen sein, um sich dort schlafen zu legen. Nach Gefängnisaufenthalt und Entzugsklinik ist er heute zum Glück wieder clean.

Ein positives Gerücht zur Serie wurde leider von Schauspielerin Lucy Liu entkräftet. Es wird kein Comeback von Ally McBeal geben, schon gar nicht auf der Kinoleinwand. So bleibt die einzige Chance mit Ally McBeal zurück in die Atmosphäre der 1990er und frühen 2000er Jahre zu reisen, sich mit den auf DVD erhältlichen Staffeln auf die eigene Couch zurück zu ziehen. Ich empfehle vor allem jungen Damen dazu eine große Tüte Chips (um gar nicht erst auf dumme Gedanken zu kommen).

Laden ...
Fehler!