Arztkoffer und Arzttaschen im täglichen Einsatz

Immer wieder kommt es im ärztlichen Alltag vor, dass Patienten zu krank sind, um in die Praxis zu kommen und deswegen zu Hause untersucht und versorgt werden müssen. Für solche Hausbesuche braucht der Arzt seine wichtigsten Ausrüstungsgegenstände, damit er den Patienten auch außerhalb der Praxis fachgerecht untersuchen und gegebenenfalls direkt behandeln kann. Um die teils empfindliche Ausrüstung hygienisch und sicher zu transportieren, verwenden Ärzte Arzttaschen oder Arztkoffer. Die Verwendung eines Arztkoffers oder einer Arzttasche bringt den Vorteil, dass alle Utensilien, die gewöhnlich benötigt werden, stets griffbereit sind.

Der Inhalt von Arzttasche oder Arztkoffer ist nicht genormt, wie bei einem Verbandskasten. Es ist dem Arzt überlassen, womit er seinen Arztkoffer bestückt. Meist finden sich in einem Arztkoffer allerdings Formulare, wie etwas Rezepte, Einweisungen und Überweisungen, diagnostische Instrumente, wie z.B. ein Stethoskop, ein Blutdruckmessgerät und ein Blutzuckermessgerät sowie Verbrauchsmaterialien, wie z.B. Einmalspritzen, Untersuchungshandschuhe, Verbandstoffe, Urinteststreifen und verschiedene Medikamente, meist in Form von Ampullen.

Arztkoffer

Arztkoffer aus Polyester

Der Arztkoffer - stabil und übersichtlich

Der Arztkoffer ist stabiler als die Arzttasche, bringt allerdings dadurch meist auch ein höheres Gewicht auf die Waage. Es gibt verschiedene Arten von Arztkoffern - die meisten sind allerdings aufklappbar, so dass beide Hälften übersichtlich bestückt werden können. So kann der Arzt auf dem Hausbesuch ohne langes Suchen sofort die benötigten Dinge greifen. Dies ist vor allem von Vorteil, wenn es sich um einen notfallmäßigen Hausbesuch handelt und alles sehr rasch gehen muss. Die beiden Kofferhälften sind häufig mit einer durchsichtigen Klappe verschließbar, damit beim Schließen des Koffers der Inhalt nicht herausfällt.

Arztkoffer haben häufig eine variable Fächereinteilung, so dass eine individuelle Bestückung des Arztkoffers möglich ist. Neben der Stabilität und Übersichtlichkeit sind die meisten Arztkoffer darüber hinaus auch besonders hygienisch, da sie problemlos ab- und ausgewaschen werden können.

Arztkoffer sind in verschiedenen Materialien erhältlich. Meist werden Arztkoffer aus Leder oder Kunststoff, seltener aus Metall verwendet.

Arzttaschen

Leder-Arzttaschen in verschiedenen Farben

Arzttaschen - geräumige Leichtgewichte

Arzttaschen sind im Gegensatz zu Arztkoffern meist besonders leicht. Dadurch sind sie auch über längere Strecken gut tragbar und eignen sich vor allem auch für Frauen. Die meisten Arzttaschen können abgeschlossen werden und bieten dadurch eine hohe Sicherheit vor fremdem Zugriff. Dies ist besonders wichtig, wenn sich in der Arzttasche Medikamente oder teure Instrumente befinden. Viele Ärzte bevorzugen Arzttaschen im klassischen Design und wählen Leder-Arzttaschen, weil diese besonders robust und unanfällig gegenüber Schmutz und Kratzern sind.

Mittlerweile gibt es allerdings auch Arzttaschen, die durch einen modernen Aufdruck frischen Wind in die Arztpraxis bringen. Solche Arzttaschen eignen sich z.B. für Kinderärzte oder einfach für den modernen und stilbewussten Arzt.

Auch die meisten Arzttaschen können problemlos ab- und ausgewaschen werden, besonders wenn sie aus Leder bestehen. Häufig können Arzttaschen nicht nur in der Hand, sondern z.B. auch durch einen Schultergurt über der Schulter getragen werden.

Pflegetaschen und Medikamenten-Kühltaschen

Pflegetasche für den Pflegedienst

Pflegetaschen und Medikamentenkühltaschen

Doch nicht nur Ärzte benötigen zum Transport ihrer Ausrüstung eine spezielle Tasche - auch im Pflegedienst kommen solche Arzttaschen in variierter Form zum Einsatz und werden Pflegetaschen genannt. Pflegetaschen sind speziell auf die Bedürfnisse des Pflegedienstes zugeschnitten und bieten zum Beispiel besonders viel Stauraum zur Unterbringung von Inkontinenzartikeln, Verbandstoffen und Krankenunterlagen. Auch sind viele Pflegetaschen mit Schlüsselleisten ausgestattet, an der die Schlüssel der Patienten übersichtlich untergebracht werden können. Außerdem haben Pflegetaschen häufig ein Fach zur Unterbringung der Pflegekurven.

Eine weitere Besonderheit unter den Arzttaschen ist die Medikamentenkühltasche. In der Medikamentenkühltasche können Medikamente temperiert transportiert werden. Das ist besonders im Sommer sehr wichtig, da manche Medikamente bei zu warmer Lagerung unwirksam werden können. Häufig ist dies bei Impfstoffen der Fall. In einer Medikamentenkühltasche können die Medikamente durch Kühlakkus bei der richtigen Temperatur transportiert oder kurzzeitig gelagert werden.

Autor seit 5 Jahren
24 Seiten
Laden ...
Fehler!