Audi R8 (Bild: Bildquellenangabe: Daniel Litzinger / pixelio.de)

Erst jahrelang zu sparen, um sich dann ein Auto leisten zu können, ist sicher nicht mehr zeitgemäß. Warum auch? Autokredite sind schon zu günstigen Konditionen erhältlich und ermöglichen jedem Kunden mit geregeltem Einkommen die Autofinanzierung. In vielen Fällen ist die Anschaffung eines Autos unumgänglich. Je nach Wohnort und Beruf kommt man mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht weit. Ein gebrauchtes Auto birgt je nach Alter und Zustand immer ein gewisses Risiko. So ist die Idee, einen Neuwagen einfach zu finanzieren, nicht verkehrt und heute auch ganz normal.

 

Die verschiedenen Möglichkeiten der Autofinanzierung

Wer über eine Autofinanzierung nachdenkt, sollte sich im Vorfeld gründlich über die verschiedenen Autokredite informieren. Prinzipiell besteht die Möglichkeit, die Autofinanzierung direkt über das Autohaus abzuwickeln, bei welchem man den Neuwagen kauft. So haben viele der Autohersteller ihre eigenen Banken und bieten teilweise Autokredite zu recht günstigen Konditionen an. Empfehlenswert ist beispielsweise der Autokredit der Volkswagen Bank. Die zweite Möglichkeit der Autofinanzierung ist, einen Kredit bei der Hausbank aufzunehmen. Lassen Sie sich also vorher beraten und vergleichen Sie Zinsen, Laufzeiten und Bonitätsanforderungen. Im Internet finden Sie außerdem die Möglichkeit, über verschiedene Internetseiten einen online Autokredit Vergleich anzustellen. Hier können Sie meistens auf einen Blick die Vor- und Nachteile der verschiedenen Anbieter erfassen, aber vergleichen Sie auch hier die Ergebnisse verschiedener Seiten.

 

Wählen Sie das Auto nach Ihrem persönlichen Kreditrahmen

Bevor Sie sich für ein bestimmtes Modell entscheiden, sollten Sie zuerst das Thema Autofinanzierung geklärt haben. Denn nur, wenn Sie Ihren persönlichen Kreditrahmen kennen, können Sie entscheiden, welches Modell Sie sich leisten können. Die monatlichen Raten sollten auf jeden Fall so gering ausfallen, dass Sie sie immer problemlos zahlen können. Denken Sie daran, dass neben den monatlichen Raten auch die Versicherung und das Benzin gezahlt werden müssen und rechnen Sie genau durch, ob Sie sich Ihr Traumauto wirklich leisten können. Die monatlichen Raten sollten Sie von dem Geld bezahlen können, dass Sie am Monatsende übrig haben, wenn Sie alle laufenden Kosten gedeckt haben. Diese Grundregel gilt eigentlich für jeden Kredit. Wählen Sie also im Zweifelsfall lieber eine längere Laufzeit mit etwas höheren Zinsen und einer geringeren monatlichen Belastung.

 

Ist die Autofinanzierung in jedem Fall sinnvoll?

Die Frage, ob eine Autofinanzierung in jedem Fall sinnvoll ist, lässt sich nicht so einfach beantworten. Es kommt ganz auf die individuelle Situation, die Lebensumstände und auch auf die Frage an, ob das Auto unbedingt benötigt wird. Wenn Sie sich den Kredit leisten können, spricht sicher nichts dagegen. Im Allgemeinen wird immer dazu geraten, einen Kredit nicht für Luxusgüter aufzunehmen. Aber auch dies ist keine allgemein gültige Regel. Mit einem hohen monatlichen Einkommen ist es kein Problem auch ein Luxusauto, das man nicht unbedingt braucht, zu finanzieren. Dass man von einem Ausbildungsgehalt keinen Audi A6 finanzieren kann, versteht sich von selbst.

 

Autor seit 7 Jahren
169 Seiten
Laden ...
Fehler!