Kurt Dehn - En eschde Pälzer racht ken Hasch!
Ein virtueller Spaziergang durch Bad Dürkheim - Die deutsche Weinstrasse ein Erlebnis für die Sinne

Der "Dürkheimer Wurstmarkt" hat Tradition - Politische Prominenz und die Weinhoheiten sind bei der Eröffnung dabei

Der 596. "Dürkheimer Wurstmarkt" wurde am letzten Freiag feierlich eröffnet: mit viel Prominenz! Anwesend waren Kurt Beck, der Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, der Dürkheimer Bürgermeister und die lieblichen Weinhoheiten, die deutsche Weinprinzessin, die Pfälzische Weinkönigin und die Pfälzische Weinprinzessin. Der Wurstmarktwinzermeister ist ebenfalls bei diesem traditionellen Zeremoniell dabei. Ein jährliches Standkonzert zieht viele Besucher an. Das Wetter hat auch mitgespielt, es war ein strahlender Auftakt, was will man mehr, um diesem Weinfest zu huldigen. Der Einmarsch des Stadtrates, der Weinlieferanten und der Zäpfler mitsamt dem Personal auf die Wurstmarktwiese ist ein weiterer Höhepunkt.. Der Wurstmarktwinzermeister hat die ehrenvolle Aufgabe das erste Fass anzuzapfen. Das größte Weinfest dauert bis zum 17. September. Es werden 2 bunte Feuerwerke vom Michelsberg angezündet::am 11. und am letzten Tag des Weinfestes am 17. September jeweils um 21:00 Uhr.

Die lange Tradition des "Dürkheimer Wurstmarktes"

Der Wurstmarkt hat eine lange Tradition. Historiker berufen sich auf den Geburtstag des größten Weinfestes auf das Jahr 1417. Damals wurde auf dem benachbarten Michelsberg während einer Wallfahrt schon kräftig gefeiert und gezecht. Die Überlieferung besagt, dass die Dürkheimer Bauern die Wallfahrer mit Wein und Wurst verköstigt haben. Der Weingenuss ist bis heute geblieben. Ohne einen guten Schoppe getrunken zu haben, hat man einfach etwas versäumt. Die Wurst gehört auch dazu, aber der Wein löscht wirklich die "durstige Kehle." Das Festgelände ist riesig, ca. 45000 Quadratmeter und man kommt beim Weingenuss schnell mit seinen Festnachbarn ins Gespräch. Die Pfälzer sind ein Gastfreundlicher Menschenschlag und beim Wurstmarkt findet man schnell Kontakt zu internationalen Gästen. Viele bleiben länger, um noch andere Orte an der Weinstrasse zu besuchen.

Die "Schubkärchler" und der Schoppe

Auf dem Wurstmarkt gibt es 36 "Schubkärchler", auch wieder so ein Pfälzer Dialekt! "Schubkärchler" leitet sich ab von "Schubkarren". Es sind die kleinen Weinzelte, in denen die Schoppen über den Tresen gehen. Früher wurde der Wein und die Wurst mit Schubkarren zum Festzelt gebracht, daher der Name. Der "Schubkärchler-Stand" besteht aus schmalen Holztischen und Bänken und darin haben 120 Gäste Platz. Es gibt Live-Musik und viele Fahrgeschäfte, die für jeden Geschmack etwas bieten! Im Weindorf verwöhnen die Dürkheimer Winzer ihre Gäste mit edlen Weinen und ausgesuchten Sekten. In den Speisezelten gibt es deftige Pfälzer Spezialitäten. Das wohl bekannteste Pfälzer Gericht ist der "Pfälzer Saumagen". Der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl, der in der Pfalz lebt hat seine internationalen Gäste gerne mit dem "Pfälzer Saumagen" verwöhnt.

Dubbeglas und andere Pfälzer Feinheiten - Zum Wohl auf die Pfalz!

Original Pfälzer Dubbeglas 0,5lBildquelle:http://pfalz-shop.de/

Ein Mädchen und ein Gläschen Wein, sind die Retter in der Not,
denn wer nicht trinkt und wer nicht küßt, der ist so gut wie tot.
(Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832)

Für "Ausländer", also für Nichtpfälzer eine Übersetzung, was "Dubbeglas" bedeutet. Wenn Sie gemütlich in den kleinen Weinzelten beim "Dürkheimer Wurstmarkt" sitzen, ist es am schönsten ganz dicht gedrängt auf den Bänken, denn dann genießen Sie wirklich die tolle Stimmung! Den Wein bekommen Sie im "Dubbeglas", aus dem die Pfälzer am liebsten das köstlichste aller Getränke genießen. Ins "Dubbeglas" geht ein halber Liter Schoppe Wein oder Weinschorle. Diese Gläser heißen deshalb "Dubbe", weil dieses Glas aus 30 runden Einbuchten besteht. Das hat den Vorteil, dass die Oberfläche nicht glatt ist und das Glas nicht aus der Hand rutschen kann. Im Festzelt, wenn die Stimmung aufgeheizt ist und die Leute schwitzen, können sie dann ihren Schoppen besser halten! Dieses Glas gehört zum Pfälzer wie die Maß Bier zum Bayern!

Saumagen zubereiten - Ein Klassiker der "Pfälzer Küche"
Amazon Anzeige

Die "Zäpfler" und der "Pfälzer Saumagen" beim "Dürkheimer Wurstmarkt."

Die "Zäpfler" sind die Pächter in den 36 kleinen Weinzelten. "Zäpfler" können Privatleute sein oder auch Vereine, die die kleinen Weinzelte während des Dürkheimer Wurstmarktes bewirtschaften. Viele Winzer stehen auch am Ausschank und stehen den Gästen mit Informationen über die Pfälzer Weinlagen gerne zur Verfügung. Die Stimmung in den Weinzelten ist einmalig, weil die Pfälzer es verstehen zu feiern und der Genuss des edlen Tropfens so mache Zunge lockert.

Pfälzer Mundart-Gedicht

Der "literarische Frühschoppen" beim "Dürkheimer Wurstmarkt."

Der "literarische Frühschoppen" beim "Dürkheimer Wurstmarkt" ist ein weiteres Highlight! Hier wird die echte Pfälzer Mundart gepflegt und es werden aktuelle Themen aufs Korn genommen. Bekannte Schriftsteller und Mundartdichter begeistern zu früher Stunde die Massen und versprechen immer einen kurzweiligen und amüsanten Vormittag. Ein Pfälzer Urgestein ist Paul Tremmel, der sich wahre Meriten als Mundartdichter verdient hat. Er wurde in der Pfalz geboren, wie kann es auch anders sein, und hat schon an zahlreichen "Mundartwettstreiten" teilgenommen.

Seniorennachmittag und Autogrammstunde des 1. FC Kaiserslautern

Ein weiterer kurzweiliger Stimmungsnachmittag ist für die Senioren. Dieses Jahr kommt der Schlagersänger Michael Holm ins Festzelt und beschert den "jung gebliebenen" Best Agers viel Vergnügen beim Seniorennachmittag beim "Dürkheimer Wurstmarkt". Die Veranstaltung findet am 14. September statt. Am 17. September kommen die Fußballfans auf ihre Kosten: die Fußballer des 1. FC Kaiserslautern geben Autogramme! Es ist also jeden Tag viel geboten und man sollte sich Zeit nehmen, den Internet-Auftritt der Stadt Bad Dürkheim genau zu verfolgen.

Feuerwerke beim Dürkheimer Wurstmarkt - Weinfeste in der Pfalz

Der Abschluss des "Dürkheimer Wurstmarktes" sind die Feuerwerke, die dieses Jahr am 11. und 17. September stattfinden. Sie werden vom Michelsberg gezündet und sind der krönende Abschluss dieses besonderen Festes: Ein Fest mit einer tollen Atmosphäre, das im Vorfeld immer sehr gut geplant wird und ein Fest des Genusses sowohl für den Gaumen als auch für ein prickelndes Fahrvergnügen. Falls Sie es dieses Jahr nicht mehr schaffen den "Dürkheimer Wurstmarkt" zu besuchen, empfehle ich Ihnen einen Besuch für nächstes Jahr. Wenn Sie von weiter anreisen, planen Sie doch einen Kurzurlaub. Besuchen Sie die wunderschöne Weinstraße mit ihren idyllischen Weindörfern. Vielleicht können Sie an einer Weinwanderung teilnehmen oder den Pfälzer Winzern über die Schulter schauen bei der Weinlese. Es gibt viel zu entdecken und die Weinstrasse ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Die vielen Weinfeste verbinden Gaumenfreude und eine Gastfreundschaft dieses liebenswerten Menschenschlags!

Mein Geheimtipp: Winzerhaus "im Linsenbusch" Ruppertsberg - Schönes Ambiente, gutes Essen und edle Tropfen

http://home.arcor.de/linsenbusch/

Die grandiosen Feuerwerke beim "Dürkheimer Wurstmarkt"

Pfälzer Weinfeste und Kerwe - Kurzurlaub an der deutschen Weinstrasse!

http://www.pfalz-weinfeste.de/

sissilu, am 10.09.2012
4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Heimo Cörlin (Frohes Fest: Texte für Weihnachtskarten)

Laden ...
Fehler!