Ein klassischer Tag durch Bangkok's konträre Welten

Bangkok hält viele Widersprüche bereit:

 

Heiße, stickige, schmutzige Luft, Lärm und Verkehrschaos auf der einen Seite - unzählige klimatisierte, ruhige, entspannende Massage-und Wellnesstempel zu verlockenden Niedrigpreisen auf der anderen Seite.

Armut, bescheidenes und einfaches Leben in den vielen Stadtvierteln, umgeben von unglaublich großen Shoppingcentren, in denen man glaubt die Welt kaufen zu können.

Streng gläubige buddhistische Menschen, die ihre Werte und ihre Moral sehr hoch anstellen sind umgeben von Europäern, die sich nur zu gerne am Angebot "Sextourismus" bedienen.

Doch gerade diese Vielfältigkeit macht Bangkok zu einem Erlebnis für alle Sinne.

Ein klassischer Tag in der Hauptstadt Thailands führt dich an unzähligen Garküchen vorbei: In den belebten Straßen wird rund um die Uhr frisch gekocht. Leckere Nudelsuppen, Hühnchenspiesse, exotisches Obst und Gemüse – hier darf der Gaumen sich überraschen lassen.

(Garküchen in Bangkok/Bild:Laura)

 

 

 (Garküchen in Bangkok/Bild:Laura)

 

 

 

 

 

 

 

So manch einem könnte allerdings der Hunger vergehen, aufgrund der Verkehrs- und damit einhergehenden Umweltbelastung der Metropole Bangkok. Verkehrsstaus rund um die Uhr, mehrspurige Hauptstraßen, ständiges Getümmel, Gehupe. Dazwischen immer wieder Einsatzfahrzeuge und Motorräder, die es besonders eilig haben - von Ordnung und Verkehrsregeln keine Spur! Jeder abenteuerlustige Bangkok-Tourist sollte eine Tuk-tuk-Fahrt erleben.

Verkehr in Bangkok (Bild:Laura)

 

Verkehr in Bangkok (Bild:Laura)

 

 

 

 

 

 

 

Wirklich durchatmen kann man in Bangkok höchstens in den klimatisieren Shopping-Centers.

Der klimatisierte Skytrain bringt dich direkt ins Shoppingparadies: Die Haltestelle "Siam" auf jeden Fall beachten! Hier findest du Thailands größte Shoppingmals – zum Beispiel das "Siam Paragon": Weltmarken und Luxusdesigner in Hülle und Fülle. Im "Shopping-Bermuda-Dreieck" lädt auch ein Hardrock-Cafe zum Verweilen ein.

 

Ein magischer Ort zum Erholen und Energietanken nach dem Shoppen: Die Tempelanlagen von Bangkok! Grand Palace, der Wat Pho und Wat Arun sind nur ein paar der vielen wunderschönen, riesengroßen, gepflegten und mit Gold versehenen buddhistischen Tempelanlagen. Für diesen Besuch ist es sinnvoll, sich mit langer luftiger Kleidung auszustatten: Die meisten Tempelanlagen darf man nicht in kurzen Hosen oder kurzen T-Shirts betreten.

Tempelanlagen (Bild:Laura) Tempelanlagen (Bild:Laura)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abends genießt du die atemberaubende Aussicht über den Dächern der Weltstadt am Besten in der "Skybar" – welche sich im Lebua Tower befindet (bekannt aus dem Film "Hangover").

Es könnte allerdings etwas dauern, bis du in Bangkok nachts Schlaf findest:

Das Nachtleben ist für jeder Mann und auch Frau sehr verlockend, ausgezeichnet durch Spaß und Unterhaltung pur.

Kommt man nach einem langem, heißen Tag und einem unbeschwerten Abend in Bangkoks Nachtleben dann doch irgendwann in seinem Hotelbett an, schläft man bestimmt nicht schnell ein. Man fragt sich voller Vorfreude: Was hält diese Weltstadt morgen alles für mich bereit?

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Folge täglichen Artikeln und like auf Facebook:

https://www.facebook.com/gedankenvonlaura

Folge und like unseren BLOG: www.gedankenvonlaura.wordpress.com

Wir freuen uns über neue Gruppenmitglieder, die gerne zu den Themen Liebe, Sex und Herzenssachen diskutieren!

https://www.facebook.com/groups/1551216538453582/

 

 

bangkok stadt, Bild:Laura

Autor seit 2 Jahren
28 Seiten
Laden ...
Fehler!