Baustellenschilder kaufen oder mieten?

Einige Schilder können auch im Baumarkt oder im Internet gekauft werden. Manchmal ist es jedoch auch nötig, Schilder beim Straßenverkehrsamt auszuleihen. Dies ist zum Beispiel bei zuvor beantragten Halteverbotszonen der Fall, die gewährleisten sollen, dass Baumaschinen und Lastwagen vor der Baustelle halten können. Ist die Halteverbotszone beim zuständigen Amt (meistens die Stadtverwaltung) beantragt, müssen die Halteverbotsschilder beim Straßenverkehrsamt geliehen werden. Dabei fällt natürlich eine Leihgebühr an. Dies gilt im Prinzip für alle Verkehrsschilder.

Schilder hingegen, die für die Kennzeichnung der Baustelle und insbesondere für die Kennzeichnung von Gefahrenbereichen benötigt werden, können nicht beim Straßenverkehrsamt geliehen werden. Da solche Schilder meistens relativ preiswert sind, lohnt sich das Leihen nicht. Da ist es besser, man kauf die Schilder, schließlich werden sie für die gesamte Bauphase benötigt. Bevor Sie sich allerdings in den nächsten Baumarkt aufmachen, sollten Sie sich, sofern vorhanden, bei Ihrem Bauunternehmen erkundigen. Denn viele Unternehmen kümmern sich natürlich auch um die korrekte Absicherung der Baustelle und bringen die benötigten Schilder mit. Andernfalls kommen Sie nicht umhin, die entsprechenden Baustellenschilder zu kaufen.

Nicht gesetzeskonform ist dieses Schild
Amazon Anzeige

Baustellenschilder im Baumarkt oder im Internet kaufen

Gefahren Hinweisschilder wie zum Beispiel "betreten der Baustelle auf eigene Gefahr" oder "betreten verboten" gibt es in gut sortierten Baumärkten zu kaufen. Die Auswahl ist dort zwar in der Regel nicht besonders groß, aber die gängigen Schilder wird man dort ganz sicher finden. Für eine kleine Baustelle werden nur wenige Schilder benötigt, hier ist der Kauf im Baumarkt durchaus empfehlenswert.

Sollten Sie aber Schilder benötigen, die über das Standardsortiment hinausgehen, wenden Sie sich am besten einen Händler für Absperrtechnik. Das größte Angebot bieten heutzutage Onlineshops, die sich auf den Vertrieb Absperrtechnik spezialisiert haben. Solche Shops bieten in der Regel ein großes Produktsortiment von der Baustellenbeschilderung über Bauzäune, Schranken, Parkplatzabsperrungen und sogar Schilder, die der Straßenverkehrsordnung genügen. Die Preise sind im Internet normalerweise deutlich günstiger als in Baumärkten. Ein Vergleich kann sich also durchaus lohnen.

Vorschaubild: Dieter Schütz / pixelio.de

Autor seit 5 Jahren
148 Seiten
Laden ...
Fehler!