Endoskopie mit Kamera-Kapsel deutlich angenehmer für Patienten

EndoskopieAber nicht nur bei spektakulären Projekten spielen Kameras heute eine wichtige Rolle, sondern sie haben auch enorm viel Einfluss auf die Gesundheit der Menschheit. Auch in der Medizin kommen Kameras immer häufiger bei der Behandlung zum Einsatz. So zum Beispiel bei der Endoskopie. Dadurch werden Magenspiegelungen deutlich angenehmer, denn anstatt einen Schlauch über die Speiseröhre einzuführen schlucken die Patienten eine Hightech-Kapsel. Diese Pille ist mit zwei Kameras ausgestattet und kann per Magnetfeld von außen dirigiert werden. Per Funk übermitteln die beiden Kameras am Ende der Pille  an ein Bildverarbeitungssystem hochauflösende Bilder des Mageninneren. Die Kapsel arbeitet dabei mindestens genau so zuverlässig wie das klassische Endoskop. Der Vorteil an der Kapsel mit den Kameras ist jedoch, dass es für den Patienten eine deutlich angenehmere Behandlungsmethode darstellt, wie Studien bewiesen haben. 

Cockpit-Aufnahmen von Sebastian Vettel sorgen für echtes Renn-Feeling

Formel1Doch auch im Sport spielen hochmoderne Kameras eine enorm wichtige Rolle. Wenn wir uns zu Hause vor dem Fernseher ein Fußball-Spiel anschauen oder ein Formel1 rennen, dann bekommen wir Perspektiven geboten, die nur anhand hochentwickelter Kameras möglich sind. Wir können uns dann durch Zeitlupe über strittige Entscheidungen beim Fußball aufregen, wir können bei Sebastian Vettel in einem Formel1-Rennen sogar per Cockpit-Kamera "mitfahren". Das sind gigantische Eindrücke, an die vor zwei Jahrzehnten in dieser Qualität niemals zu denken war. In der Leichtathletik haben die Trainer immer eine Kamera dabei und können so beispielsweise nach jedem Weitsprung mit dem Athleten ein Video anschauen und auf Korrekturen eingehen. Gleiches gilt für das Skispringen, wo der Trainer einen Sprung aufnimmt und sofort auf mögliche Veränderungen bei der Absprungtechnik eingehen kann. Dank der Kameratechnik in der heutigen Zeit kann also so auch kurzfristig die Leistung eines Athleten verbessert werden.

Sicherheit am Arbeitsplatz oder beim Einkaufen: Kamerasysteme machen es möglich!

In welchem Bereich sind Bildaufnahmen noch sehr wichtig? Ganz einfach: Bei der Sicherheit im alltäglichen Leben. In jedem großen Geschäft sind ausgeklügelte Kamerasysteme installiert, um sich so vor möglichen Diebstählen oder Raubüberfällen schützen zu können. Doch auch im Straßenverkehr, beispielsweise in Parkhäusern, hängen überall Überwachungssysteme. Oder in öffentlichen Einrichtungen wie Banken. Damit alles mit rechten Dingen zu gehen kann, auch wenn das leider nicht immer machbar ist. Auch, und da sind wir wieder beim Thema Sport, für die Sicherheit in Arenen. Jeder Fleck wird hier mit Kameras überwacht und die Bilder an eine Kontrollzentrale übermittelt, die dadurch sofort auf mögliche Massenpaniken, Krawalle oder andere unerlaubte Dinge wie das Abbrennen von Pyrotechnik reagieren kann. Man sieht also, dass Kameras heute eine tragende Rolle in unserem Leben spielen.

Die Kameratechniken werden sich stetig weiterentwickeln

Fakt ist, es gibt noch viele weitere Bereiche, in denen Kameras heute im Einsatz sind und viele verschiedene Zwecke erfüllen. Bestes Beispiel ist da wahrscheinlich noch die Produktion von Spielfilmen, bei denen es mit verschiedenen Kameraeinstellungen und Effekten möglich ist, den Zuschauer in den Bann zu ziehen und an der Handlung teilhaben zu lassen. Alleine die 3D-Produktionen haben in den vergangenen Jahren einen neuen Schritt in der Filmgeschichte eingeleitet. Und es ist jetzt schon klar: Die Technik wird sich ständig weiter entwickeln und Bilder werden weiterhin die Menschheit bewegen. Es bleibt abzuwarten, welche neuen Methoden der filmischen Bildaufnahmen es auch in Zukunft noch geben wird und von welch spannendem Projekt oder für die Menschheit wichtige medizinische Entwicklung wir demnächst erfahren werden. Fakt ist, qualitativ technisch hochwertige Kameras werden dann auch wieder dabei sein!

Bauprozesse können per HD-Webcams jahrelang gefilmt werden

Doch auch beim Bau von Gebäuden kommen speziell entwickelte Kameras zum Einsatz, um einen Bauprozess vom ersten Spatenstich bis zur Fertigstellung begleiten zu können. Mit HD-Webcams, die an verschiedenen Punkten einer Baustelle installiert werden, kann so aus jedem Blickwinkel aufgenommen werden. Heraus kommt dabei am Ende eine atemberaubende Zeitraffer-Dokumentation, die uns als Betrachter den Bau eines Gebäudes innerhalb von wenigen Minuten zeigen kann. Wie das möglich ist? Zeitraffer ist eine filmische Methode, die die Langzeitaufzeichnung von Bewegungsabläufen beschleunigt. Das wird möglich, weil die Bildfrequenz der Aufnahmekamera im Verhältnis zur Abspielfrequenz herabgesetzt wird. Wenn eine Aufnahme dann in normaler Geschwindigkeit abgespielt wird, dann sieht es so aus, als wenn der aufgenommene Vorgang schneller ablaufen würde. Viele Bauten von Bekannten Gebäuden oder Stadien wurden bereits per Zeitraffer festgehalten. Dazu gehört zum Beispiel die Fußball-Arena in München und der Hafen von Abu Dhabi. 

Autor seit 4 Jahren
16 Seiten
Laden ...
Fehler!