Zitrone für blonderes Haar

Braune oder dunkle Haare lassen sich jedoch mit natürlichen Mitteln nicht aufhellen, der Effekt ist dann ganz einfach zu gering und der Schaden für das Haar umso größer. Was sind nun die besten Hausmittel zum Aufhellen der Haare? Was funktioniert wirklich und was ist nicht empfehlenswert?
Das beliebteste Mittel zum natürlichen Aufhellen blonder Haare ist Zitronensaft. Dazu wird einfach Zitronensaft pur oder verdünnt in das Haar massiert. Damit der Zitronensaft seine bleichende Wirkung entfalten kann, muss man allerdings in die Sonne gehen. Sonst wirkt es nicht. Die Zitronensaftmethode ist also ideal, um im Urlaub das Haar ein bisschen aufzuhellen. Zitronensaft hat jedoch auch einen entscheidenden Nachteil, die Säure greift das Haar mehr oder weniger an. Wer regelmäßig Zitronensaft verwendet, muss sich über strohiges und trockenes Haar nicht wundern. Tatsächlich sind manche Naturmittel schädlicher als die Chemiekeule.

Tipps für dunkelblondes Haar finden Sie hier!

Blonde Haare natürlich aufhellen mit Kamille

Sanfter zum Haar als Zitronensaft ist Kamillentee. Die Kamille hellt blondes Haar tatsächlich natürlich auf. Nicht umsonst gibt es Kamillen Shampoo für blondes Haar von vielen Firmen. Die Wirkstoffkonzentration in günstigem Beuteltee ist jedoch zu gering, man besorgt sich besser lose Kamillenblüten in der Apotheke und kocht daraus einen richtig starken Tee.

blondes haar aufhellen hausmittel (Bild: pixabay)

Tipp: Es gibt auch Produkte mit Kamille, die das Haar aufhellen:
Behandlung Camomila Intea Natürlich BlondBio Kamille Natürliches Aufhellungsspray - Natü...

Geben Sie die Kamillenblüten in einen Topf und übergießen Sie sie mit heißem Wasser (ca. 2 Hand voll auf 500ml), lassen Sie das Ganze einmal gut aufkochen und mindestens 10 min ziehen. Die Kamillenblüten werden dann ausgesiebt und der Tee als Spülung in die Haare gegeben. Der Kamillentee bleibt dann einfach im Haar drin, auch hier wird die Wirkung in Kombination mit Sonne verstärkt. Im Gegensatz zur Zitronenspülung trocknet Kamille das Haar kaum aus. Die Kamillenspülung kann also über einen längeren Zeitraum ruhig täglich angewendet werden.

Backpulver zum Bleichen der Haare?

Backpulver wird auch gerne empfohlen, um blonde Haare natürlich aufzuhellen. Dazu werden zwei Teelöffel Backpulver oder Natron mit ca. 150 ml Wasser zu einem Brei gemischt und im Haar verteilt. Nach 20 min spült man das Ganze wieder aus. Dieses Hausmittel zum Aufhellen der Haare braucht keine Sonne. Die Wirkung von Backpulver zum Aufhellen der Haare ist gering. Bei blondiertem Haar kann das Backpulver jedoch unschöne Verfärbungen entfernen. Ähnlich wie Zitronensaft greift Natron oder Backpulver das Haar etwas an, eine gelegentliche Anwendung schadet jedoch normalerweise nicht.

Gibt es noch andere Hausmittel für strahlendes Haar?

Auch Aspirin wird zum Haare natürlich aufhellen empfohlen, die Wirkung ist jedoch gering und der Preis ist hoch, denn für eine Anwendung müsste schon eine ganze Packung Aspirin zerbröselt werden. Die Haare mit Wodka zu spülen ist ebenfalls nicht unbedingt empfehlenswert, der Alkohol trocknet das Haar aus und die Wirkung ist nur gering. Von der Verwendung von chlorhaltigen Putzmitteln (zum-Beispiel Dan Clorex), Waschmitteln für weiße Wäsche oder aufgelösten Reinigungstabs für die Toilette ist unbedingt abzuraten. Diese Mittel enthalten tatsächlich bleichende Stoffe wie Chlor oder Wasserstoffperoxid. Das Problem ist jedoch, dass die Wirkung nicht berechenbar ist, die Kopfhaut stark angegriffen oder sogar verätzt werden kann und das Haar auf jeden Fall geschädigt wird. Es handelt sich ja nun auch nicht um natürliche Hausmittel, sondern um reine Chemie.

Angela Michel

Laden ...
Fehler!