Der Hochzeits- oder Brautstrauß ist für die Braut das wichtigste Accessoire. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an den Strauß der Sträuße. Doch ein hübscher Hochzeitsstrauß muss keine Unsummen verschlingen. Das Beste; Ihre Gäste werden noch nicht einmal merken, dass hier der Rotstift zum Einsatz kam.

Anbieter vergleichen

In fast allen Bereichen führen Sie mittlerweile einen Vergleich von unterschiedlichen Anbietern durch. Warum dies auch nicht beim Brautstrauß tun? Notieren Sie sich die Floristen aus der Umgebung und vergleichen Sie das Preis- Leistungsverhältnis. Sie werden sehen, dass es hier deutliche Unterschiede gibt. Wenn Sie sich trauen, dann handeln Sie ruhig. Auch hier ist meist der eine oder andere Rabatt drin.

 

Wenn Sie Dinge gerne online erledigen, dann können Sie auch im Netz nach einem Anbieter für Brautsträuße suchen. Hier besteht mittlerweile auch eine große Auswahl an Dienstleistern. Möchten Sie nicht zu frischen, sondern zu künstlichen Blüten greifen um ein bleibendes Erinnerungsstück an die Hochzeit zu haben. Dann werden Sie bei Dameo fündig. Brautsträuße aus hochwertigen Textilblumen erhalten Sie hier bereits ab circa 7€. Auch Amazon hält Brautsträuße bereit, die aus künstlichen Blumen gefertigt wurden.

Die Wahl der Blumen ist entscheidend

Heutzutage bekommt man zwar fast alle Blumen das ganze Jahr über. Dennoch lässt sich, wenn Sie sich für saisonalen Blumenschmuck entscheiden, einiges einsparen. Da diese leichter und schneller verfügbar sind. Wenn Sie sich vorab informieren möchten, welche Blumen wann Saison haben dann werfen Sie einen Blick auf diesen Blumen-Saisonkalender. er bringt bei der Frage, welche Blumen wann Saison haben, rasch Licht ins Dunkel. Auch wenn zum gewünschten Termin die persönliche Lieblingsblume keine Saison hat, so werden Sie sicher schnell eine hübsche Alternative dazu finden.

Selbst kreativ werden

Denn mit dem persönlichen Kreativitätspotenzial können Sie beim Punkt "Brautstrauß" wunderbar Kosten sparen. Entweder Sie pflücken die dafür gewünschten Blumen aus dem eigenen Garten oder von einem Blumenfeld. Sollen es ganz spezielle Blumen sein, dann können diese beim Floristen bestellt werden. Nur Mut, einen individuellen und schönen Strauß zu binden ist, mit etwas Übung, gar nicht so schwer. Das nötige Zubehör wie Bänder und dergleichen lässt sich leicht im Internet oder aber im Bastelgeschäft vor Ort beschaffen.

Wie das dritte Video hier zeigt, müssen Sie aber nicht zwangsläufig zu frischen oder künstlichen Blüten greifen. Brautsträuße aus besonderen Schnuckknöpfen oder auch Federn sind in England und den USA schon lange ein echter Trend und erfreuen sich auch hierzulande wachsender Beliebtheit. Ideal für alle Bräute, die auf der Suche nach etws ganz Besonderem sind und vielleicht eine Hochzeit im Vintage Stil feiern wollen. Ein solcher Brautstrauß ist obendrein auch noch nach Jahren, ein wirklich schönes Erinnerungsstück an den Tag der Hochzeit.

Noch etwas ganz Besonderes, für alle die Ihren Brautstrauß als bleibende Erinnerung verwahren möchten
Autor seit 6 Jahren
15 Seiten
Laden ...
Fehler!