Die beiden Kontrahenten - Fielmann gegen Apollo Optik

Fast jeder wird sich in seinem Leben irgendwann mit dem Thema Sehhilfe beschäftigen müssen. Durch den bekannten Werbeslogan "Brille Fielmann” hat sich der Augenoptiker bei den Fernsehzuschauern einen Namen gemacht. In derzeit 663 Filialen hat der Kunde mehr als 2.000 Brillenfassungen zur Auswahl. Die "Brille zum Nulltarif” gehört aber leider der Vergangenheit an. Einen Fielmann Online Shop gibt es nicht, auch wenn es einige Produkte gibt, die über das Internet vertrieben werden könnten. Dafür bietet der Internet-Auftritt des Unternehmens eine Menge Informationen.

Der Konkurrent Apollo Optik verfügt zwar über mehr Filialen als Fielmann, liegt jedoch umsatzmäßig hinter Fielmann (Fielmann-Umsatz 1 Mrd. Euro). Dabei hat auch Apollo für einprägsame Fernsehwerbung gesorgt. Wer erinnert sich nicht an die beiden älteren Männer, die auf einer Bank sitzen und einer jungen Dame hinterher schauen. Rabatte in Höhe des Alters sollten die Kunden in die Läden locken. Einen Apollo Online Shop gibt es ebenfalls nicht, doch bietet der Optiker einen Kontaktlinsen-Lieferservice.

Das ZDF-Magazin WISO verglich Beratung, Service und Preis

Wer heutzutage feststellt, dass er eine Brille benötigt, braucht nicht mehr erst zum Augenarzt zu gehen, um sich eine Verordnung zu besorgen. Augenoptiker sind so gut ausgebildet und ausgestattet, dass sie anhand von eigenen Messungen den richtigen zu korrigierenden Wert ermitteln können. Augenerkrankungen erkennen und behandeln fallen allerdings nicht in ihren Resort. Ein wichtiger Punkt in der Beratung des Kunden ist es jedoch ihn zu befragen, ob Erkrankungen vorliegen, die in Bezug auf eine Sehstörung stehen könnten, wie zum Beispiel bei Diabetes mellitus. Auch die Frage nach einer Medikamenten-Einnahme oder Allergien sollte der Optiker unbedingt stellen. Der Optiker muss durch Nachfragen einschätzen können, ob der Kunde zunächst einen Augenarzt konsultieren sollte. Ein WISO-Reporter ließ sich in jeweils drei Filialen von Fielmann und Apollo Optik beraten.

Ob auch die richtige Sehstärke verkauft wurde, und die Qualität der Brillen augenärztlichen Kriterien entsprach überprüfte für die Sendung ein Facharzt für Augenheilkunde. Eine Brillenversicherung wird von beiden Augenoptiker-Konzernen angeboten. Eine Mitarbeiterin der Verbraucherzentrale Essen geht in der Sendung auf diesen zusätzlichen Service der Ketten ein. Im Preisvergleichs-Test hat Fielmann die Nase vorn. Nicht nur beim Brillen-Preis war Fielmann günstiger. Auch bekommt man bei Fielmann Zubehör wie Brillenputztücher und ein Brillenetui kostenlos als Beigabe. Bei Apollo müssen diese extra bezahlt werden.

Vorschaubild: pixabay.com

© Edelgard Kleefisch

Elli, am 14.01.2013
3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 3 Jahren
562 Seiten
Laden ...
Fehler!